islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Die genauen Vorwürfe gegen die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Balaban






Anmeldungsdatum: 05.11.2015
Beiträge: 2


blank.gif

BeitragVerfasst am: 02.07.2017 17:36    Die genauen Vorwürfe gegen die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee? Antworten mit ZitatNach oben

Ich würde gerne wissen was genau der Moschee vorgeworfen wird um es selber besser beurteilen zu können. Am liebsten wären mir wen man die passenden Suren zitieren oder benenn würde, damit man es nach schlagen kann. Kritischer sehe ich irgendwelche Fatwas oder aussagen von Gelehrten der verschiedenen Islamischen Strömungen, es sei den sie beiziehen sich auf Suren. Gerne können auch Befürworter der Mosche antworten, gerne auch mit Suren als beleg für ihre Argumente.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2491
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 02.07.2017 22:15    Re: Die genauen Vorwürfe gegen die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee? Antworten mit ZitatNach oben

« Balaban » hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne wissen was genau der Moschee vorgeworfen wird...


https://de.wikipedia.org/wiki/Ibn-Rushd-Goethe-Moschee#Einzelnachweise_und_Anmerkungen

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017 18:06    Re: Die genauen Vorwürfe gegen die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee? Antworten mit ZitatNach oben

« Balaban » hat folgendes geschrieben:
Ich würde gerne wissen was genau der Moschee vorgeworfen wird um es selber besser beurteilen zu können. Am liebsten wären mir wen man die passenden Suren zitieren oder benenn würde, damit man es nach schlagen kann. Kritischer sehe ich irgendwelche Fatwas oder aussagen von Gelehrten der verschiedenen Islamischen Strömungen, es sei den sie beiziehen sich auf Suren. Gerne können auch Befürworter der Mosche antworten, gerne auch mit Suren als beleg für ihre Argumente.

Hallo und herzlich willkommen in unserem islamkritischen Forum. Wie stehst du selbst zu dieser "Religion" Mohammeds? Bist du Muslim? Sunnit oder Schiit? Wie ist deine persönliche Einstellung zu diesem "reformatorischen Projekt" innerhalb des Islam?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6459


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 03.07.2017 21:18    Re: Die genauen Vorwürfe gegen die Ibn-Rushd-Goethe-Moschee? Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:

Hallo und herzlich willkommen in unserem islamkritischen Forum. Wie stehst du selbst zu dieser "Religion" Mohammeds? Bist du Muslim? Sunnit oder Schiit? Wie ist deine persönliche Einstellung zu diesem "reformatorischen Projekt" innerhalb des Islam?
Image

Auf jeden Fall etwas schüchtern. Du wirst auf eine Antwort u.U. zwei Jahre warten müssen.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Balaban






Anmeldungsdatum: 05.11.2015
Beiträge: 2


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2017 01:04    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

NeNe, kommt etwas früher. War heute bis 23 Uhr bei mir im Garten, das gute Wetter ausnützen.

Ich bin selber Moslem, aktuell schwank ich etwas ob ich mich noch als Sunnit bezeichnen will. Ich Fav. immer mehr nur noch den Koran als Richtschnurr zu nehmen und die Sünnets zu ignorieren (bzw, diese nur zu hilfe zu nehmen wen etwas was im Kuran steht mir unklar ist). Bin da aber noch in einer Forschungs- und Findungsphase.

Ich finde den Ansatz eigentlich recht gut bin aber in einigen Punkten noch kritisch.

Unschlüssig bin ich ob eine Frau Imamin sein kann (für beide Geschlechter), bin dafür jedoch offen.
Es ist auch kein Novum, das eine Frau das macht, wenn auch sehr selten ist das durchaus schon vorgekommen.

Gut finde ich das die Moschee allen offen stehen will auch für das Gebet. Ja, Homosexualität ist eine Sünde (da ist der Kuran recht eindeutig), doch wo steht bitte geschrieben das Sünder nicht beten dürfen. Mich Interessen die sexuellen Vorlieben anderer nicht (ausser den meiner Partnerin). Es sollte jeden offen stehen zu Allah zu beten ohne Einschränkunge, den Allah ist allbarmherzig (das ist seine am häufigsten genannte Eigenschaft).

Ein Homosexueller Imam/in allerdings würde mmn nicht passen da er/sie ein Vorbild sein soll und schon garnicht jemand der sich damit rühmt.

Auch sehe ich kein Problem darin das Frauen und Männer gemeinsam Beten. Das wird auch bei der Wahlfahrt an der Qibla so praktiziert und was gut genug und rechtens für den heiligsten Ort des Islams ist, ist auch gut genug für jede Moschee.

Die Gründerin Seyran Ates scheint mir jedoch ein einen recht ausgeprägtes Geltungsbewusstsein zu haben und ich weis nicht was sie als Imamin qualifizieren soll (sie sagt ja das sie sich zu einer Ausbilden lassen will). Ein Imam/in sollte den Koran gut kennen und perfekt die sprache beherschen, davon muss sie mich noch überzeugen falls sie es sein will.

Ich will auch darauf hinweisen das ich den Kuran nicht auswendig kenne und durchaus noch fehlerbehaftet bin. Ich Sammle grade Informationen und Notizen zu Themen die mich besonders interessen, um sie beim nächsten mal wen ich den Kuran lese, genau unter die Lupe zu nehmen.

Ich würde jetzt einfach gerne wissen was es sonst für Kritiken an dieser Moschee gibt um diese selbst überprüfen zu können.

edit info
hab vor aktuell ein Komma nachgetragen. Ich wurde ja zitiert und habe da gemerkt das ein Komma fehlt.


Zuletzt bearbeitet von Balaban am 04.07.2017 03:17, insgesamt 3-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6459


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2017 02:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Balaban » hat folgendes geschrieben:
Ich bin selber Moslem aktuell
Schön das mal zu erfahren.
Qua Geburt oder Konvertit?


« Balaban » hat folgendes geschrieben:
Ich würde jetzt einfach gerne wissen was es sonst für Kritiken an dieser Moschee gibt um diese selbst überprüfen zu können.
Überwiegend lehnen wir hier den Islam in jeder beliebigen Konfiguration ab.
In jedem Fall muß man aber sehen, daß die da in Berlin in dieser Moschee ganz massiv Häresie betreiben. Ganz wesentliche Glaubensbestandteile des Islam werden mißachtet und genau deswegen schlagen diesen Leuten eine Unzahl massiver Ablehnungen (auf Deutsch: Morddrohungen) entgegen. Es handelt sich im Kern um eine winzige Sekte, die in der internationalen Gemeinschaft der muslimischen Gläubigen ohne jede Chance ist. In muslimisch dominierten Ländern würden diese Leute schlicht verknastet werden.

Schön finde ich Deine Sicht zu Homosexuellen. Immerhin bist Du nicht dafür die von Hausdächern zu werfen.

Generell empfehle ich Dir hier im Forum mal zu lesen (und da insbesondere meine Beiträge!).

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2491
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.07.2017 14:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Balaban
Soweit ich das sehe, kam die größte Kritik aus der Türkei bzw von türkischen Organisationen.
Der Vorwurf ging dahin, dass die Moschee mit der Gülen-Bewegung zu tun habe.

Siehe auch der Link zu Wikipedia oben.
Ich glaube aber nicht, dass Frau Ates irgendwas mit Gülen verbindet.
Wobei ich das Projekt auch kritisch sehe, aber aus anderen Gründen.

Totalitäre Weltanschauungen kann man nicht liberal leben, man kann sich nur entscheiden sie gar nicht mehr zu praktizieren.
Das ist bloße Selbsttäuschung und Täuschung anderer.
Und für die Mehrheit der Muslime in Deutschland, Europa und der Welt hat diese Moscheegemeinde ohnehin keine Relevanz.
Wie du sagst, Ates ist ja nichtmal als Imam ausgebildet, wie will sie dann (auch nur theoretisch) irgendwas glaubwürdig reformieren?

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 05.07.2017 00:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Ates ist ja nichtmal als Imam ausgebildet, wie will sie dann (auch nur theoretisch) irgendwas glaubwürdig reformieren?

Seyran Ates taugt hier nicht einmal als Feigenblatt im Sinne einer "positiven Reformation" des Islam. Aber sie taugt dazu, diese Ideologie als das zu brandmarken, was sie ist:
- homophob
- frauenfeindlich
- faschistisch
- inhuman

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 05.07.2017 00:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Balaban » hat folgendes geschrieben:
Ich bin selber Moslem, [...] Ich Fav. immer mehr nur noch den Koran als Richtschnurr zu nehmen und die Sünnets zu ignorieren (bzw, diese nur zu hilfe zu nehmen wen etwas was im Kuran steht mir unklar ist). Bin da aber noch in einer Forschungs- und Findungsphase.

Hallo Balaban,

deinen Ansatz teilst du mit den sogenannten "Nur-Koranern". Aber auch ohne Sunna ist der Koran (völlig egal nach welcher Lesart!):
- homophob
- frauenfeindlich
- faschistisch
- inhuman

Dabei spielt es keine Rolle, wie oft man hier liest, Allah sei "barmherzig".

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.067s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]