islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Qur'an im Einklang mit unseren Gesetzen?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Sollte der Qur'an rechtlich indiziert oder verboten werden?

Ja
57%
 57%  [ 73 ]
Nein
40%
 40%  [ 52 ]
Egal
1%
 1%  [ 2 ]
Stimmen insgesamt : 127


Autor Nachricht
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 12:01    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo und Friede sei mir uns!

Zitat:
ich glaube, dass diese Verse auch ein Hinweis darauf sind, dass die Verse des Koran nicht alle von Gott geoffenbart worden sind.


Glaubenssache

Zitat:
Waren dann die Verse wirklich von Gott, oder stammen sie nicht vielmehr von Mohammed selbst, der damit seine Anhänger für den Kampf motivieren wollte, auch in scheinbar aussichtsloser Lage?


auch wen das so wäre, gegen wem wurde gekämpft?
siehe, im Koran steht:
Sura 2:190-193
Für Gottes Sache sollt ihr gegen den Feind Krieg führen, aber erst dann, wenn ihr angegriffen werdet. Überschreitet nicht das Maß (um Kriege anzuzetteln oder Menschen anzugreifen, die euch nicht angegriffen haben)! Gott liebt diejenigen nicht, die Überschreitungen begehen.
Die Feinde (die euch als erste angreifen) sollt ihr überall dort schlagen, wo ihr sie findet und sie aus den Stätten vertreiben, aus denen sie euch vertrieben haben. Verfolgung (und der Versuch, die Gläubigen vom wahren Glauben abzubringen) ist schwerwiegender als ein Krieg. Ihr sollt nicht mit ihnen bei der Heiligen Moschee kämpfen. Doch wenn sie euch dort angreifen, dann dürft ihr sie dort bekämpfen. Das ist die Strafe, die die Ungläubigen verdienen.
Ihr sollt diese Feinde bekämpfen, damit die Gläubigen nicht verfolgt werden und damit der Glaube an Gott vorherrscht. Wenn sie die Feindseligkeiten einstellen, dürft ihr sie nicht angreifen. Nur die Ungerechten dürfen angegriffen werden.


was andere erzählen ist deren meinung, ich glaube an inhalt des Koran!
ich glaube daran das diese Krieg damals gegen Feinde war! (so wie es im Koran steht) und Krieg ist Krieg, da wird Gott bestimmt nicht; Liebt deine Feinde" Offenbaren, dann hätten sich die Gotteregebene Menschen, (in damaliger zeit) gleich selbst umbringen können! sie haben aber Schöpfung gesetz gefolgt, b.z.w sich gewährt! und das ist nicht Gegen schöpfung gesetz!
selbst ein Tier wird sich wären wenn du es angreiffst!

Währen ist Natürlich!
Währen gehört zu Schöpfung Gesetz!
und im Krieg wird kein Mansch Balet Tanzen, werend ein anderer ihm mit schwert (waffe) angreifft!


Zitat:
Dazu kommt noch, dass der Koran offenbar nicht in arabischer, sondern in aramäischer Sprache niedergeschrieben worden und erst später in die arabische Sprache übertragen worden ist.


Luxemerg Fund beweist nur das Qur'an doch missbracht wird/wurde um Kriege zu führen b.z.w Jungfrauen ist eine Lüge und Trauben ist richtig!
das kann aber auch ein Araber von Arabisch; "Hur" auf Deutsch: "Weiße Rosinen" übersetzen!

aber das Koran von aramäisch auf arabisch nidergeschrieben worden ist, ist und bleibt Glaubenssache!


Salut!
Brucelee


Zuletzt bearbeitet von brucelee100 am 15.01.2007 13:05, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 12:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Beim Muhammed-Krise ruften die Muslimen: Tot über Dänen, Tot über Dänemark.


das sind Fundamentalisten! und sie rufen gegen Gottes gesetz!
Töten ist nur im Krieg erlaubt! und dafür bracht man keine Bücher um zu wissen das man sich wären muss! dein Verstand sagt dir, das du dich wären muss!

ich habe nix dagegen, das du gegen Fundementalisten, Terroristen, (Islamisten) bist! (ich bin auf deine seite!)

aber wenn du gegen Muslime bist, die garnicht mit; Fundementalisten, Terroristen... zu tun haben, dann sorry ich bin nicht auf deine seite!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: 15.01.2007 12:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Brucelee,

das Christentum musste auch erst in einem schmerzhaften Lernprozess begreifen, dass die Bibel nicht von vorne bis hinten Gottes Wort ist.

Aber die Forschungsergebnisse waren zu eindeutig. Aber der fundamentalistische Zweig hat immer noch nicht gelernt.

Der jüdische Theologe Pinchas Lapide sagte einmal, man könne die Bibel wörtlich nehmen, oder man könne sie ernst nehmen. Ich finde, der Mann hat Recht. Im Islam haben leider die Leue das Sagen, die den Koran ausschließlich wörtlich nehmen.

Mir sind auch die anderen Lesarten des Koran bekannt. Aber die, die ihn anders lesen, die versuchen, deren Sinn zu begreifen, sind nur eine stille Minderheit.

Salut
Apifera

Online    
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 12:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
das Christentum musste auch erst in einem schmerzhaften Lernprozess begreifen, dass die Bibel nicht von vorne bis hinten Gottes Wort ist.

Zweifelst du an heutige Bibel?
Zitat:

Aber der fundamentalistische Zweig hat immer noch nicht gelernt.

Fundementalismus gibt es fast in Jede Religion!

Zitat:
Mir sind auch die anderen Lesarten des Koran bekannt.

hast du Koran schon mal gelesen?

ich lese z.b Bibel heute noch, warum?
weil sich auch drine wahrheit verbergt, so z.b manche psalm verse... Wink

Salut,
Brucelee

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: 15.01.2007 13:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Brucelee,
heute weiß man, dass in der Bibel Gottes Wort ist, aber dass die Bibel nicht unbedingt in ihrer Gesamtheit Gottes Wort ist. Die Schöpfungsgeschichte der Bibel widerspricht auf erstem Blick den Erkenntnissen der Wissenschaft. Wenn man aber versteht, dass der Schreiber dieser Versen, der sich auf noch viel ältere Überlieferungen bezieht, diese Texte vor fast 3000 Jahren niedergeschrieben hat, wird verständlich, dass vieles heute nicht mehr unbedingt Stand der Forschung ist. Aber aus dem Text kann man seinen Glauben herauslesen, dass Gott die Welt erschaffen hat. Dies ist die unveräußerliche Wahrheit.

Noch was zu den Geboten in der Bibel. Für Jesus ist das wichtigste Gebot: Du sollst den Herrn deinen Gott lieben. Und diesem Gebot gleich ist: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.

Die zehn Gebote sind nichts anderes als eine nähere Deutung dieser zwei Gebote. Und alle anderen Gebote der Bibel sind Ausführungsbestimmungen. Sie gelten für die Zeit und die Umstände, unter denen sie entstanden sind.

Mit dem Koran beginne ich zur Zeit. Ich habe mir dazu eine Übersetzung aus dem Internet heruntergeladen. Verlange bitte nicht von mir, zu glauben, dass der Koran Mohammed vom Erzengel Gabriel übermittelt worden ist. Und erwarte nicht, dass ich glaube, dass die erste Fassung des Korans dem heutigen Koran genau entspricht. Da hat es mehr als nur Abschreibefehler gegeben.

Salut
Apifera

Online    
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 13:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Brucelee,
heute weiß man, dass in der Bibel Gottes Wort ist, aber dass die Bibel nicht unbedingt in ihrer Gesamtheit Gottes Wort ist. Die Schöpfungsgeschichte der Bibel widerspricht auf erstem Blick den Erkenntnissen der Wissenschaft. Wenn man aber versteht, dass der Schreiber dieser Versen, der sich auf noch viel ältere Überlieferungen bezieht, diese Texte vor fast 3000 Jahren niedergeschrieben hat, wird verständlich, dass vieles heute nicht mehr unbedingt Stand der Forschung ist. Aber aus dem Text kann man seinen Glauben herauslesen, dass Gott die Welt erschaffen hat. Dies ist die unveräußerliche Wahrheit.


Finde ich gut das du es erkannt hast Wink
Zitat:

Mit dem Koran beginne ich zur Zeit. Ich habe mir dazu eine Übersetzung aus dem Internet heruntergeladen. Verlange bitte nicht von mir, zu glauben, dass der Koran Mohammed vom Erzengel Gabriel übermittelt worden ist. Und erwarte nicht, dass ich glaube, dass die erste Fassung des Korans dem heutigen Koran genau entspricht. Da hat es mehr als nur Abschreibefehler gegeben.


Liebe Apifera, ich erwate nicht das du inhalt des Koran als Gottes Offenbarung annarkenst, das ist eine entscheidung, die nur du selbst vom Herzen entscheiden kannst!
du Glaubst an den einen Gott! so Glaubst du das diese Schöpfung einen Schöpfer hat! das andere b.z.w wie du diesen Schöpfer dankst, verehrst, ist eine Persönliche sache, zwischen dir und Gott!
unsonsten:
Sura 2:62
Die Gläubigen, Juden, Christen, Sabäer und diejenigen, die an Gott und den Jüngsten Tag glauben und gute Werke verrichten und sich eines guten Lebenswandels befleißigen, haben ihren Lohn bei ihrem Herrn. Sie brauchen keine Angst zu haben, und sollen nicht traurig sein.


Möge Gott dich von Ungerechtigkeit beschutzen, und dir noch mehr Liebe schenken!

Salut,
Brucelee

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 14:20    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

....hast du schon mal von Barnabasevangelium:
http://www.evangelium.de/1000.0.html
und Judasevangelium gehört?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 14:54    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« brucelee100 » hat folgendes geschrieben:
Barnabasevangelium:


Laughing Laughing Laughing

Das Barnabasevangelium von meinem alten Freund, Kampftrinker und Abendsternkloakenbetreiber Salim Spohr aus Kandern im Schwarzwald. Da kommt Freude auf!

Fk, Evangelienexperte

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Gast











BeitragVerfasst am: 15.01.2007 15:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« brucelee100 » hat folgendes geschrieben:
....hast du schon mal von Barnabasevangelium:
http://www.evangelium.de/1000.0.html
und Judasevangelium gehört?


In der Frühzeit des Christentums hat es deutlich mehr als vier Evangelien gegeben. Die vier, die wir heute noch haben, wurden von der Kirche im 4. Jahrhundert als gültig anerkannt. Die anderen erhielten Aussagen, die mit dem Glauben nicht vereinbar waren. Sie sind teilweise im 2. Jahrhundert entstanden. Man geht in ihnen häufig ausführlich auf die Kindheitsgeschichte Jesu ein, von der in den vier Evangelien nicht viel zu finden ist. Offenbar wurde mit den anderen Evangelien auch ein Bedürfnis befriedigt, etwas über diese in den anderen Evangelien nicht berücksichtigte Zeit zu erfahren. Geschichten daraus sind heute zum Teil als Legenden bekannt.

Einige dieser nicht aufgenommenen Evangelien zählen heute zu den Apokryphen.

Ein Barnabas-Evangelium zählt nicht dazu. Kein Wunder. Nach allem, was wir heute wissen, ist es doch erst im 14. Jahrhundert unserer Zeitrechnung entstanden. Geschrieben wurde es wahrscheinlich von einem Moslem mit christlichen Wurzeln oder Kenntnissen des Christentums. Es erzählt die Geschichte Jesu nach moslemischer Sicht. Als Evangelium ist es schlicht eine Fälschung.

Salut
Apifera

Online    
brucelee100






Anmeldungsdatum: 10.11.2006
Beiträge: 489


germany.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 15:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
n der Frühzeit des Christentums hat es deutlich mehr als vier Evangelien gegeben. Die vier, die wir heute noch haben, wurden von der Kirche im 4. Jahrhundert als gültig anerkannt. Die anderen erhielten Aussagen, die mit dem Glauben nicht vereinbar waren. Sie sind teilweise im 2. Jahrhundert entstanden. Man geht in ihnen häufig ausführlich auf die Kindheitsgeschichte Jesu ein, von der in den vier Evangelien nicht viel zu finden ist. Offenbar wurde mit den anderen Evangelien auch ein Bedürfnis befriedigt, etwas über diese in den anderen Evangelien nicht berücksichtigte Zeit zu erfahren. Geschichten daraus sind heute zum Teil als Legenden bekannt.

Einige dieser nicht aufgenommenen Evangelien zählen heute zu den Apokryphen.

Ein Barnabas-Evangelium zählt nicht dazu. Kein Wunder. Nach allem, was wir heute wissen, ist es doch erst im 14. Jahrhundert unserer Zeitrechnung entstanden. Geschrieben wurde es wahrscheinlich von einem Moslem mit christlichen Wurzeln oder Kenntnissen des Christentums. Es erzählt die Geschichte Jesu nach moslemischer Sicht. Als Evangelium ist es schlicht eine Fälschung.


was is mit Judasevangelium?
ist das auch eine Fälschung?
oder mit andere Funde wo Jesus nicht als Sohn Gottes dargestellt wird, und auch nichts vom Kreuzigung Jesu steht? ist das auch alles Fälschung, von Muslime?
obwohl diese funde älter als Offenbarung des Koran sind?

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gast











BeitragVerfasst am: 15.01.2007 16:03    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Judas-Evangelium gehört zu den apokryphen Evangelien. Es stammt wahrscheinlich aus der zweiten Hälfte des 2. Jahrhunderts.
Dieses Judas von Iskariot zugeschriebene Evangelium, der kein einziges Wort davon geschrieben haben kann, da er ja ungefähr in der gleichen Zeit wie Jesus gestorben ist, war die Umdeutung der Botschaft Jesu durch gnostische Sekten, die bestimmte Glaubenssätze der Christen ablehnten. In dem Zusammenhang sind auch andere Schriften entstanden.

Nach christlicher Lehre war zuerst der Glaube an den gekreuzigten, gestobenen und auferstandenen Jesus da. Die Evangelien sind erst später entstanden. Die junge Kirche musste Jahrzehnte ohne geschriebene frohe Botschaft auskommen. Und als dann verschiedene Texte zur Verfügung standen, hatte man die verworfen, die nicht mit der von den Aposteln verkündeten Lehre übereinstimmten.

Salut
Apifera

Online    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 16:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

zu den gnostischen Schriften: Es gibt da eine Textsammlung, die 1945 entdeckt wurde und als Nag Hammadi bekannt wurde. da sind auch ein paar "Evangelien" enthalten.

wen es interessiert:

http://wwwuser.gwdg.de/~rzellwe/nhs/nhs.html

Gruß: Fk

P.S. Danke Apifera für die korrekte Zusammenfassung

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 15.01.2007 20:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Niemand » hat folgendes geschrieben:
Beim Muhammed-Krise ruften die Muslimen: Tot über Dänen, Tot über Dänemark.

In Dänemark kann mann leider nicht so offen als in diese Forum debattieren, doch mit www.islamist.dk kommt der Wahrheit Islams zum Tage, aber die Medien haben Angst die Wahrheit zu schreiben. Danke zu Beate Winkler u.a.!

Es gibt auch einen debat, offen für alle. Einige können Deautsch aber meistens verstehen Englisch:

www.boeddel.com/debat (freier Sprache)

und

www.diskursen.net (zuerst anmelden und nach 200 einlage voller mitteilung).


Herzlich willkommen "niemand" !


Mach Dir bitte um Deine Grammatik keine Gedanken, wir verstehen jedenfalls Dein Deutsch ohne Probleme. Wer kann von uns schon behaupten, dänisch zu sprechen...

Gruß vom Admin

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
brownsuga




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 31.01.2007
Beiträge: 4


blank.gif

BeitragVerfasst am: 01.02.2007 18:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

der koran würde dringend eine reformierung benötigen nur das problen ist versuch den gläubigen sowas zu erklären. der koran ist ein heilig buch und was drinne steht ist wahr und versuchen es zu ändern wäre ein verstoß gegen die worte allah's Rolling Eyes
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
1Joh4_1




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 09.07.2006
Beiträge: 1155
Wohnort: Europa


israel.gif

BeitragVerfasst am: 20.02.2007 14:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Satan lässt sich nicht die Butter vom Brot nehmen....
_________________
MfG
Euer Johannes

________

Eine Religion, die Lügen erlaubt, dient dem Vater der Lüge. Wer ist der Vater der Lüge?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0776s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]