islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Ist der Islam eine friedfertige Religion?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 14:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Anwar » hat folgendes geschrieben:
So schlechte, unfaire und dumme Sachen lese ich innerhalb von 3 Tagen auf diesem Forum, ich musste mich registrieren. Also, ich grüße euch!

Hallo Anwar, herzlich willkommen in unserem Forum.
Kannst du nicht einmal ein Beispiel geben für "schlechte, unfaire und dumme Sachen, wegen denen du dich genötigt sahst, dich anzumelden? Vermutlich mit dem Wunsch verbunden, darüber offen zu diskutieren?!

Danke im Voraus, ich bin gespannt.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 22:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Montreal » hat folgendes geschrieben:


Hi, der Vers den du aus Kapitel 5 Vers 33 oben zitiert hast, spricht von der reinen Selbstverteidigung, denn im Vers wird ganz klar gesagt, was die Bedingungen sind:

1. Jemand führt zuerst Krieg gegen den Gesandten, also gegen die Muslime, fängt also mit Krieg gegen die Muslime an.
2. "Unordnung im Lande zu erregen trachten" Das Wort Unordnung bezieht sich hier direkt auf Mord (warum werde ich jetzt ausführlicher Ausführen und zeigen), also Krieg gegen die Muslime, was auch im Kontext aus Punkt 1 (Krieg gegen den Gesandten, und somit gegen die Muslime) klar hevorgeht. Schauen wir uns außerdem die 4 verschiedenen Übersetzungen aus Koransuren.de mal für das arabische Wort "fasaadan" an:

Ahmadeyya übersetzt es mit: "Unordnung"
Rudi Paret übersetzt es mit: "Unheil"
M. A. Rassoul übersetzt es mit: "Verderben"
Azhar übersetzt es mit: "Unheil"

Das Wort "fasaadan" das im arabischen vorkommt kann vieles bedeuten, bzw. sich auf vieles beziehen, deshalb muss man wissen in welchem Kontext dieses Wort gebraucht wird, denn nur so kann man wissen was damit gemeint ist und wenn wir uns den Kontext dieses Verses, und sogar den Kontext einen Vers zuvor anschauen, dann sieht man hier klar, dass es sich um Mord handelt, also Krieg gegen die Muslime, wörtlich im Koran wird das Wort "HARB" verwendet, was ein echter Krieg bedeutet, also mit Waffen und Töten.

Deshalb ist die Übersetzung von der Azhar die inhaltlich korrekteste an der Stelle, die so lautet:

"Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

wie man sieht und ich schon ausgeführt habe, bezieht sich das Wort "Fasaaden" auf Mord, bzw. Menschen die dabei sind Mord zu begehen, (was damals auch Geschah und weshalb der Vers gesandt worden ist aber dazu komme ich gleich) Wenn man sich außerdem noch zusätzlich den Vers zuvor anschaut, dann sieht man, dass das Thema ebenfalls um Mord geht.

Hinzu kommt noch, dass Punkt 1 (Krieg gegen den Gesandten und Muslime) mit Punkt 2 ("Verderben im Lande zu erregen trachten") im Koran mit einem "UND" miteinander verknüpft sind, also erst wenn beide Punkte erfült sind, dann die Anordnung gilt, Beweis:

"Der Lohn derer, die gegen Allah und Seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten"

http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure5.html

Außerdem habe ich mir mal noch den Geschichtlichen Kontext angeschaut, also aus welchem Grund der Vers damals gesandt worden ist und dort sehen wir, dass der Prophet mit einer Gruppe einen Vertrag gemacht hatte und diese Gruppe nach einer Weile ihren Vertrag brachen und anfingen den Muslimen die Wege abzuschneiden, Muslime zu überfallen und zu töten. Auch von Vergewaltigungen gegenüber Muslime wird in meinem Tafsir berichtet. Die Übersetzung von Azhar bezieht sich genau auf diese Umstände damals, weshalb sie die Inhaltich beste auf Koransuren zu diesem Vers ist, weil sie den Kontext im Text und sowohl den Geschichtlichen Kontext berücksichtigt.

Fazit: der Vers handelt von der Selbstverteidigung. Jemand erklärt den Muslimen Krieg (wie damals geschehen) und greift die Muslime an mit dem Ziel sie zu töten und in so einem Falle sagt Gott, dass Muslime gegen die Angreifer vorgehen können und sich Selbstverteidigen können solange der Angreifer nicht von seinem Unrecht und Vorhaben ablässt, denn einen Vers danch in Vers 34 räumt Gott jeden Angreifern und Mördern das Recht auf Reue und Vergebung ein:

"Ausgenommen sind diejenigen unter ihnen, die ihre Tat bereuen, bevor ihr euch ihrer bemächtigt. Ihr sollt wissen, daß Gott unendlich barmherzig und vergebend ist." - Kapitel 5 Vers 34.

Lg

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 22:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

skyla: Deshalb ist die Übersetzung von der Azhar die inhaltlich korrekteste an der Stelle, die so lautet:

"Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."


Also wenn ich Gott beraube oder ermorde, muss man mich kreuzigen. Shocked
Muhammed (also der Gesandte) hat natürlich Glück, den kann ich ja nicht mehr berauben und ermorden.

Außer ich entschuldige mich dafür...
Denn Gott ist ja unendlich (also nicht wirklich, siehe oben) barmherzig und vergebend.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 22:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
skyla: Deshalb ist die Übersetzung von der Azhar die inhaltlich korrekteste an der Stelle, die so lautet:

"Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."


Also wenn ich Gott beraube oder ermorde, muss man mich kreuzigen. Shocked
Muhammed (also der Gesandte) hat natürlich Glück, den kann ich ja nicht mehr berauben und ermorden.


Mal ne ernsthafte Frage: Kannst du lesen ? wenn ja, begreifst du das Gelesene auch ? denn im Vers steht nichts drinne was du behauptest.

Weitere Frage: kennst du das deutsche Wort "UND" ? weist du was "und" bedeutet und für Auswirkungen hat? Ich sehe im Vers von Anfang an mindestens 2 "und" vorkommen, 2 mal "und" die du nicht beachtest.

Shocked

Und weil ich immer noch Zweifel habe, dass du es immer noch nicht schnallst:

Zitat:
Also wenn ich Gott beraube oder ermorde, muss man mich kreuzigen. Shocked


Nein muss man nicht, denn dies steht auch nicht im Vers drinne. (ich habe dir diesmal gerne das lesen und denken abgenommen, auf dauer wird es aber zu stressieg Very Happy)

(ich hatte dir schon oft erzählt warum ich dich eher ignoriere, weil es teilweise wie man sieht schon an den basics scheitert mit dir, teilweise binn ich mir unsicher bei dir, in Form von: Meint der das jetzt ernst oder ist es ne Verarsche Very Happy)

Lg

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 23:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kann sogar verstehend lesen (manchmal sogar zwischen den Zeilen).
Aus Rücksichtnahme habe ich mir einige Anmerkungen erspart.
Aber da du selbst so darauf herumreitest.

"Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."
Oder
"Diejenigen, die gegen Gott oder Seinen Gesandten kämpfen und auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."
Oder
"Diejenigen, die gegen Gott und Seinen Gesandten kämpfen oder auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."
Oder
"Diejenigen, die gegen Gott oder Seinen Gesandten kämpfen oder auf Erden Unheil stiften, sollen wegen Mordes getötet, wegen Raubmordes gekreuzigt werden."

Würde ich deine Sichtweise als richtig annehmen, dann wäre es nur ein Verbrechen wenn ich gegen Gott UND den Gesandten kämpfe UND sie dann noch beraube UND ermorde.
Was natürlich eine Absurdität darstellt.

Abgesehen davon ist jemand nicht unendlich barmherzig wenn es für die Barmherzigkeit Bedingungen gibt.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 23:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Würde ich deine Sichtweise als richtig annehmen, dann wäre es nur ein Verbrechen wenn ich gegen Gott UND den Gesandten kämpfe UND sie dann noch beraube UND ermorde.


Na also geht doch langsam^^, einfach das geschriebene genau beachten (indem Fall das "und" weil du es davor nicht beachtet hattest und gleich 2 und's in einem Satz weggelassen hattest (man muss sich das mal vorstellen lol), was die Botschaft extrem kastriert, verändert, zu etwas anderem macht was nicht im Koran drinne steht), dann wird alles viel klarer und einfacher, auch für mich, dann brauche ich nicht mehr so viel baby sitten ;)

Es werden Bedigungen aufgezählt, die alle zusammen erfüllt sein müssen, also mit einem "UND" verknüpft sind, Du hast 2 dieser UND einfach weggelassen und das aus einem einzigen Satz! Wenn du Sätze so nach belieben kastrierst, kommt das raus was bei dir raus kam, unzwar Käse^^. Der Koran benutzt hier bewusst das Wort UND statt ein "Oder". wenn dort ein Oder drinn gestanden hätte, dann wäre deine Aussage oder Überlegung gültig, es steht aber kein "oder" drinne" sondern ein "und" was ein rießen Unterschied ist. Aber ich sehe schon.. du schreibst, "Würde ich deine Sichtweise als richtig annehmen" oje :D

Hätte nie gedacht, dass ich jemanden in deinem Alter noch erklären muss, was ein "und" ist/bedeutet und wie man mit Texten richtig umgeht usw.. haha u made my day ;)

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Würde ich deine Sichtweise als richtig annehmen, dann wäre es nur ein Verbrechen wenn ich gegen Gott UND den Gesandten kämpfe UND sie dann noch beraube UND ermorde.


Im Koran steht drinne: "Der Lohn derer, die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen"

Krieg gegen den Gesandten ist auch Krieg im allgemeinen gegen die Muslime zu verstehen, (schließlich ist der Propehet der Anführer der Muslime damals gewesen) Und im Vers ist auch die Rede von einem Richigen Krieg mit Waffen also auf arabisch wortwörtlich im Koran: "Harb".

Jetzt Frage ich dich lieber Star Lord, führst Krieg gegen die Muslime? Und nochmal zur Erinnerung, hier ist nicht die Rede von einem Intellketuellen Krieg, oder sonstwas legitimes, sondern von "HARB" also einen echten Krieg mit Waffen mit dem Ziel den Gegenr zu töten. ("Harb")

Ich nehm an, dass du nicht gegen Muslime Krieg führst, also Muslime töten willst^^

Lg


Zuletzt bearbeitet von skyla am 08.10.2015 00:29, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 23:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wie schon gesagt, die von dir angeführten Aussagen sind eine Absurdität.
Außerdem verstoßen sie gegen jede Vernunft, sind völlig komplett unsinnig, sowie gaga^3.
Aber passend für die al-Azhar.

Und die Muslime massakrieren sich bereits gegenseitig.
Da gibt es nichts für mich zu tun...

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 07.10.2015 23:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
Krieg gegen den Gesandten ist auch Krieg im allgemeinen gegen die Muslime zu verstehen

Geht es jetzt hier nur um den Krieg mit "harten Waffen" oder um Krieg auch mit Worten?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 00:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
« skyla » hat folgendes geschrieben:
Krieg gegen den Gesandten ist auch Krieg im allgemeinen gegen die Muslime zu verstehen

Geht es jetzt hier nur um den Krieg mit "harten Waffen" oder um Krieg auch mit Worten?


Hi, hier geht es nur um den Krieg, mit wie du sagst, "harten Waffen", also Waffen die zum Töten da sind.
Also auf arabisch im Koran drinne stehend: "harb" was Krieg mit echten harten Waffen heißt, mit dem Ziel zu töten.

https://de.glosbe.com/de/ar/Krieg
http://de.langenscheidt.com/deutsch-arabisch/krieg

Lg

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 00:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gut, dann ersticke ich Allah mit Zuckerwatte.

Image

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender


Zuletzt bearbeitet von Star Lord am 08.10.2015 00:39, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 00:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Gut, dann ersticke ich Allah mit Zuckerwatte.


Du willst etwas ersticken, woran du nicht glaubst ?

haha (ich mag dich Smile )

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 00:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wieso?
Allah existiert ja, er ist bloß nicht das was du glaubst.

http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=263471#263471

Wobei dieser Allah aber tatsächlich bloß eine selbstzerstörerische, wahnhafte Obsession innerhalb der Menschheit ist.
Ein böser Geist oder Dämon, für jene die es spiritueller mögen.


Ich würde für kleine Kinder auch das Monster unter dem Bett vertreiben wenn es notwendig wäre.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 01:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« skyla » hat folgendes geschrieben:
« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
« skyla » hat folgendes geschrieben:
Krieg gegen den Gesandten ist auch Krieg im allgemeinen gegen die Muslime zu verstehen

Geht es jetzt hier nur um den Krieg mit "harten Waffen" oder um Krieg auch mit Worten?


Hi, hier geht es nur um den Krieg, mit wie du sagst, "harten Waffen", also Waffen die zum Töten da sind.
Also auf arabisch im Koran drinne stehend: "harb" was Krieg mit echten harten Waffen heißt, mit dem Ziel zu töten.

Zuerst einmal eine Feststellung:
"Krieg gegen den Gesandten" kann man mit "harten Waffen" nicht mehr führen, da der "Gesandte" schon lange tot ist.

Wie also soll solch ein faktisch unmöglicher Krieg dann ein Krieg gegen die Muslime sein?

Erklärungsbedarf!

Und dann steht im Koran in Sure 33 so etwas:

"60 Wenn die Heuchler, die Wankelmütigen und die Lügner, die Gerüchte in Medina verbreiten, nicht aufhören, werden Wir dich gegen sie vorgehen lassen, und so werden sie nur kurz in deiner Nähe weilen.
61 Sie sind verflucht. Wo immer sie sich aufhalten, sollen sie gefaßt und getötet werden."

Quelle: Koranübersetzung nach der Kairoer Universität
al-Azhar, die du ja präferierst, wie du selbst sagst.

Was sind denn die Waffen der Heuchler, der Wankelmütigen und der Lügner? Es sind die Worte.
Und was sagt der Koran hier klar, deutlich und völlig unmissverständlich, wie mit diesen Menschen umgegangen werden muss?

Sie sollen, wo immer sie sich aufhalten, gefasst und getötet werden!

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
skyla




Geschlecht:
Alter: 40
Anmeldungsdatum: 22.01.2015
Beiträge: 694


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 02:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
« skyla » hat folgendes geschrieben:
« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
« skyla » hat folgendes geschrieben:
Krieg gegen den Gesandten ist auch Krieg im allgemeinen gegen die Muslime zu verstehen

Geht es jetzt hier nur um den Krieg mit "harten Waffen" oder um Krieg auch mit Worten?


Hi, hier geht es nur um den Krieg, mit wie du sagst, "harten Waffen", also Waffen die zum Töten da sind.
Also auf arabisch im Koran drinne stehend: "harb" was Krieg mit echten harten Waffen heißt, mit dem Ziel zu töten.

Zuerst einmal eine Feststellung:
"Krieg gegen den Gesandten" kann man mit "harten Waffen" nicht mehr führen, da der "Gesandte" schon lange tot ist.

Wie also soll solch ein faktisch unmöglicher Krieg dann ein Krieg gegen die Muslime sein?

Erklärungsbedarf!


Damals wurden Muslime angegriffen verfolgt und getötet, nachdem eine Gruppe ihren Vertrag mit dem Propheten gebrochen hatten. Aus diesem Grund wurde der Vers gesandt. (Historischer Kontext). Jetzt sagst du korrekterweise dass der Prophet nicht mehr da ist und man den Vers nicht mehr anwenden könne, soweit auch so so richtig, denn Es gibt bestimmte Verse die beziehen sich speziell NUR auf eine damalige Situation oder Vorgänge oder gar Personen. Ich sage nicht, dass dies so ein Vers wäre, denn ich weis es nicht, denn Krieg gegen den Gesandten, bedeutet ja auch nichts anderes als Krieg gegen die Muslime (der Prophete war ja ein Moslem), und heute leben ca. 1,7 Milliarden Muslime. Wenn man es also wortwörtlich nimmt, bezieht sich der Vers auf die damalige Situation, als der Prophet noch am Leben war, wenn man das Wort Prophet stellvertretend für die Muslime nimmt, dann wie gesagt gibt es heute 1,7 Millairden Muslime.
----

Zitat:
Quelle: Koranübersetzung nach der Kairoer Universität
al-Azhar, die du ja präferierst, wie du selbst sagst.


zunächst einmal, ich präferiere vorallem die Übersetzung von Islam.de, aber wie ich schon bereits sagte, hat JEDE der Übersetzungen ihre Schwächen und Stärken, weshalb ich je nach Vers verschiedene Übersetzungen präferiere und klar mache warum.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2601
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.10.2015 12:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

skyla: Damals wurden Muslime angegriffen verfolgt und getötet...

Dann hat sich ja seither nicht viel geändert.
Die Muslime sind bis heute immer die eigentlichen Opfer.
Christen, Juden, Jeziden, Atheisten, Buddhisten und Hindus sterben - aber Muslime sind die Opfer.
Selbst beim Islamismus sind die Muslime ja die eigentlichen Opfer.
Warum erinnert mich das bloß an die Geschichtsklitterung der Neonazis?

Hier eine kleine Auswahl der muslimischen Opfergeschichte:

Komplette Vertreibung Andersgläubiger aus dem arabischen Kernland unter den "rechtgeleiteten Nachfolgern" Muhammeds (den Imam Khalifa).
717 An Juden und Christen ergeht die Anordnung, dass sie durch eindeutige Zeichen an der Kleidung von Muslimen unterscheidbar sein müssen.
807 Persiens Abbasiden Kalif Harun ar-Raschid ordnet an, dass Juden gelbe Gürtel und Christen blaue Gürtel zu tragen haben.
850 Pogrom unter Abbasidenkalif al-Mutawakkil (auch Mutavallil), 855 Edikt ein gelbes Abzeichen zu tragen
996-1021 unter Fatimidenkalif al-Hakim: ständige Übergriffe gegen Juden und Christen, 1005 ordnet er an, dass die Juden von Ägypten und Israel Glöckchen an ihrer Kleidung und ein Goldenes Kalb aus Holz um den Nacken tragen müssen.
1066 Massaker von Granada (nur das bekannteste)
1121 Ein Brief aus Baghdad beschreibt Erlässe die Kleidung von Juden betreffend: Zwei gelbe Zeichen, eines an der Kopfbedeckung eines um den Hals, weiters muss jeder Jude ein Stück Blei um seinen Hals tragen auf dem das Wort "Dhimmi" steht.
Weiters muss er einen breiten Gürtel tragen, Frauen müssen einen roten und einen schwarzen Schuh tragen und ein Glöckchen daran oder an der Kleidung befestigt.
Almoraviden (auch al-Murabitun, Marabouts), 1135 Pogrom in Cordoba, radikale Politik in al-Andalus ab 1086 und in Nordafrika ab 1053
ab 1147 Zeit der Almohaden: gegen Christen und Juden, Zwangskonversion oder Sklaverei und Tod, in al-Andalus wie Nordafrika
Siehe dazu auch: berühmter Flüchtling vor isl. Verfolgung in Andalus - Maimonides, siehe auch Epistel (Brief) an den Jemen (Epistle to Yemen), dort wurden die Juden seiner Zeit wiederum durch Shiiten verfolgt.

1301 werden Juden verpflichtet gelbe Turbane zu tragen.
1400 mehrere Massaker in den Synagogen von Aleppo, wohin sich Juden geflüchtet hatten
1465 Fez, Tausende werden ermordet, nur 11 Juden überleben
1480 Otranto, 800 Christen werden ermordet weil sie nicht zum Islam konvertieren wollen
https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4rtyrer_von_Otranto
1492 unter Askia Mohammad I. werden die Juden aus Timbuktu später aus ganz Mali vertrieben
1656 Massaker in Isfahan, ab 1661 müssen sie dort einen Stoffflicken als Erkennungszeichen an der Kleidung tragen.
1828 Massaker in Baghdad
1839 in Mashhad (sog. Allahdad incident)
1867 in Barfurush
1840 Pogrom in Damaskus
1864 Marrakesch und Fez
1869 Tunis
1875 Demnat
1897 Tripolitanien
Bspl für den Umgang mit Juden bzw Nichtmuslimen: Hinrichtung der Jüdin Sol Hachuel, http://en.wikipedia.org/wiki/Sol_Hachuel
Ihr Schicksal erinnert an das von Asia Bibi heute, und dem so vieler anderer angeblicher Islam-Verleugner

Farhud (Baghdad) 1. Juni 1941 Das größte und gewalttätigste antijüdische Pogrom im Nahen Osten während des 2. Weltkriegs, mit geschätzten 150 Ermordeten und 600 zerstörten jüdischen Geschäften.
Oft auch als arabische Reichskristallnacht bezeichnet.

Ende des 2. Weltkriegs: Mufti von Jerusalem (flieht nach Ägypten), siehe auch bosnische SS-Einheit Sandschar...
ab 1948, Gründung Israels: verstärkte Diskriminierung im gesamten isl. Raum, (denn Jude wird jetzt auch mit Israeli gleichgesetzt, doch das führt erst recht zur Auswanderung der oriental. Juden nach Israel)

Einige Quellen: M.R. Cohen, The neo-lachrymose conception of Jewish-Arab history, 1991
Sefer ha-demaòt, Berlin, 1924-26, Simon Bernfeld, vol. 1
Letters of medieval Jewish traders, Princeton 1973, S.D. Goitein
Moses ben Maimon, Epistle to Yemen
H.Z. Hirschberg, A history of the Jews in Northern Africa, 2d ev., Leiden, 1974-81
Bat Yeòr, The dhimmi: Jews and Christians under Islam, Rutherford, New Jersey, 1985
The Caliphs and their nonmuslim subjects: A critical study of the convenant of Umar, 1930, reprint London, 1970

Für die Pogrome und Übergriffe gegen die Christen während isl. Eroberungen (zB. Malta und Chios wurden komplett entvölkert), oder gegen die sog. orientalischen Ostkirchen (zB. gr. Orthodoxe, Kopten, Aramäische Christen), sowie gegen Buddhisten, Hindus, Sikhs, Zoroastrier, Aleviten und Bahai...
müssten wir einen eigenen Thread aufmachen, ebenso wie für den Sklavenhandel unter dem Islam (zB Zandj, Sansibar-Ostafrika).
Auch diese begannen jeweils mit der Eroberung dieser Gebiete durch Muslime (siehe zB Timur Lengh oder Märtyrer der Skihs...) und dauern teils bis in die Gegenwart an (Südsudan, Zypern, East-Timor, Boko Haram, Mauretanien).

Image
Anm.: Auch in Spanien wurde 1086 nach der Schlacht von Sagrajas (auch Zalaca oder Zalaqqa) ein solcher Schädelturm errichtet.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender


Zuletzt bearbeitet von Star Lord am 11.01.2016 23:34, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0929s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]