islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Ist der Bundespräsident noch zu retten?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Ist Bundespräsident Christian Wulff für Sie noch ein glaubwürdiger und staatstragender Amtsinhaber?

Ja, es hatten schließlich auch andere Bundespräsidenten keine reine weiße Weste.
9%
 9%  [ 2 ]
Nein, das Amt des Bundespräsidenten ist die Instanz für Moral und Glaubwürdigkeit für unsere Demokratie und wurde missbraucht.
76%
 76%  [ 16 ]
Ist mir egal, da ein Bundespräsident für mich generell keine Autorität ist.
14%
 14%  [ 3 ]
Stimmen insgesamt : 21


Autor Nachricht
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 19.12.2011 00:19    Ist der Bundespräsident noch zu retten? Antworten mit ZitatNach oben

Derzeit ist er einer der größten Schlagzeilenlieferanten:

Bundespräsident Christian Wulff.

Aber beschädigt er nicht das höchste Amt unserer Republik, indem er sich an das Amt klammert?

Über die Hintergründe und Vordergründe kann man sich im Internet sehr ausführlich informieren.
Zum Beispiel hier:
http://www.welt.de/themen/Christian+Wulff/

Aber wie sehen es unsere Forenteilnehmer? Wie stehen sie derzeit zu der Nummer Eins im Staate?

Dazu diese Umfrage.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 19.12.2011 00:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da ich die erste bin, die abgestimmt hat, habe ich gleich für 100% für die Wahl Nr. 2 gesorgt. Smile

Na ja, zum Lächeln ist das Ganze ja eigentlich nicht. Der Bundespräsident repräsentiert das gesamte deutsche Volk - eigentlich. Im Moment repräsentiert er eher jene, die ihren (pekuniären) Vorteil da suchen, wo sie ihn am ehesten finden, und das ist nicht ausschließlich in der - nicht schlechten - Entlohnung für ihre Ämter. Er repräsentiert jene, die nichts dabei finden, die Wahrheit ein wenig zu dehnen, wenn es ihnen persönlich nutzt und frommt. Die die Augen vor den Problemen dieses Landes verschließen - "Der Islam gehört zu Deutschland" statt korrekt: Die GG-treuen Muslime gehören zu Deutschland. Er ist ein Präsident, der zur derzeitigen Finanzkrise, die sich jederzeit und ganz schnell zur persönlichen Krise von Millionen, wenn nicht zig Millionen unserer Landsleute auswachsen kann, gar nichts zu sagen weiß, der keine Richtschnur vorgibt und das Volk dieserhalb nicht einmal anspricht, geschweige denn es aufrüttelt, bereit macht für das, was da noch so auf es - also uns alle - zukommen mag.

Er ist eine absolute Fehlbesetzung, und seine Vorteilsnahme und sein Umgang damit ist nur der vorläufig letzte Beweis dafür.

Aber wir können ihn nicht so leicht loswerden. Warum nicht? Weil Merkel mit ihm den letzten ihrer möglichen Konkurrenten bereits weggedrückt hat. Jetzt hat sie keinen mehr, den sie in dieses Amt hochloben könnte.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 22.12.2011 00:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Amavida » hat folgendes geschrieben:
Da ich die erste bin, die abgestimmt hat, habe ich gleich für 100% für die Wahl Nr. 2 gesorgt. Smile

Na ja, zum Lächeln ist das Ganze ja eigentlich nicht. Der Bundespräsident repräsentiert das gesamte deutsche Volk - eigentlich. Im Moment repräsentiert er eher jene, die ihren (pekuniären) Vorteil da suchen, wo sie ihn am ehesten finden, und das ist nicht ausschließlich in der - nicht schlechten - Entlohnung für ihre Ämter. Er repräsentiert jene, die nichts dabei finden, die Wahrheit ein wenig zu dehnen, wenn es ihnen persönlich nutzt und frommt. Die die Augen vor den Problemen dieses Landes verschließen - "Der Islam gehört zu Deutschland" statt korrekt: Die GG-treuen Muslime gehören zu Deutschland. Er ist ein Präsident, der zur derzeitigen Finanzkrise, die sich jederzeit und ganz schnell zur persönlichen Krise von Millionen, wenn nicht zig Millionen unserer Landsleute auswachsen kann, gar nichts zu sagen weiß, der keine Richtschnur vorgibt und das Volk dieserhalb nicht einmal anspricht, geschweige denn es aufrüttelt, bereit macht für das, was da noch so auf es - also uns alle - zukommen mag.

Wulff ist der "seichteste Bundespräsident" ever. Bezeichnend für die Werteordnung der Republik im zweiten Jahrzehnt des dritten Jahrtausends. Und er ist zudem ein wohlfeiles, "tagespolitisches" Instrument der aktuellen Regierung.

« Amavida » hat folgendes geschrieben:
Er ist eine absolute Fehlbesetzung, und seine Vorteilsnahme und sein Umgang damit ist nur der vorläufig letzte Beweis dafür.

Ja, präzise auf den Punkt gebracht.

« Amavida » hat folgendes geschrieben:
Aber wir können ihn nicht so leicht loswerden. Warum nicht? Weil Merkel mit ihm den letzten ihrer möglichen Konkurrenten bereits weggedrückt hat. Jetzt hat sie keinen mehr, den sie in dieses Amt hochloben könnte.

Ein Absturz von Wulff könnte eben mehr sein, als nur ein Absturz von einem Bundespräsidenten. Es könnte der Absturz der Regierung Merkel sein.

So fangen Lawinen an...

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Opium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 3917


brazil.gif

BeitragVerfasst am: 22.12.2011 15:58    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wulff entlaesst seinen Sprecher und will spaeter eine Erklaerung abgeben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,805371,00.html

_________________
Der Islam ist eine Schande fuer die Menschheit!
Image
Schliesslich merkten auch die Wohlmeinendsten, dass sich in Köln was verändert hatte.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Fenom




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 30.06.2006
Beiträge: 1184
Wohnort: Deutschland


poland.gif

BeitragVerfasst am: 23.12.2011 11:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Man staunt ja nicht schlecht über dieses Phänomen der nomenklatorischen Ungleichheit in diesem raffgierigen Wolfsrudel, wenn man sich die "gutenbergsche" Hetzjagd als Verifikation anschaut (als man schon dachte der Ex Verteidigungsminister wird gepfählt, gehäutet, gevierteilt und in alle Windrichtungen verstreut, anschliessend seinen Kopf dann zur Abschreckung vor dem Brandenburger Tor auf einer Lanze zu schau gestellt)

p. s. Selbst die ansonsten so wadenbeisserische Oppositionshorde, agiert in den Tsunamis der Wulffs-Vorfällen fast schon ... wie drücke ich es aus, Menschlich ?

p. p. s. Oder hat diese erstaunliche Passivität damit was zu tun Wink

Muslime stellen sich hinter Wulff

Zitat:
Der Zentralrat der Muslime hat vor dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff gewarnt. „Europa steht zumindest wirtschaftlich vor dem Abgrund und der Rassismus droht, durch den Naziterror deutlich geworden, sich in unsere Gesellschaft hinein zu fressen“, beklagte der Zentralratsvorsitzende Aiman Mazyek gegenüber der Mitteldeutschen Zeitung. Aus diesem Grund seien Politik, Medien und Verbände gefordert, „verhältnismäßig und angemessen zu agieren“.

Ähnlich hatte sich am Montag bereits der Sprecher des Koordinierungsrates der Muslime, Bekir Alboga, geäußert. Wulff habe mit seinen Äußerungen, der Islam gehöre zu Deutschland, „sehr gute Signale gesendet“ und besitze international ein „hohes Ansehen und Respekt“, lobte Alboga.

Kontakte zu dubiosen Finanzunternehmern

Besonders sein Engagement für die Hinterbliebenen der mutmaßlich von der rechtsextremen Gruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ ermordeten Menschen habe dazu beigetragen, das „gesellschaftliche Zusammenleben und den friedlichen Zusammenhalt wirkungsvoll zu fördern“, sagte der Sprecher des Koordinierungsrates. Die Kritik an Wulff bezeichnete Alboga als „politische Intrige“.

Unterdessen kommen immer weitere Details über die Kontakte des Bundespräsidenten zu verschiedenen Unternehmern ans Tageslicht. So wurde bekannt, daß der Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer Wulff 2008 eine Anzeigenkampagne für dessen Buch finanzierte. Der Unternehmer betonte jedoch, Wulff habe von der Angelegenheit nicht gewußt. Kritiker werfen Maschmeyer vor, in den vergangenen Jahren zahlreiche Anleger mit dubiosen Finanzprodukten um ihr Erspartes gebracht zu haben.

_________________
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick in den Himmel. Je schlimmer die Realität, desto lauter wird verkundet wie toll sie sei.


Zuletzt bearbeitet von Fenom am 23.12.2011 14:10, insgesamt einmal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4497
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 23.12.2011 13:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Opium » hat folgendes geschrieben:
Wulff entlaesst seinen Sprecher und will spaeter eine Erklaerung abgeben.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,805371,00.html


ein Musterbeispiel für Transparenz, Klarheit, Offenheit und Fairness.
Der Bananenfaktor ist schon um 100 Prozent überschritten, selbst ein
Rücktritt vor einem Jahr wäre zu spät.

Umfrage:
beide letzten Punkte

_________________
MfG, L

Wenn Gutmenschen-Cretins agieren, gibt's früher oder später Tote und Verletzte.

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein (Mahatma Ghandi)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
romeo1




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 20.06.2006
Beiträge: 1442


germany.gif

BeitragVerfasst am: 23.12.2011 21:13    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Meine Sympathie für diesen islamophilen Bundespräsidentendarsteller hält sich arg in Grenzen. Er ist der mit Abstand miserabelste BP, den dieses Land je hatte. Trotzdem halte ich die Jagd auf ihn und das moralinsaure Getöse wegen seines Hauskredites für mehr als überzogen. Wer von uns hätte denn in einer vergleichbaren Situation nicht ähnlich reagiert?
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.12.2011 22:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« romeo1 » hat folgendes geschrieben:
Meine Sympathie für diesen islamophilen Bundespräsidentendarsteller hält sich arg in Grenzen. Er ist der mit Abstand miserabelste BP, den dieses Land je hatte. Trotzdem halte ich die Jagd auf ihn und das moralinsaure Getöse wegen seines Hauskredites für mehr als überzogen. Wer von uns hätte denn in einer vergleichbaren Situation nicht ähnlich reagiert?


Sind wir Ministerpräsidenten bzw. Präsidenten?

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
free-life




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 31.12.2011 12:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Was haltet ihr von dem Foto? Es zeigt die Gattin von Wulff mit Hitlergruss:

http://www.pi-news.net/2011/12/majestatsbeleidigung-vor-gericht/#more-228533

Fotomontage?

_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Locke






Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beiträge: 1844


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.12.2011 12:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Also mit Verlaub: Das halte ich für aufgeblasenen Blödsinn.

Mit dem linken oder rechten Arm MUSS man winken (wir sind ja keine Kraken); bei Rechtshändern bleibt da nicht so viel... Und dass man den Arm auch mal ausstreckt, kommt vor. Von mir gibt es, wenn man nur genug Bilder schießt, sicher ein ähnliches vom Helau-Winken an Fasching...

Man muss ihn nicht leiden; man muss ihn nicht für einen guten Präsidenten halten; man kann ihn für fehl am Platze, für überfordert und zu jung halten; aber diese "Argumentationslinie" ist dermaßen abwegig, dass sie mir nicht diskussionswürdig erscheint. Niemand, der ERNSTHAFT dieser Ideologie anhinge, würde sich eine derartige Blöße geben. Das ist nur töricht, sorry.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
free-life




Geschlecht:
Alter: 47
Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beiträge: 13263
Wohnort: Österreich


persien.gif

BeitragVerfasst am: 31.12.2011 13:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

sehe ich auch so locke
_________________
http://www.giordano-bruno-stiftung.de/
http://www.pantheism.net/index.htm

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 31.12.2011 15:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Typischer pi-Mist.
_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
brightsideoflife




Geschlecht:
Alter: 56
Anmeldungsdatum: 30.09.2011
Beiträge: 1532


germany.gif

BeitragVerfasst am: 31.12.2011 17:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich kann PI auch nicht ausstehen. Letztlich sind diese Typen mit ihren Halbwahrheiten auch kontraproduktiv, was Aufklärung über den Islam betrifft (man kann PI aber dennoch mit aller Vorsicht als Informationsquelle nutzen).
_________________
Das dritte und vierte Jahrzehnt des 21. Jahrhundert werden Dekaden der Aufklärung sein - sonst werden sie möglicherweise gar nicht sein. (sehr frei nach André Malraux)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Gurnemans
Gast










BeitragVerfasst am: 31.12.2011 17:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Naja, so schlimm ist es auch nicht.
Derartiges ist seit jeher im politischen Grabenkampf üblich.
Jetzt mal abgesehen von persönlichen polit. Vorlieben, wenn ich etwa daran denke wie bei uns Strache und davor Haider bearbeitet wurden und noch werden.

Oder wie man im angloamerikanischen Raum mit Politikern und deren Abbildungen umgeht.
Von Bushitler bis Nazi Obama (oder auch Kommunist Obama). Wink

Online    
Opium




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 16.04.2009
Beiträge: 3917


brazil.gif

BeitragVerfasst am: 03.01.2012 01:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Christian Wulff hat versucht, einen kritischen Artikel zu seinem Hauskredit zu stoppen, später entschuldigte er sich dafür. Der Vorfall zeigt einen Bundespräsidenten, wie ihn die Öffentlichkeit nicht kennt: als einen Mann, der die Kontrolle über sich selbst verliert.

SpOn saegt maechtig an seinem Ast und ich meine mit Recht und damit meine ich den aktuellen Fall, also den Euro 500.000,00 Kredit und seinen Versuch den Artikel darueber zu verhindern.

Es ist eher das Beiwerk, das Krisenmanagement Wulffs, das zum Stirnrunzeln Anlass gibt. Es zeigt einen Mann, der offenbar hochnervös und wütend darum bemüht war, den ersten Artikel über die Kreditaffäre zu stoppen, der am 13. Dezember in der "Bild"-Zeitung erscheinen sollte. Offenbar in einem Zustand großer Erregung sprach Wulff am Tag vor der Veröffentlichung eine Nachricht auf die Mailbox des "Bild"-Chefredakteurs Kai Diekmann. Er drohte dem Springer-Verlag mit dem "endgültigen Bruch" und erklärte, für ihn und seine Frau sei "der Rubikon überschritten". Sogar von "Krieg führen" war die Rede.
...

Am Montagnachmittag dann brachte Bild.de eine Erklärung in eigener Sache: Der Bundespräsident habe sich auf der Mailbox von Diekmann empört über die Recherchen zu dem Hauskredit gezeigt, Diekmann unter anderem mit strafrechtlichen Konsequenzen für den verantwortlichen "Bild"-Redakteur gedroht. Zwei Tage später habe sich Wulff dann entschuldigt - "für Ton und Inhalt seiner Äußerungen auf der Handy-Mailbox."
...

Der Vorgang ist zumindest eines: wenig präsidiabel...


http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,806754,00.html

Jep, und genau deswegen schaedigt er das Amt des Bundespraesidenten der BRD und es ist ueberfaellig, dass er zurueck tritt. Diese "smarten" Politiker aus Bayerns CSU und aus der CDU werden Angel absaegen, da sie sich hinter "Worthuelsen" versteckt, wo es um das Grundproblem der Beziehung zwischen Waehlern und Politikern geht: Dem Vertrauen.

_________________
Der Islam ist eine Schande fuer die Menschheit!
Image
Schliesslich merkten auch die Wohlmeinendsten, dass sich in Köln was verändert hatte.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1161s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 24 | GZIP disabled | Debug on ]