islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Die Invasion

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13142


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.12.2016 18:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ja, da passt mein Posting besser hin, also bitte zum Thema dort weiterdiskutieren.

http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?t=13106

_________________
Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam!
(Zafer Senocak)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13142


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.01.2017 18:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Mal wieder ein sehr lesenswerter Beitrag von der Achse des Guten:


„Schaut mal, was mein Flüchtling alles kann!"
Von Imad Karim.

Jeden Tag höre ich von Flüchtlingen, muslimischen Flüchtlingen, traumatisiert, halb traumatisiert. Es sind fleißige Finder von großen Geldbeträgen, hochqualifizierte Arbeitskräfte, die aber ein wenig sexuell frustriert sind, Vorzeige-Flüchtlinge, denen von deutschen Gastfamilien das Flötenspielen innerhalb einer Woche beigebracht wird.

Tagein, tagaus Flüchtlingsintegrationsprogramme, die alle mehr oder weniger den Beigeschmack von inszenierten Zirkusauftritten haben, von infantilen Zurschaustellungen, nach dem Motto „Schaut mal, was mein Flüchtling alles kann!" Eine Epidemie der grenzenlosen Liebe ist offenbar ausgebrochen, Flüchtlinge scheinen als Volkstherapie zu fungieren oder, besser gesagt, als die Erfüllung einer göttlicher Mission. Flüchtlingshelfer steigen in dieser göttlichen Hierarchie empor zu Heiligen, zu Schutzpatronen.

Ich habe früher selbst Filme über Flüchtlinge für den WDR realisiert. Es ging um Menschen, die wegen ihrer politischen, religiösen oder sexuellen Orientierung verfolgt wurden und flüchten mussten, und bekam dafür internationale Filmpreise. Ich bin zweifacher Gewinner des ARD-CIVIS-Preises für Integration.

Warum hilft man den Menschen erst hier?Heute verstehe ich nicht, was sich hier vor meinen Augen abspielt. Ich verstehe den Sinn dieser offenen Grenze nicht. Warum ermutigt man Menschen, dass sie aus ihren Heimatländern fliehen und entwurzelt in Deutschland ankommen? Warum hilft man den Menschen vor Ort nicht oder hat ihnen nicht rechtzeitig geholfen?

Nehmen wir das Beispiel Syrien. Die Menschen sind entweder innerhalb Syriens oder in die Anrainerstaaten geflüchtet. Sie waren stets im Blickkontakt mit ihrer Heimat. Wo waren die Humanisten unter uns, als das UN-Welternährungsprogramm die Gelder für die syrischen Flüchtlinge in den bereits existierenden Unterkünften kürzte?

Ein Bruchteil des Geldes, das heute für die Angekommenen ausgegeben wird, hätte gereicht. Warum erstellte das Bundesamt für Integration bereits im Jahre 2014 einen Anwerbefilm, damit die Flüchtlinge ermutigt werden, nach Deutschland zu kommen? Und warum glaubt die Mehrheit der Gesellschaft, dass sie in der Lage ist, diese Millionen Menschen, deren Sozialisierung eigentlich bereits abgeschlossen ist, hier resozialisieren zu können? All das ist eine neue Form des Kulturkolonialismus – arrogant, ignorant, fahrlässig und keinesfalls human.


weiter geht es hier:

http://www.achgut.com/artikel/schaut_mal_was_mein_fluechtling_alles_kann

_________________
Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam!
(Zafer Senocak)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 04.01.2017 02:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

"Landespolizei­di­rek­tor Pilsl: "Wir wollen nichts beschönigen"

Landespolizeidirektor Pilsl über Gewalt im Migrations-Milieu und neue Polizeistrukturen."

https://kurier.at/chronik/oberoesterreich/landespolizeidirektor-pilsl-wir-wollen-nichts-beschoenigen/238.676.447

Zitat hieraus:
"Dass sich im täglichen Sicherheitsgeschäft der Polizei die Zahl der Gewalttaten im Migrationsbereich erhöht hat, will Pilsl nicht beschönigen. "Wir wollen nichts beschönigen, aber auch nichts dramatisieren. Ich traue mich auch zu sagen, dass alle Auffälligen Muslime sind, das muss erlaubt sein", erklärt er.

Gewalttaten in Asylquartieren seien 2016 um 100 Prozent angestiegen, nennt er einen Brennpunkt aus der Statistik."


Was ist das Problem?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2479
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 04.01.2017 19:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Lokalaugenschein am neuen Hauptbahnhof in Wien

Empfehlenswert: die Abendstunden.
Das prognostizierte Ergebnis: Der ÖBB-Generaldirektor wird dort trotz aktueller Terrorwarnungen keinen einzigen Polizisten, dafür aber Dutzende neu eingetroffene Migranten sehen...

http://www.krone.at/oesterreich/grosse-sicherheitsluecken-am-wiener-hauptbahnhof-trotz-terrorwarnung-story-547172

Die Nordafrikaner, Pakistani, Afghanen steigen aus den Fernzügen, sammeln sich in den Gängen und ziehen dann beim Haupttor Richtung City weiter ins gelobte Mindestsicherungs-Paradies - ohne Kontrolle ihrer Papiere, ohne jede Registrierung.

Liebe ÖBB, liebe Stadtpolitiker, liebe Exekutive: Erzählt uns Wienern bitte einfach keine Märchen mehr von "jetzt aber noch mehr Sicherheit".

Berlin-Attentäter reiste unbehelligt mit der Bahn
Dass verstärkte Kontrollen auf Bahnhöfen dringend nötig sind, zeigt auch der Fall des Attentäters Anis Amri...

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4485
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2017 00:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Heute auf PI die Frage woher Flutilantis Geld haben.
Würde vermuten, dass nicht nur die Nummer 'das Heimatdorf finanziert'
gut greift, sondern auch die vielgeliebte Havala-Methode, hier mit Zusatz-Schleppergeschäften:
Der grenzübergreifend unkontrollierte Flutilanti transportiert via
Verhüterli viel Pulver Kunterbunt in einer seiner Öffnungen.
Per Havala wird dann der Gewinn zurückgeschickt, Schulden beglichen,
natürlich wurde vorher Startgeld gezahlt damit das alles geht.

UNd insbesondere die Berliner Politik will das auch nicht allzu stark
ahnden, wir wissen ja Berlin brauchts bunt.
Und alle sind glücklich, siehe Bild:
http://www.islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=273727

Dass in Berlin Hasenheide und Umgebung die Clientel schön viel
Narrenfreiheit hat, muss man dann auch nicht für Zufall halten.

Womit wir als serviceorientiertes Forum direkt auch einen Tipp für
Flutilantis haben, wo sie in D am besten hingehen.
Sozusagen, direkt zu Mutti.

_________________
MfG, L

Wenn Gutmenschen-Cretins agieren, gibt's früher oder später Tote und Verletzte.

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein (Mahatma Ghandi)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2479
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 11.01.2017 23:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

@Llana
Das Havala-Geldüberweisungssystem wird auch den Behörden noch so einige Probleme bereiten.
Stichwort Terrorfinanzierung.
Wahrscheinlich wird das heikle Problem auch deshalb so wenig öffentlich thematisiert.
Handhabe dagegen hat man faktisch keine, alles was es benötigt sind die Kontakte und ein Handy.

Was anderes - Tafel vor Kollaps: „Wir schaffen das nicht. Nur Frau Merkel.“
http://rundblick-unna.de/tafel-vor-kollaps-wir-schaffen-das-nicht-nur-frau-merkel/

Vor „tumultartigen Zuständen“ sahen sich entsetzte Tafel-Mitarbeiter nun aber am Donnerstag in Lünen, wo die Lebensmittelausgabe regelrecht gestürmt wurde.
Wo die Tafel sonst unter 100 Menschen versorgte, drängten sich diesmal gut 150. Darunter viele Flüchtlinge.
Und kombiniert mit den sprachbedingten Verständigungshürden brach ein akutes Chaos aus.
Viele der Abgewiesenen hätten aufgebracht und wütend reagiert, weil sie nichts bekamen. Und vielen sei auch nicht klar, dass sie keinerlei einen Rechtsanspruch auf die zusätzlichen Lebensmittel haben, sondern dass die Tafel das alles ehrenamtlich organisiert (...)

In Holzwickede machten sich abgewiesene (deutsche) Tafelkunden wütend auch über die sozialen Medien Luft, was das Nachrichtenportal als „Hetze gegen Flüchtlinge“ aufgriff und thematisierte (...)

auch zu Problemen komme, die es früher so nicht gegeben hätte: dass die Flüchtlinge insbesondere Obst und Gemüse haben möchten, dass umgekehrt meist Schweinefleisch nicht erwünscht sei, auch nichts, was Schwein enthalte.
Solche Spezialwünsche kann das enorm beschäftige Tafel-Team aber unmöglich erfüllen, steckt Ulrike Trümper klar die Grenzen ab.

Sie lacht immer, wenn sie über die oft verärgerten Reaktionen der männlichen Kundschaft berichtet: Sie wollen dann den Chef sprechen. Wenn ich sage, der Chef bin ich, kommen sie damit gar nicht klar. Ich bin für sie nix...

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13142


germany.gif

BeitragVerfasst am: 16.01.2017 16:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zur Sendung:
Bürger verunsichert - Wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?

Bei "Anne Will" erreicht Simone Peters Selbstmitleid ein neues Niveau
Arme Simone Peter.

Offenbar war die Grünen-Politikerin in die "Anne Will"-Sendung am Sonntag gekommen, um den Schaden, den ihre Kritik am Einsatz der Kölner Polizei in der Silvesternacht ausgelöst hatte, zu begrenzen. Doch das wollte nicht recht gelingen.

Den Auftakt zur Sendung mit dem Titel "Bürger verunsichert - wie umgehen mit kriminellen Zuwanderern?" machte der "Tatort". Die Handlung: In einem Kölner Problemviertel gründet sich eine Bürgerwehr, die gegenüber jungen, kriminellen Nordafrikanern zur Selbstjustiz greift.

Der "Tatort" habe seine eigene Realität, sagte die Moderatorin Will. "Aber gucken wir mal, wie es in der wahren Realität aussieht."

"Der Rechtsstaat vollzieht nicht die Rechtsanwendung"

Nicht sehr viel anders, befand die Journalistin und Filmemacherin Düzen Tekkal, die CDU-Mitglied ist. Sie berichtet von Dreharbeiten im Problemviertel Mannheim-Neckartal, bei denen sie zur Begrüßung mit Flaschen beworfen wurde.

Gerade das türkische Kleinbürgertum habe sich bei ihr beklagt. "Der Rechtsstaat vollzieht nicht die Rechtsanwendung", urteilt sie.


Der ganze Bericht:
http://www.huffingtonpost.de/2017/01/15/anne-will-simone-peter_n_14194256.html

Ich habe die Sendung nicht gesehen, aber der Bericht gefällt mir und vielleicht schaue ich mir das doch noch an.

http://mediathek.daserste.de/Anne-Will/B%C3%BCrger-verunsichert-Wie-umgehen-mit-kr/Video?bcastId=328454&documentId=39984428

_________________
Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam!
(Zafer Senocak)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6458


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 01.02.2017 16:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wer schon immer mal einen "echten" syrischen Pass haben wollte...



Mit 530 € ist man dabei. Viel Geld für eine Sache mit der man aktuell noch nicht mal in die USA kommt.
Macht aber sonst einen guten Eindruck Very Happy

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4485
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 11.02.2017 12:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Syrien ruft ja jetzt seine aufbauwilligen Bürger zurück.

Bedeutet wohl:
Da es bei solchen Wiederaufbau-maßnahmen oft sehr viel Geld zu verdienen gibt,
werden jetzt viele Syrer die sich für fähig halten und intelligent sind ,
die Chance nutzen und dorthin zurückwandern, um wohl ihre Millionen zu verdienen.
Und Chancen wird es da jetzt viele geben.

Die, die in EU bleiben, sind dann vemutlich eher die mit ABC-Kompetenzminderung und
Unterstützungsbedürfnis Hartz4 und so.
Nicht zu vergessen die ISmotivierten.
Oder überseh ich was?

Diese Selektion wird ein echtes Merschel-Miraschel.

_________________
MfG, L

Wenn Gutmenschen-Cretins agieren, gibt's früher oder später Tote und Verletzte.

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein (Mahatma Ghandi)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
romeo1




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.06.2006
Beiträge: 1440


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.02.2017 10:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Viele Syrer gehen möglicherweise wieder zurück, dafür scharren Millionenscharen in Afrika aufgeregt mit den reiselustigen Hufen. Und mit einer denkbaren RRG neuen Bundesregierung wird sich das mit Sicherheit blutigbunt in Dtl. auswirken.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 23.02.2017 21:21    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Christoph Leonhardt: Ein junger Mensch mit einer für sein Alter sehr erwachsenen Weltanschauung:

""Luan soll bleiben"
Petition soll Abschiebung verhindern - doch ein Mitschüler widerspricht


„Luan soll bleiben!“, fordern Schüler eines Leipziger Gymnasiums in einer Petition. Sie wollen die drohende Abschiebung eines Mitschülers verhindern. Der 18-jährige Luan Zejneli kommt aus dem Kosovo, lebt gut integriert seit mittlerweile zwei Jahren in Deutschland – und soll nun innerhalb einer Woche das Land verlassen, nachdem der Asylantrag seiner Familie abgelehnt worden ist.

Mehr als 5000 Menschen haben die Petition bereits unterzeichnet, sogar Schauspieler Til Schweiger teilte sie auf Facebook und rief dazu auf, zu helfen. Doch ausgerechnet ein Mitschüler stellt sich öffentlichkeitswirksam gegen die Petition: Christoph Leonhardt ist 17 Jahre alt, geht in die 12. Klasse derselben Schule und ist Kreisvorsitzender der Schüler Union Leipzig.
„Sollte Luan bleiben dürfen, befürchte ich, dass sich Balkan-Flüchtlinge auf den Fall berufen“

„Bei aller Sympathie für den Einzelfall ist doch klar: Der Asylantrag wurde rechtsstaatlich geprüft und abgelehnt. Luans Eltern halten sich illegal in Deutschland auf“, schrieb Leonhardt auf Facebook und plädierte dafür, dass seine Mitschüler den Beschluss zur Abschiebung akzeptieren sollen. Der kontroverse Beitrag wurde bislang Hunderte Male geteilt und kommentiert. Viele finden Leonhardts Haltung herzlos. FOCUS Online hat mit dem CDU-Nachwuchspolitiker gesprochen."


http://www.focus.de/politik/deutschland/luan-soll-bleiben-petition-soll-abschiebung-verhindern-doch-ein-mitschueler-widerspricht_id_6695842.html

Natürlich macht er sich mit dieser vernünftigen Argumentation sehr viele Feinde - insbesondere bei der Gattung der emotional gesteuerten und intellektuell herausgeforderten Gutmenschen. Wie Til Schweiger einer ist.

Ein Shitstorm lässt da logischerweise nicht lange auf sich warten:

http://www.morgenpost.de/article209699083/CDU-Nachwuchs-erntet-Shitstorm-mit-Grafik-zu-Abschiebung.html

Kann man aber locker aushalten.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2479
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.06.2017 16:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn (Alp-)Träume wahr werden...

Image

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 31
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6458


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 16.07.2017 01:38    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Montreal » hat folgendes geschrieben:
« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Neben Polio ebenso Masern, TBC, Hepatitis.
In Österreich soll auch ein mutmaßlich an Lepra erkrankter "Flüchtling" dabei sein.
Nun sind Masern und Hepatitis hier sowieso endemisch und mit Tuberkulose gibt es allein wegen HIV ein Problem.
Polio dagegen stand kurz vor der Ausrottung, wenn nicht der Bürgerkrieg in Syrien ausgebrochen wäre. Und so eine Vökerwanderung ist der optimale Weg um so eine Krankheit (wieder-)zu verbreiten.




Zitat:
The Infectious Disease Epidemiology Annual Report (Infektionsepidemiologisches Jahrbuch meldepflichtiger Krankheiten für 2016 - Jahrbuch_2016.pdf) — which was published on July 12, 2017 and provides data on the status of more than 50 infectious diseases in Germany during 2016 — offers the first glimpse into the public health consequences of the massive influx of migrants in late 2015.

The report shows increased incidences in Germany of adenoviral conjunctivitis, botulism, chicken pox, cholera, cryptosporidiosis, dengue fever, echinococcosis, enterohemorrhagic E. coli, giardiasis, haemophilus influenza, Hantavirus, hepatitis, hemorrhagic fever, HIV/AIDS, leprosy, louse-borne relapsing fever, malaria, measles, meningococcal disease, meningoencephalitis, mumps, paratyphoid, rubella, shigellosis, syphilis, toxoplasmosis, trichinellosis, tuberculosis, tularemia, typhus and whooping cough.

Germany has — so far at least — escaped the worst-case scenario: most of the tropical and exotic diseases brought into the country by migrants have been contained; there have no mass outbreaks among the general population. More common diseases, however, many of which are directly or indirectly linked to mass migration, are on the rise, according to the report.

The incidence of Hepatitis B, for example, has increased by 300% during the last three years, according to the RKI. The number of reported cases in Germany was 3,006 in 2016, up from 755 cases in 2014. Most of the cases are said to involve unvaccinated migrants from Afghanistan, Iraq and Syria. The incidence of measles in Germany jumped by more than 450% between 2014 and 2015, while the number of cases of chicken pox, meningitis, mumps, rubella and whooping cough were also up. Migrants also accounted for at least 40% of the new cases of HIV/AIDS identified in Germany since 2015, according to a separate RKI report.
Richtig gefährlich ist das alles nicht. Allerdings sind die Zuwachsraten bedrohlich und es ist die Frage ob es wirklich einen guten Überblick zum Gesundheitszustand der Migranten gibt.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2479
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 21.07.2017 19:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Siehe auch:

https://www.morgenpost.de/berlin/article210571081/Hepatitis-A-Epidemie-in-Berlin-ausgebrochen.html

Zitat: „Diese Variante der Hepatitis sei vor allem verbreitet in Ländern mit schlechten hygienischen Bedingungen wie Indien, Afghanistan und Syrien.

Ebenso:
https://philosophia-perennis.com/2017/04/02/fluechtlinge-mykosen/
https://philosophia-perennis.com/2017/04/24/bandwurmbefall-fluechtlinge/

Anmerkung: Ich komme gerade von einem Kurzurlaub aus Irland (Dublin) zurück.
Und es ist erschreckend, wie viele Muslime sich bereits auch dort herumtreiben.
Die ebenfalls nicht wenigen Obdachlosen die ich gesehen habe waren hingegen fast ausschließlich junge und ältere Iren.
Aber die brauchen ja scheinbar keine Hilfe...

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13142


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.08.2017 15:18    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Akte Mohammad

Schon vor sechs Jahren wurde sein Asylantrag abgelehnt
… und er ist immer noch in Deutschland


und 5 weitere Akten von nicht abgeschobenen Asylforderern, die noch interessanter sind!

http://www.bild.de/news/inland/abschiebung/mohammad-haette-vor-sechs-jahren-abgeschoben-werden-muessen-52720858.bild.html

_________________
Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam!
(Zafer Senocak)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1004s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]