islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Affen und Schweine (Koranwunder)

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 11:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß in islamischen Kreisen vor 3-4 Jahren ein Gerücht verbreitet wurde, ein Muslim im Jemen wäre in ein Untier verwandelt worden, weil es den Qur'an auf den Boden geschmissen hätte. Im damaligen Extremistenforum khutba.net wurde u.a. ein Photo eines Fabelwesens verbreitet und siehe da, ein Großteil der dort aktiven Muslime war sich sicher, daß dies passiert sei und ein Wunder des Islam gewesen sei.

Selbstverständlich hat sich später herausgestellt, daß es ein Scherz gewesen ist.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
free-life




Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 11:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Kann man wirklich so dumm sein, solche Dinge für bare Münze zu halten?? unfassbar was durch Gehirnwäsche alles möglich ist.
_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
GM-LSX




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 08.12.2008
Beiträge: 101


germany.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 11:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was die Affen angeht gibt es dafür noch eine zusätzliche Erklärung. Es kommt ab und zu mal vor das eine Mensch mit einem Affenschwanz (Knochen, Muskeln, Haut und Harrwurzeln) geboren wird. Mann kann davon ausgehen das dies früher noch öfters der Fall war, da die Vererbung intakter Erbanlagen in der Zeit von Hexenverbrennung und Inquisition (also lange bevor die Evolutionstheorie, sei sie nun in der Version von Darwin oder Lamark, aufkam, das Menschen und Affen einen gemeinen Vorfahren haben) stark verringert wurde. Denn wenn dies (Die Geburt eines Menschen mit einem Schwanz am Hinterteil), so wurde dies dem Einwirken des Teufels zugeschrieben und das Kind wie auch die Mutter getötet.

Von daher sollte es nicht unwahrscheinlich sein das man rund 1000 Jahre zuvor dies eher einer Verwandlung in einen Affen zuschrieb, als einem Bund mit dem Teufel. Zumal die (arabischen) Juden nicht an das Böse in Person glaubten. Für sie war es mehr das Schlechte im Menschen.



Das Kind mit der Kappe ist übrigens Muslim.
ImageImage



Was dies Bekanntheit von Affen zu Muhammads Zeit angeht: Es gibt Hadithe, die davon berichten, das Affen ihre untreuen Weibchen gesteinigt haben sollen. Und dass soll sich ereignet haben bevor Muhammad Regeln erließ, selbiges mit untreuen/ehebrechenden Menschen zu tun.

_________________
لن أستسلم
lan astaslim
ich werde mich nicht unterwerfen

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
rookieracoon




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.03.2009
Beiträge: 728


libya.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 14:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@ GM-LSX
Guter Einwurf.
Mit den Bildern müßte man nochmal checken das sie kein fake sind und die wissenschaftliche Erklärung...
Den hadith mit der affensteeinigung habe ich neulich gelesen, wenn ich ihn wiederfinde poste ich ihn noch- inshallah, es war ein Gefährte von Mo. und der hat dann halt bei der Affensteinigung mitgemacht (?).

@SysAdmin
Du meinst glaube ich #"Die Legende vom Rattenmädchen" (link zu spiegel online).
Das Foto einer Silikon-Plastik geggen Genversuche soll als Hoax weitergericht worden sein.
Der angebliche Clou bei der Geschichte ist das Muslime tatsächlich daran geglaubt hätten; Ich denke es gibt auch bei uns genügend Hoaxes oder urban-legends, aber es ist natürlich angenehmer zu glauben das andere auf so etwas hereinfallen.

Back to topic:
Ich zeige im nächsten Post nochmal die 3 Stellen im Koran, auch der Vergleich verschiedener Übersetzungen ist sehr aufschlußreich.

Noch interessanter aber ist der Hintergrund, dazu zitiere ich dann aus dem Koran-blog.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Lotte




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 8929
Wohnort: wilder Süden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 14:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Mit den Bildern müßte man nochmal checken das sie kein fake sind und die wissenschaftliche Erklärung...


Das Phänomen ist schon sehr lange bekannt - es können in der Embryonalentwicklung Merkmale früherer Entwicklungsstufen wieder auftreten. Man nennt das auch Atavismus.
http://de.wikipedia.org/wiki/Atavismus

Die Ausbildung eines Schwanzes bei Kindern innerhalb der Embryonalentwicklung kommt immer mal wieder vor.
Zitat:
(lat.: atavus Urahn)
Das Auftreten von anatomischen Merkmalen bei Organismen, die eigentlich für ihre Urahnen typisch waren und in gegenwärtiger Entwicklung keine weitere Funktion besitzen: z.B. Halsfisteln beim Menschen als Überbleibsel der während der Embryonalentwicklung angelegten Kiementaschen, Nickhaut, Steißbein, überzählige Zähne, zusätzliche Brustwarzen entlang der Milchleiste, starke Körperbehaarung oder der sog. Darwin-Ohrhöcker.

Wie alle übrigen Säugetiere, besitzen auch menschliche Embryos in ihrer frühen Entwicklungsphase einen teilweise langen wirbellosen Schwanz, der sich in weiteren Entwicklungsstadien des Embryos zurückbildet. Wenn dieser Prozess in irgendeiner Weise gestört ist, werden menschliche Babys - unabhängig von Hautfarbe - mit einem kleinen Schwänzchen geboren.

http://www.science-at-home.de/lexikon/lexikon_det_00010801000032.php

Atavismen sind in der medizinischen Fachliteratur eindeutig und hinreichend beschrieben. Sie zählen zudem als ein klassischer Beweis für die Evolution!

_________________
Gruß,
Lotte
„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Steven Weinberg)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 14:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« rookieracoon » hat folgendes geschrieben:
@ GM-LSX
Guter Einwurf.
Mit den Bildern müßte man nochmal checken das sie kein fake sind und die wissenschaftliche Erklärung...
Den hadith mit der affensteeinigung habe ich neulich gelesen, wenn ich ihn wiederfinde poste ich ihn noch- inshallah, es war ein Gefährte von Mo. und der hat dann halt bei der Affensteinigung mitgemacht (?).

@SysAdmin
Du meinst glaube ich #"Die Legende vom Rattenmädchen" (link zu spiegel online).
Das Foto einer Silikon-Plastik geggen Genversuche soll als Hoax weitergericht worden sein.
Der angebliche Clou bei der Geschichte ist das Muslime tatsächlich daran geglaubt hätten; Ich denke es gibt auch bei uns genügend Hoaxes oder urban-legends, aber es ist natürlich angenehmer zu glauben das andere auf so etwas hereinfallen.

Back to topic:
Ich zeige im nächsten Post nochmal die 3 Stellen im Koran, auch der Vergleich verschiedener Übersetzungen ist sehr aufschlußreich.

Noch interessanter aber ist der Hintergrund, dazu zitiere ich dann aus dem Koran-blog.


Hallo,

ja, ich bezog mich auf diesen Vorfall. Natürlich sind Aberglaube und mystische Elemente auch Teil anderer Religionen und Kulturen.

Ich habe erst vor ein paar Wochen über die schnelle Ausbreitung solcher teils völlig abstrusen Geschichten unter Muslimen mit einer islamkritischen Bekannten gesprochen. Auch völlig bei den Haaren herbeigezogene Verschwörungstheorien und Gerüchte a la "Firma XY sei angeblich von Juden geführt und würde Israel unterstützen" erfreuen sich in der Ummah großer Beliebtheit.

Viele Muslime machen sich erst gar nicht mehr die Mühe, sich näher mit irgendwelchen Thesen oder Behauptungen zu beschäftigen.

Mir sind eben diese Realitätsferne und dieses wissensresistente Verhalten einfach unter Muslimen aufgefallen.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 15:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich habe noch einen Nachtrag:

Solange Muslime mit solchen abergläubischen Geschichten keinem Menschen etwas zu leide tun, oder mir irgendeine Meinung aufzwingen wollen, können sie von mir aus an die Krümelmonster glauben.

Diese Geschichten werden aber eben leider auch immer wieder für eine Stimmungsmache gegen Nichtmuslime benutzt.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
rookieracoon




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.03.2009
Beiträge: 728


libya.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 16:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zum Ursprung des "Schw-affen-wunders": diese 3 Stellen im Koran: 2:63-66, 5:59-60 und 7:166
Es wird sehr unübersichtlich, unten gebe ich eine Zusammenfassung.


# Sure 2 bei Surenvergleich.de
Übersetzung der Azhar Universität (Kairo 1990)
[2:62]Die Gläubigen, Juden, Christen, Sabäer und diejenigen, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und gute Werke verrichten und sich eines guten Lebenswandels befleißigen, haben ihren Lohn bei ihrem Herrn. Sie brauchen keine Angst zu haben, und sollen nicht traurig sein.
[2:63]Gedenkt der Zeit, als Wir euer Gelöbnis entgegennahmen und den Berg (Sinai) hoch über euch ragen ließen. Wir sprachen: "Haltet fest an den von Uns herabgesandten, euch zugedachten Offenbarungen! Denkt stets daran, und befolgt sie in der Hoffnung, vor Strafe geschützt zu werden!"
[2:64]Ihr habt euch dann abgewandt. Wenn Gott euch nicht mit Huld und Barmherzigkeit bedacht hätte, wäret ihr unter den Verlierern.
[2:65]Ihr kennt gewiß die unter euch, die den Sabbat mißachteten. Da sprachen Wir:
"Werdet affenähnliche, verächtliche Geschöpfe!"
[2:66]Das machten Wir zu einem Beispiel und einer Warnung für die Zeitgenossen und die Nachkommen und zu einer Lehre für die Frommen


Ahmadeyya:
[2:65]Und sicherlich habt ihr Kenntnis von (dem Ende) derer unter euch, die das Sabbatgebot übertraten. So sprachen Wir zu ihnen: "Seid denn Affen, Verachtete."
Parret:
[2:65]"Ihr wißt doch Bescheid über diejenigen von euch, die sich hinsichtlich des Sabbats einer Übertretung schuldig machten, worauf wir zu ihnen sagten:
""Werdet zu abgestoßenen Affen!""
"
Rassoul
[2:65]Und gewiß habt ihr diejenigen unter euch gekannt, die das Sabbat-Gebot brachen.
Da sprachen Wir zu ihnen: "Werdet ausgestoßene Affen."


Es geht nur um jene die den Sabbath gebrochen haben, Azhar spricht von affenähnlichen Geschöpfen. Alle 4 Übersetzungen betonen aber die "Unbeliebtheit" der Verwandelten: verächtlich, verachtet, abgestoßen oder ausgestoßen.




# Sure 5 bei Surenvergleich.de, die umliegenden Verse sind interessant.
[5:57]O ihr Gläubigen! Diejenigen unter den Schriftbesitzern und den Ungläubigen, die sich über eure Religion lustig machen und abfällig darüber reden, dürft ihr nicht zu Vertrauten nehmen. Fürchtet Gott und haltet seine Vorschriften ein, wenn ihr wirklich glaubt!
[5:58]Wenn ihr zum Gebet aufruft, machen sie sich darüber lustig, weil sie Menschen sind, die sich des Verstandes nicht bedienen können.
[5:59]Sprich: "Ihr Schriftbesitzer! Grollt ihr uns etwa, weil wir an Gott, die uns herabgesandte Offenbarung und die zuvor herabgesandten Offenbarungen glauben und weil die meisten von euch Frevler sind?"
[5:60]Sprich: "Soll ich euch sagen, wer sich die schlimmste Strafe Gottes zuzieht? Das sind die Menschen aus euren Reihen, die Gott verflucht hat und auf die Er zornig ist, deren Herzen Er so verschloß, daß sie Affen und Schweinen ähneln und dem Teufel dienen. Diese sind auf der tiefsten Stufe, sind sie doch am weitesten vom geraden Weg abgeirrt."

Ahmadeyya:
[5:60]Sprich: "Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das?
die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen und Schweine gemacht hat und die den Bösen anbeten.
Diese sind in einer noch schlimmeren Lage und noch weiter irregegangen vom rechten Weg."
Paret:
[5:60]Sag: Soll ich euch von etwas Schlimmerem Kunde geben im Hinblick auf eine (gewisse) Belohnung (die Frevler aus euren eigenen Reihen) bei Allah (erhalten haben)?
(Leute) die Allah verflucht hat, und auf die er zornig ist, und aus denen er Affen und Schweine gemacht hat, und die den Götzen (? at-taaghuut) dienten.
Die sind schlimmer daran und weiter vom rechten Weg abgeirrt.
Rassoul
[5:60]"Sprich: ""Soll ich euch über die belehren, deren Lohn bei Allah noch schlimmer ist als das?
Es sind, die Allah verflucht hat und denen Er zürnt und aus denen Er Affen, Schweine und Götzendiener gemacht hat.
Diese befinden sich in einer noch schlimmeren Lage und sind noch weiter vom rechten Weg abgeirrt."""

Wenn man die vorangehenden Verse betrachtet scheinen die Schriftbesitzer bzw. Ungläubigen sich über die Muslime lustig gemacht zu haben. Man kann die Verse dann als Verspottung betrachten, sozusagen ein Wettstreit der Beleidigungen (der Sieger ist bekannt).




In Sure 7 ist das "Affenwunder" in Erzählungen über das Volk Israel eingebettet:
# Sure 7 bei Surenvergleich.de
[7:163] Frage sie nach der am Meer gelegenen Ortschaft, deren Bewohner das Sabbatgebot mißachteten und Fische fingen! Die Fische waren dann an jedem Sabbat sichtbar und fangbereit. An den Tagen, an denen kein Sabbat zu halten war, kamen jedoch keine Fische. So prüften Wir sie wegen der Frevel, die sie begangen hatten
[7:164] Einmal fragte eine Gruppe unter ihnen: "Warum predigt ihr überhaupt für diese Menschen, die Gott vernichten oder qualvoll bestrafen wird?" Sie antworteten: "Das tun wir, um uns eurem Herrn gegenüber der Ermahnungspflicht zu entledigen und in der Hoffnung, sie würden fromm werden."
[7:165] Als sie die Ermahnung mißachteten und so taten, als hätten sie sie vergessen, retteten Wir die Guten, die von üblen Taten abrieten, und erlegten den Ungerechten wegen der begangenen Frevel eine qualvolle Strafe auf.
[7:166] Weil sie die ihnen vorgeschriebenen Verbote unentwegt mißachteten, erklärten Wir ihnen:
"Ihr sollt, weil ihr euch so verhaltet, verächtlichen Affen gleichen!"
[7:167]Einst erklärte Gott, Er werde bis zum Jüngsten Tag Menschen über sie herfallen lassen, die ihnen qualvolle Pein zufügen. Dein Herr ist schnell im Strafen, aber auch verzeihend und barmherzig.

Ahmadeyya:
[7:166]Als sie trotzig bei dem verharrten, was ihnen verboten war, da sprachen Wir zu ihnen:
"Werdet denn verächtliche Affen!"
Paret:
[7:166]"Und als sie sich über das, was ihnen verboten worden war, hinwegsetzten (? `atau), sagten wir zu ihnen:
""Werdet zu menschenscheuen Affen!"""
Rassoul
[7:166]"Und als sie trotzig bei dem verharrten, was ihnen verboten worden war, da sprachen Wir zu ihnen:
""Werdet denn verächtliche Affen!"""





Zusammenfassung:
-Nur an einer der 3 Stellen ist von der Verwandlung zu Affen und Schweinen die Rede.
-Nur Juden die Gebote gebrochen haben wurden "verwandelt".
-Die Azhar Universität übersetzt; "affenähnlich/ Affen und Schweinen ähneln/ Affen gleichen"; Das ist gerechtfertigt wenn man die Übersetzung als Exegese betrachtet und eben nicht an eine physische Verwandlung glaubt.
-Sure 5 scheint während eines eskalierenden Konflikts entstanden zu sein wohingegen Sure 2 und 7 Retrospektiven sind.


Jetzt noch der Koran-blog:
Zitat:
Der # Koran-blog (link) meint dazu:
"...Die erste dieser Textstellen schildert, wie Allah den Juden, "die sich hinsichtlich des Sabbats einer Übertretung schuldig machten", sagt: "Werdet zu ausgestoßenen Affen!". Weiter heißt es, dass die so Verfluchten als "warnendes Exempel für die Mit- und die Nachwelt" dienen sollen. In der islamischen Theologie wurden diese Passagen traditionell nicht auf sämtliche Juden bezogen. Ibn Abbas schreibt: "die, die den heiligen Sabbat gebrochen haben, wurden in Affen verwandelt und kamen danach um, ohne Nachkommen zu hinterlassen". Andere jedoch, darunter der frühe islamische Gelehrte Ibn Qutaiba, glauben, die heutigen Affen seien die Nachfahren jener Juden, die den Sabbat gebrochen hatten.

Dies wird heute weithin als Metapher für die Verderbtheit der Juden verwendet, sogar für ihre Gleichsetzung mit Tieren. Mohammed selbst begann damit, als er die Juden des Qurayzah-Stammes als "ihr Brüder von Affen" anredete, bevor er sie massakrierte...."


"Die Juden des Qurayzah-Stammes" sind die Banu Quaraiza, der Stamm der nach der grabenschlacht in Yathrib (Medina) durch die Muslime ausgelöscht wurde.
Zu den Banu Quraiza habe ich hier und in den folgenden Beiträgen etwas geschrieben.

Im historischen Kontext muß man sich klar sein das Mohammed bemüht war von den Juden als "Prophet" anerkannt zu werden- was diese ablehnten.
Die wesentlichen Hintergründe sind dabei politischer und wirtschaftlicher Natur, die Beschimpfung der Juden war nur ein eher unbedeutender Schritt in dem Konflikt der nur vorläufig mit der Vertreibung/ Ermordung der Juden in Yathrib stagnierte um mit dem "Zug nach Chaibar" sowie viel später in der Vertreibung der Juden von der arabischen Halbinsel eine Fortsetzung zu finden.

Mein Fazit:
Das verblüffende Koran-Wunder diente ursprünglich zur Diffamierung der unkooperativen Juden und gleichsam als theologische Rechtfertigung für das Vorgehen des Propheten Mohammeds.
Diese Methode erfreut sich bei manchen Muslimen noch heute großer Beliebtheit.
Erstaunlich ist aber das diese Schmähungen - mit moderner Wissenschaft garniert - tatsächlich für Dawa Zwecke eingesetzt werden.


Zuletzt bearbeitet von rookieracoon am 05.05.2009 16:55, insgesamt 2-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
free-life




Geschlecht:
Alter: 44
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 16:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Es geht nur um jene die den Sabbath gebrochen haben, Azhar spricht von affenähnlichen Geschöpfen. Alle 4 Übersetzungen betonen aber die "Unbeliebtheit" der Verwandelten: verächtlich, verachtet, abgestoßen oder ausgestoßen


korrekt bezieht sich nicht auf alle juden.

_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
kereng






Anmeldungsdatum: 18.11.2006
Beiträge: 414


kiribati.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 18:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« cuidada » hat folgendes geschrieben:
« kereng » hat folgendes geschrieben:
Die Verwendung von Schweineorganen in der Transplantationsmedizin finden wir in einer balinesischen Erzählung. ...

kereng, aus welcher Zeit stammt die Geschichte?

Der König soll ein Zeitgenosse von Gajah Mada gewesen sein, also 14. Jahrhundert. Die Geschichte ist wahrscheinlich vor der Islamisierung Indonesiens entstanden. Aber eigentlich ist das egal, weil weder ein Einfluss des Korans noch ein Einfluss der modernen Medizin darin zu erkennen ist.

« cuidada » hat folgendes geschrieben:
Im Grunde kann man bei allen Koran"wundern" schlicht sagen: das steht da nicht.

Genau. In diesem Fall steht weder im Koran, dass Menschen und Affen oder Schweine ähnliche DNA haben (was bei den Schweinen nicht mal stimmen würde), noch dass sie sonst irgendwelche Ähnlichkeiten haben.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Erik






Anmeldungsdatum: 25.12.2006
Beiträge: 538


blank.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 19:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Noch ein Koranwunder.
Und diesmal sogar eins, das zweifelsohne sich erfüllt hat.
http://ahlu-sunnah.com/viewtopic.php?f=70&t=4228


Image

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
rookieracoon




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 12.03.2009
Beiträge: 728


libya.gif

BeitragVerfasst am: 05.05.2009 19:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« kereng » hat folgendes geschrieben:

.... In diesem Fall steht weder im Koran, dass Menschen und Affen oder Schweine ähnliche DNA haben (was bei den Schweinen nicht mal stimmen würde), noch dass sie sonst irgendwelche Ähnlichkeiten haben.


Abgesehen von den DNA-Unterschieden noch etwas zu den Organen:
Xenotransplantation bedeutet von einer Spezies zur anderen:
Zitat:
# Xenotransplantation (link zu wiki)
...Herzklappen von Schweinen werden schon heute als mögliche Alternative zu mechanischen verwendet. Dabei werden die Herzklappen jedoch so bearbeitet, dass sie kein Antigen an der Oberfläche tragen, das als fremd erkannt werden könnte.
Jedoch sind bis heute ganze Organ-Xenotransplantationen beim Menschen nicht möglich.

Obwohl Primaten viel näher zum Menschen verwandt sind, werden heute Schweine als die vielversprechendste Möglichkeit für Organtransplanatationen gehandelt. Schweineorgane sind physiologisch besser geeignet den Anforderungen an den menschlichen Körper zu genügen. Die erste Herz-Xenotransplantation an einem Menschen mit einem Schimpansenherzen zeigte, dass das Herz zu klein war um die Blutzirkulation aufrechtzuerhalten (Hardy, Mississippi 1964). Schweineherzen dagegen haben eine ausreichende Funktion der linken Herzkammer um einen Menschen am Leben zu erhalten und sind zudem noch klein genug um in den Thorax zu passen...

Die Problematik von Organ-Transplantationen wird meißtens unterschätzt: es kann zu unvorhergesehen Reaktionen bei (Mensch-Mensch) Transplantationen kommen, auf jeden Fall müßen diese personen Medikamente nehmen die das eigene Immunsystem unterdrücken; trotzdem werden die fremden Zellen/ Zellverbände im Lauf von Jahren oder Jahrzehnten angegriffen- deshalb wird regelmäßig untersucht.




Völlig anders verhält es sich mit Insulin (wiki) das in Schweine-Pankreas Zellen produziert wird: es ist ein Protein (Proteo-Hormon), also eine Kette aus Aminosäuren, die mit dem menschlichen Insulin fast identisch ist.
Als Botenstoff muß es nur an den passenden Zielzellen "andocken" können um die Reaktion dieser Zellen auszulösen.

Die ersten Insulinpräparate waren aus Rinder-pankreas-zellen (gibt es wohl heute noch), danach Schweine-pankreas-zellen und synthetisches Insulin.

Rind- und Schweine-Insulin werden auch für Haustiere mit Diabetes eingesetzt (z.B. Hunde oder Katzen), das zeigt das diese Insulin für verschiedene Spezies funktionieren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
blobb






Anmeldungsdatum: 19.03.2009
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.05.2009 01:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« cuidada » hat folgendes geschrieben:
Ich weiß schon, dass Du auf unserer Seite bist. Laughing
Freut mich!


Very Happy

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:
Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß in islamischen Kreisen vor 3-4 Jahren ein Gerücht verbreitet wurde, ein Muslim im Jemen wäre in ein Untier verwandelt worden, weil es den Qur'an auf den Boden geschmissen hätte. Im damaligen Extremistenforum khutba.net wurde u.a. ein Photo eines Fabelwesens verbreitet und siehe da, ein Großteil der dort aktiven Muslime war sich sicher, daß dies passiert sei und ein Wunder des Islam gewesen sei.

Selbstverständlich hat sich später herausgestellt, daß es ein Scherz gewesen ist.

MfG Admin


Meine Fresse...

« rookieracoon » hat folgendes geschrieben:

[5:60]Sprich: "Soll ich euch sagen, wer sich die schlimmste Strafe Gottes zuzieht? Das sind die Menschen aus euren Reihen, die Gott verflucht hat und auf die Er zornig ist, deren Herzen Er so verschloß, daß sie Affen und Schweinen ähneln und dem Teufel dienen.


Frag mich ob der Autor dieses "Wunder"-Artikels sich diesen Vers mal genau durchgelesen hatte, bevor er so begeistert die Ähnlichkeit zwischen Menschen, Affen und Schweinen verkündet hat...auwei...so kann man sich auch toll selbst ins Knie schiessen... Shocked


Und an alle: Mit so vielen hilfreichen Quellen hätte ich echt nicht gerechnet, vielen Dank euch!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Luisel




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 09.06.2012
Beiträge: 449


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.04.2013 12:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Nun gibt es ja immer die Frage, woher der Mensch kommt. Entweder aus Lehm und Wasser oder ....und dafür gibt es denn auch viele andere Theorien, weil man nicht gern ein Affe sein möchte, so wird oder muß der Mensch eben aus was ganz Besonderem sein.

Habe da mal was gefunden, was eine andere Erklärung anbietet:

http://www.ilya.it/chrono/pages/dacquedt.htm

Zitat:
In diesem Punkt unterscheidet sich Dacqué von allen heutigen Vorstellungen (außer de Sarre und den bei ihm genannten Pionieren). Er sagt, daß die Entwicklung der Wirbeltiere mit dem Menschen begann, und daß alle Tierarten von diesem Hauptstamm abgezweigt sind. Auf einer Übersichtstafel (S. 252) beginnen die Adamiten bereits in der Steinkohlenzeit; sie waren horngepanzert, lebten amphibisch zwischen Wasser und Land, gingen noch auf allen Vieren (im Gegensatz dazu: de Sarre nimmt Zweifüßigkeit als Urform an) und waren natursomnambule Wesen, also noch nicht mit analytischem Denken beschäftigt, sagten auch noch nicht "ich" sondern "wir". Als nächste große Stufe gibt es die Noachiten des Erdmittelalters, genauer der Kreidezeit; sie kämpften mit Drachen und entwickelten den Heldenbegriff. Ihre Taten sind unsere Mythen. Der Bruch zum Tertiär entspricht der Sintflut Noahs, Gondwanaland ging unter, die letzten Menschen mit dem dritten Stirnauge erlagen der Katastrophe.


Über die Aussagen könnten man ordentlich streiten oder diskutieren, aber woher der Mensch nun wirklich kommt, da sind sich die Wissenschaftler noch nicht einig, da müssen wir halt Lehm nehmen. Smile

Da schmeiß`mer halt mit Lehm, weil uns nichts Besseres einfällt.

Allah weiß es bestimmt oder die Propheten oder Offenbarer oder wer weiß wer noch.

Wenn die Wissenschaft abgelehnt wird, muß halt eine andere Erklärung her. Smile

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1001s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]