islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Arabisch im Koran?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 09.01.2013 17:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Wort "Gehirn" müssen sie ja nicht gekannt haben, aber sie werden doch wohl einen Begriff für dieses komische Zeug gehabt haben, was da im Kopf drin steckt. Zumal man schon seit der Antike wusste, dass das Zeug im Kopf für kognitive Prozesse verantwortlich ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_der_Hirnforschung

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 09.01.2013 18:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das Wort "Gehirn" müssen sie ja nicht gekannt haben, aber sie werden doch wohl einen Begriff für dieses komische Zeug gehabt haben, was da im Kopf drin steckt. Zumal man schon seit der Antike wusste, dass das Zeug im Kopf für kognitive Prozesse verantwortlich ist.

Hmm, stimmt eigentlich. Aber soweit ich weiß, wird im Koran allgemein immer vom "Herzen" als Sitz der Intelligenz und des Verstandes gesprochen.
Was mich nur interessieren würde, ist, warum dann eben in dem Vers etwas von "lügender" Stirn/Stirnlocke steht. Meinte Mo damit einfach, dass die Person an sich lügt?

Aber mir ist auch nicht bekannt, dass die Muslime, die den Koran in- und auswendig kennen, besonders erfolgreich im Bereich der Hirnforschung sind. Außerdem denke ich, dass der Stirnlappen, wenn er für Sachen wie Motivation usw. zuständig ist, doch dann eigentlich IMMER "aktiv" ist. So könnte man also alles darauf beziehen, oder?

_________________
"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran von Gott ist, könnte man glatt meinen, er sei von einem Mann." - Dieter Nuhr

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.01.2013 00:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Ohje, das ist ja wirklich extrem kompliziert! Aber wenn absolut alle Übersetzer, das mit Stirn/Stirnhaar und "packen", "zerren" oder "ziehen" übersetzen, dann kann man jawohl davon ausgehen, dass es auch so passt, oder? Und die Stirn hat doch auch nichts mit Lügen zu tun!


Kommt darauf an, wie man das sieht. Was sich hinter der Stirn abspielt, hat sehr wohl mit Lügen zu tun. Sie werden dort vorbereitet.

Zitat:
Ich meinte das Wort für Gehirn. Ich vermute, dass man das damals noch nicht gekannt hat, oder?


Man hat es bereits zur Pharaonenzeit gekannt, ebenso die Griechen der Antike, und zwar mit seiner Funktion. Gib mal bei Google "Gehirn in der Antike" ein, dann wirst Du fündig.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 10.01.2013 00:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, bei den Griechen soll es ja schon als Zentrum des Denken gegolten haben. Aber was im Koran auch auffällt, ist, das hier ganz oft von dem Herzen als Verstand und Vernunft geredet wird. Was ja auch Quatsch ist, zumindest physiologisch betrachtet.

Ich frage mich bloß, was dann damit gemeint ist, dass die "Stirnlocke" lügnerisch und sündigend ist. Ist dann damit einfach die Person an sich gemeint? Das als "Wunder" der Vorherwissenschaft zu betrachten, das findet ihr aber alle lächerlich, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 10.01.2013 01:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Ja, bei den Griechen soll es ja schon als Zentrum des Denken gegolten haben. Aber was im Koran auch auffällt, ist, das hier ganz oft von dem Herzen als Verstand und Vernunft geredet wird. Was ja auch Quatsch ist, zumindest physiologisch betrachtet.


Genau diese Ansicht gab es aber auch bei den späteren Griechen. Es gab da einen Rückschritt, der offenbar Eingang in den Koran gefunden hat.

Zitat:

Ich frage mich bloß, was dann damit gemeint ist, dass die "Stirnlocke" lügnerisch und sündigend ist. Ist dann damit einfach die Person an sich gemeint?


Das könnte durchaus sein. Das wäre jedenfalls die sinnvollste Interpretation, meiner Meinung nach.

Zitat:

Das als "Wunder" der Vorherwissenschaft zu betrachten, das findet ihr aber alle lächerlich, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?


Und wie lächerlich Exclamation

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 10.01.2013 19:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Zitat:

Das als "Wunder" der Vorherwissenschaft zu betrachten, das findet ihr aber alle lächerlich, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?


Und wie lächerlich


Ok. Ich hoffe, ich nerve nicht, aber darf ich dich fragen, warum genau? Irgendwie finde ich es schon krass, dass sich jetzt herausgestellt hat, dass wirklich der Frontallappen im Gehirn etwas mit Lügen zu tun hat. Und im Internet finde ich auch keine genaue "Widerlegung" dieses "Wunders".

Allerdings glaube ich ist es Blödsinn, das Wort mit "Stirn" zu übersetzen, da es im Koran sonst IMMER auch mit Stirnlocke übersetzt worden ist. Wie hier etwa:
Sure 11, Vers 56: Siehe ich vertraue auf Allah, meinen Herrn und euern Herrn. Kein Tier ist auf Erden, das Er nicht an seiner Stirnlocke hielte. Siehe, mein Herr ist auf rechtem Wege.
Es ist das gleiche Wort und hier macht es ja wohl auch keinen Sinn, "jemanden an der Stirn zu halten" - das geht ja gar nicht!
(Quelle: http://www.enfal.de/Tafsirde/Teil%2012.htm Das kommt wohl von den "Stirnhaaren" der Pferde damals...)

_________________
"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran von Gott ist, könnte man glatt meinen, er sei von einem Mann." - Dieter Nuhr

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2013 01:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es ist kein Wunder, wenn sich herausstellt, dass hinter der Stirn das Denken und damit auch das Lügen stattfindet, egal ob unmittelbar hinter der Stirn oder weiter an den Seiten (nämlich der Schläfengegend, wie ich gelesen habe) oder sonstwo im Gehirn. Es wird sich immer hinter der Stirn abspielen.

Übrigens hat nach meiner Erinnerung niemand das fragliche Wort mit "Stirn" übersetzt, sondern mit "Schopf".

Sure 11, Vers 56 ist Blödsinn, denn es gab und gibt zahllose Tierarten, welche an keiner Locke welcher Art auch immer zu halten sind, weil sie gar keine Haare haben.

Von "jemanden an der Stirn halten" war ja wohl auch nicht die Rede.

Kann es sein, dass Du gar keine Auskünfte haben wolltest, sondern ein sogenanntes Wunder "beweisen"? Dann tut es mir leid um die meinerseits verwandte Zeit.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2013 01:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Kann es sein, dass Du gar keine Auskünfte haben wolltest, sondern ein sogenanntes Wunder "beweisen"? Dann tut es mir leid um die meinerseits verwandte Zeit.


Nein, auf gar keinen Fall! Ich bin dir echt dankbar für deine Bemühungen; ich hoffe, das glaubst du mir! Ich kann auf jeden Fall versichern, dass ich den Islam als die absolut schrecklichste Religion überhaupt empfinde und ich hoffe einfach zutiefst, dass da insgesamt absolut NICHTS dran ist. Diese bescheuerten "Wissenschaftlichen Wunder" haben mich irgendwie kurz stutzig gemacht, aber letztendlich sind die allermeisten ja eben kompletter Quatsch.
Warum sollte ich dann dieses Wunder bewiesen wollen, wenn ich nicht Muslima bin? Mir ging es wirklich nur darum, für mich zu beweisen, dass das mit dem Gehirn eben hoffentlich Quatsch ist. Ich bin halt irgendwie gerade allgemein verunsichert.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2013 02:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es gibt für dich keinen Grund verunsichert zu sein. Und anstatt dich von einigen angeblichen Wundern, die ja nichts weiter als Interpretationen von vagen Versen sind, aus dem Konzept bringen zu lassen, solltest du den Koran als komplettes Werk sehen. Wenn der Koran wirklich von Gott ist dann darf er nicht einen einzigen Fehler enthalten (wobei dies nicht einmal als Beweis reichen würde).
Wenn man also einen Fehler findet, dann wären selbst 1000 Wunder nicht genug um das auszugleichen.
Wie der Zufall es so will, gibt es reichlich Fehler. Nehmen wir zum Beispiel mein Lieblingsthema, die Evolutionstheorie. Wir stammen mit absoluter Sicherheit von Affen ab. Der Koran hingegen behauptet, Allah hätte uns aus Lehm geformt und diesem Gebilde dann Leben eingehaucht.

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2013 12:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hi,

dazu möchte ich auch nochmal diese beiden Threads empfehlen:

http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=1518&start=0

http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=26&start=0

Es ist offensichtlich, daß der Qur'an zahlreiche Widersprüche (Anzahl der herabgesandten Engel während der Schlacht von Badr, Schöpfungsgeschichte, Mondspaltung) und Ungereimtheiten enthält (Fehler in der Beschreibung des Christentums = bspw. Leugnung der Kreuzigung Jesu), neben seinen literarischen Schwächen.
Auch existieren genügend Hinweise, daß der Qur'an in seiner heutigen Form unvollständig ist, auch wenn die Hinweise, daß eine Zige von Aischa einige Suren gefressen haben soll, ziemlich amüsant klingen.

Prof. Muhammad Kalisch der Universität Münster verliess nach seiner intensiven wissenschaftlichen Analyse über die Anfänge des Islam und die Lebensweise Mohammeds den Islam, den er Jahre zuvor angenommen hatte.

Es gibt eine regelrechte Koranwunderindustrie, die von reichen Geistlichen finanziert werden und mit teils mafiaähnlichen Methoden alles daran setzen, Leuten einzureden, der Qur'an enthalte hochwissenschaftliche Dinge und Wunder. Einer unserer Forenmitglieder, UnsichtbarerGeist, hatte sich mal die Mühe gemacht, einige der von Islamapologeten immer wieder angeführten Wissenschaftler zu kontaktieren. Einige existierten nicht, andere bestritten jemals diese Äußerungen getätigt zu haben und andere gaben zu, für gewisse Äußerungen eine finanzielle Entschädigung erhalten zu haben oder deren Äußerungen wurden völlig aus dem Kontext gerissen. Es ist unglaublich, wie massiv diese Propagandaindustrie mittlerweile ist (Hinweis auf die Fetullah Gülen-Bewegung ist wichtig). Einer der aktuellen Manipulationsversuche ist die Behauptung, Muslime hätten zuerst Amerika entdeckt. Hier in Deutschland versuchen viele Muslime immer wieder Goethe als Muslim zu bezeichnen, was eben einfach nicht der Tatsache entspricht (dazu gibt es hier ebenfalls einige Threads).

Nur weil gewisse Islamkreise manche Dinge 100 mal wiederholen, ändert sich nichts an dem Wahrheitsgehalt, der in Bezug auf all diese wissenschaftlichen Dinge einfach gen 0 tendiert.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0683s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]