islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Radikaler Islam in Österreich

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 17.05.2017 23:41    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Beinahe-Katastrophe verhindert.

Zwei angeblich erst 16-jährige afghanische Asylwerber legten Baumstämme auf die Bahnstrecke zwischen Traisen und Hainfeld in Niederösterreich.
Nur dank der Aufmerksamkeit eines Zeugen konnte ein Unglück verhindert werden.

http://www.krone.at/oesterreich/noe-asylwerber-legten-baumstaemme-auf-bahngleise-beinahe-katastrophe-story-569895

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 22.05.2017 01:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Laut des Vereins der Liberalen Muslime Österreichs gibt es alleine in Wien 51 Moscheen und isl. Gebetsräume die von Fundamentalisten bzw radikalen Muslimen betrieben werden.

Manche davon auch benannt nach muslimischen Massenmördern und Schlächtern.
Verantwortlich etwa für Massaker an armenischen Christen.
Aber das kennt man ja bereits von den Fatih-Camii (wörtlich: Eroberer-Moscheen) der türkischen ATIB und DITIB in Europa.

http://www.krone.at/wien/moscheen-in-wien-nach-kriegsverbrechern-benannt-sofort-schliessen-story-565969

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 09.07.2017 22:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:
Zuletzt gab es nach der Publikation einer kritischen Studie (lobenswert zu erwähnen: Ednan Aslan, Islamwissenschaftler) zwischen Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz und der rot-grünen Stadtregierung in Wien heftige Differenzen zur Problematik der Islam-Kindergärten:
Betreuerinnen mit Gesichtsschleier, inadäquate Lerninhalte, radikale Vereine...
http://diepresse.com/home/bildung/erziehung/4884540/Islamische-Kindergaerten_Aslan-hofft-auf-Kooperation-der-Stadt?

Stadt Wien und Bund wollen jetzt eine eigene Studie in Auftrag geben, wahrscheinlich um eine gefälligeres Ergebnis zu bekommen...

Jetzt kam es zu einer Razzia in einem solchen Trägerverein
60 Beamte und das Einsatzkommando WEGA stürmten am Dienstag mehrere Einrichtungen eines islamischen Vereinsnetzwerks.
Der Hauptverdächtige Abdullah P. (31) soll 5 Millionen € an Förderungen unterschlagen haben.

Der Türke soll 2010 einen sog. Bildungscampus mit Schule und Kindergarten (Kibiz) in der Romanog. Brigittenau eröffnet haben.
Die Volksschule mit hohem Anteil tschetschenischer Kinder war bereits dieses Jahr wegen "Gefahr im Verzug" geschlossen worden.

Alleine der Kindergarten bekam von Mai 2013 - Mai 2015 rund 1.8 Millionen € öffentlicher Fördergelder.
Quelle: Heute, 23. 12. 015


Auf die Gegenstudie der Stadt Wien zu den Islamkindergärten wartet man immer noch...
Dafür versucht man jetzt die kritische Studie und deren Autor Ednan Aslan zu diskreditieren.

http://www.andreas-unterberger.at/2017/07/kindergrten-plagiate-russische-methoden-und-die-ijguteij-wissenschaft/

Siehe auch: http://www.servustv.com/at/Medien/Der-Wegscheider103

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.07.2017 21:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wien
Bei einer Islam-Demo gab es Aufrufe zur Zerstörung Israels.
Mit dabei, Kinder mit Spielzeugwaffen...

http://www.krone.at/videos/demo-mit-kindern-frei-wenn-israel-zerstoert-ist-vor-der-staatsoper-video-580426

Reaktionen der rot-grünen Stadtregierung oder von anderen Stellen bisher: Null

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2017 22:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Star Lord » hat folgendes geschrieben:

Mit dabei, Kinder mit Spielzeugwaffen...

Im Gaza-Streifen gibt man den Kindern eher keine Spielzeugwaffen. Aber in der EU ist es (noch) unmöglich, Kleinkindern bei öffentlichen Demos Kalaschnikows in die Hand zu drücken. Da müssen Wasserpistolen als Symbol einstweilen reichen...

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14557
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 27.07.2017 22:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Übrigens: Ein "freies Palästina" gibt es einen Tag nach dem zweiten Holocaust!
_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 52
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 29.07.2017 16:02    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

Was wäre denn ein "freies Palästina"? Noch ein gescheiterter Staat?

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
romeo1




Geschlecht:
Alter: 54
Anmeldungsdatum: 20.06.2006
Beiträge: 1441


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.07.2017 22:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es ist sehr gut vorstellbar, daß die Palser in diesem Fall einen Krieg untereinander um die Verteilung der Beute führen würden, einschl. der erwartbaren Flüchtlingsströme gen Europa.
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.07.2017 02:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Naja, sie bekämpfen sich ja bereits jetzt schon.
Und der größte, korrupteste und tödlichste Unterdrückungsapparat dem der durchschnittliche Palästinenser ausgesetzt ist bilden Hamas und Fatah.

Außer er hat das Glück arabischer Israeli oder meinetwegen auch Jordanier zu sein.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 26.11.2017 14:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Offene Arme für Islamisten...

Seit drei Jahrzehnten lebt Ahmad Saba (Name geändert) in Österreich. Der 52-Jährige kam als Student aus dem Iran nach Wien. Heute übersetzt er unter anderem für das Bundesasylamt. Im "Krone"-Gespräch erzählt er von offensichtlichen Gotteskriegern, einem Scharia-Professor und der Einstellungen gegenüber Frauen.

http://www.krone.at/600492

95 Prozent der Afghanen, die nach Österreich kommen, haben bereits jahrelang im Iran gelebt", so Ahmad Saba.
Unter ihnen seien Dschihadkämpfer, denen man ihre Gesinnung schon optisch ansehe. Während allein einreisende Männer sofort ihren Asylbescheid erhalten, werden schutzsuchende Frauen, die alleine sind, abgewiesen, wie vor Kurzem eine zweifachen Mutter. In der Steiermark wurde vor einiger Zeit sogar ein Scharia-Professor freudig aufgenommen.
200 Euro pro Auftrag
Der Job des Dolmetschers ist attraktiv. Ahmad zeigt eine Honorarnote: 200 Euro. "Viele Kollegen bekommen zwei bis drei Aufträge am Tag, obwohl sie kaum Deutsch können und die Aussagen des Klienten - wenn nötig - korrigieren", kritisiert er.

Frauen als Gebärmaschinen angesehen
Ein Ehepaar habe sogar einen positiven Bescheid erhalten, obwohl der Geburtsort nicht eruierbar war. Was den gebürtigen Iraner noch stört: "Österreichische Frauen werden von diesen Männern als minderwertig angesehen, ihre eigenen als Gebärmaschinen, damit das Geld stimmt."

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 28.11.2017 19:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Asylwerber aus Österreich von Sicherheitskräften bei Anti-Terror-Einsatz in Georgien getötet
http://info-direkt.eu/2017/11/27/tschetschenischer-islamist-aus-wien-bei-gemetzel-in-georgien-beteiligt/

Als Spezialeinheiten eine Wohnung von Islamisten stürmten, setzten sich diese mit schwerer Bewaffnung zu Wehr.
Insgesamt dauerte die Auseinandersetzung 20 Stunden, ehe die Polizei die Lage unter Kontrolle bekam. Dazu mussten auch Panzer eingesetzt werden. Letztlich konnte nur ein Verdächtiger lebend verhaftet werden.

Lebte als Flüchtling im Gemeindebau
Unter den Toten soll sich auch der tschetschenische Islamist Ahmed C. befinden, der in Syrien für den „Islamischen Staat“ gekämpft haben soll.
2003 wurde er in Österreich als Flüchtling anerkannt, mehrmals scheiterte deswegen die Auslieferung nach Russland, wo ihn die Haft erwartet hätte.

In Österreich lebte er als Flüchtling in einem Wiener Gemeindebau und bezog Sozialhilfe. Laut „Krone“ soll die gestürmte Wohnung in Tiflis einer Tschetschenin gehören, die ebenso seit Jahren in Österreich lebt.


Nachtrag: Gemeindebau-Islamist jagte sich selbst in die Luft

Jetzt scheint es gewiss zu sein: Der jahrelang als Flüchtling in Wien wohnhafte Islamist Ahmed C. ist tot - gestorben bei dem 20 Stunden andauernden Anti-Terror-Schlag in Georgiens Hauptstadt Tiflis. Laut neuesten Informationen soll er sich beim Polizei-Zugriff selbst in die Luft gesprengt haben.

http://www.krone.at/601183

Österreich bzw. Wien, wo der Islamist jahrelang als anerkannter Flüchtling mit Ehefrau und Kindern gelebt und Sozialhilfe bezogen hatte, war offenbar nur sein Rückzugsgebiet. Von hier aus reiste er (laut damaligen Angaben seiner angeblich mittlerweile geschiedenen Gattin) regelmäßig nach Tschetschenien bzw. Syrien und in den Irak, wo er letztlich eine eigene Dschihad-Gruppe angeführt habe.

Wann wird endlich verboten, dass Asylwerber in der Weltgeschichte herumreisen?
Wann werden endlich verpflichtend von allen Asylwerbern Fingerabdrücke genommen, wann verliert man endlich seinen Asylstatus als Krimineller oder Terrorist?

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Star Lord




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.05.2015
Beiträge: 2528
Wohnort: Dar al-Hurija


blank.gif

BeitragVerfasst am: 08.12.2017 16:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark hat sich immer mehr zu einem Zentrum der Jihadisten entwickelt.

www.krone.at/602691

Alarmierende Analyse
Wie berichtet wurde in Graz ein mutmaßlicher Islamist verhaftet, der in Graz offenbar Anschläge auf Weihnachtsmärkte plante.
Die Experten der Exekutive warnen seit Jahren vor der islamistischen Gefahr in Graz.
Die Hälfte der Grazer Moscheen steht unter Radikalen-Verdacht, es gab bereits mehrere Razzien in Moscheen, ein Dutzend IS-Heimkehrer lebt wieder in Graz usw.

_________________
Image
„Nach dem Nazismus und dem Kommunismus ist der Islam die dritte totalitäre Ideologie, welche die Menschheit bedroht.“ György Konrád, Holocaustüberlebender

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0704s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 21 | GZIP disabled | Debug on ]