islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Koran und die Spinne

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 21:45    Koran und die Spinne Antworten mit ZitatNach oben

Hallo!
Ich habe gerade dieses "Wunder des Korans" gefunden:
http://www.fragenandenislam.com/makale/das-wunder-des-korans-die-spinne

Ich habe bis jetzt im Netz noch keine Widerlegung gefunden Sad Aber das ist doch hoffentlich nicht ein "richtiges" Wunder oder???

Damals hat man immerhin wirklich nicht gewusst, dass hauptsächlich die weibliche Spinne das Netz spinnt!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich wüsste echt nicht, was ich tun sollte, wenn sich der Islam als wahr erweist - wäre einfach nur schrecklich!!

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 22:27    Re: Koran und die Spinne Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Ich habe gerade dieses "Wunder des Korans" gefunden:
http://www.fragenandenislam.com/makale/das-wunder-des-korans-die-spinne

Ich habe bis jetzt im Netz noch keine Widerlegung gefunden Sad Aber das ist doch hoffentlich nicht ein "richtiges" Wunder oder???

Damals hat man immerhin wirklich nicht gewusst, dass hauptsächlich die weibliche Spinne das Netz spinnt!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich wüsste echt nicht, was ich tun sollte, wenn sich der Islam als wahr erweist - wäre einfach nur schrecklich!!


Mal ein relativ einfach zu widerlegendes ""Wunder" des Korans.

Wer sagt Dir denn, dass man das nicht gewusst hat? Gib mal bei Google Spinne und Altertum ein, und mache Dich da ein wenig schlau.

Da die Spinne bereits in der Antike verehrt und mystifiziert wurde, kannst Du davon ausgehen, dass sie auch erforscht wurde. Es ist wohl keine große Schwierigkeit, weibliche von männlichen Spinnen zu unterscheiden, da erstere bekanntermaßen die Eier legen.

Die meisten sogenannten Wunder des Korans handeln von Wissen aus der Antike, und da, wo Fehler zu erkennen sind, sind es auch die Fehler aus der Antike.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 22:44    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Habe ich schon versucht! Genaues finde ich aber nicht dazu, zumindest nicht, dass schon bekannt war, dass hauptsächlich die weibliche Spinne das Netz baut usw.

Es gibt ja ein ähnliches "Wunder" mit der Biene, das aber Quatsch ist, weil erstens Aristoteles das ebenfalls wusste und zweitens dieses angebliche weibliche Verb, das da benutzt wurde auch überhaupt nicht heißt, dass da auch von weiblichen Bienen die Rede ist, soweit ich das recherchiert habe.

Ich frage mich auch, was dieser Vers im Koran tut:
"Allah weiß, was jedes weibliche Wesen trägt, und wann der Mutterschoß abnimmt und wann er zunimmt. Und bei Ihm geschehen alle Dinge nach Maß"(Sure 13:8 - ar-Ra'd)

Wusste man damals schon soviel über Menstruation, also wussten das Galen, Aristoteles? Ich finde nichts genaues darüber.

Und ich will wirklich nicht den ganzen islamistischen Wunderpredigern auf den Leib gehen... Aber diese ganzen Wunder, die die in den Koran reininterpretieren finde ich schon krass... leider.

Aber danke für deine Meinung!

_________________
"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran von Gott ist, könnte man glatt meinen, er sei von einem Mann." - Dieter Nuhr

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 22:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Übrigens, willkommen im Forum, katietardis! Wink

Wie gut, dass Du der islamischen Propaganda nicht auf den Leim gehst.

Hippokrates und Galen wussten schon sehr viel über die Geschlechtlichkeit, machten aber auch Fehler, die sich, wie schon von mir geschrieben, dann im Koran wiederholen..

Aber ich gehe mal davon aus, dass sich noch einige User melden werden, die sich in der Materie besser auskennen als ich.


Zuletzt bearbeitet von Redpanther am 29.12.2012 22:57, insgesamt 2-mal bearbeitet

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 22:53    Re: Koran und die Spinne Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Ich wüsste echt nicht, was ich tun sollte, wenn sich der Islam als wahr erweist - wäre einfach nur schrecklich!!
Zunächst mal ist der Islam eine religiöse Lehre und man glaubt daran oder nicht. Ein wahr oder unwahr kann es nicht geben.

Wir Menschen werden während unseres irdischen Aufenthaltes keine abschließende Antwort bekommen ob es einen Gott gibt und wenn ja welches der richtige ist.

Im Koran werden so viele Dinge behauptet, daß auch mal was davon wahr sein kann. Auch ein blindes Huhn findet schließlich mal ein Korn. Tatsache ist allerdings, daß im Koran so viele Dinge stehen die falsch und schlicht moralisch verwerflich sind, daß es völlig ausgeschlossen ist, daß ausgerechnet dieses Werk von einer höheren oder auch nur intelligenten Instanz verfaßt worden sein kann.

Deine ganze Herangehensweise ist also grundsätzlich massiv fehlerbehaftet. Sie kann zu keinem Ergebnis führen.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 23:09    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:

Ich frage mich auch, was dieser Vers im Koran tut:
"Allah weiß, was jedes weibliche Wesen trägt, und wann der Mutterschoß abnimmt und wann er zunimmt. Und bei Ihm geschehen alle Dinge nach Maß"(Sure 13:8 - ar-Ra'd)



Ich fand das etwas genauer:

Allah weiß, womit jedes weibliche Wesen schwanger ist und wie der Mutterleib abnimmt und wie er zunimmt. Und alles hat bei Ihm ein Maß.

Es geht also nicht um den Monatszyklus, sondern um die Schwangerschaft, und für mich könnte das auch einfach bedeuten, dass Allah alleine weiss, wann eine Befruchtung stattgefunden hat und wann nicht. Eigentlich keine umwerfende Erkenntnis.

Allerdings können auch werdende Mütter abnehmen, z. B. wegen Hyperemesis gravidarum (unstillbarem Schwangerschaftserbrechen) oder anderen krankhaften Befunden.

Also, Allah weiss das! Na und, was sagt uns das nun? Wink

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 23:26    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
« katietardis » hat folgendes geschrieben:

Ich frage mich auch, was dieser Vers im Koran tut:
"Allah weiß, was jedes weibliche Wesen trägt, und wann der Mutterschoß abnimmt und wann er zunimmt. Und bei Ihm geschehen alle Dinge nach Maß"(Sure 13:8 - ar-Ra'd)



Ich fand das etwas genauer:

Allah weiß, womit jedes weibliche Wesen schwanger ist und wie der Mutterleib abnimmt und wie er zunimmt. Und alles hat bei Ihm ein Maß.

Es geht also um die Schwangerschaft, und für mich könnte das auch einfach bedeuten, dass Allah alleine weiss, wann eine Befruchtung stattgefunden hat und wann nicht. Eigentlich keine umwerfende Erkenntnis.


Ich hab das gerade auch so gefunden, dass damit gemeint ist, wie lange die Frau schwanger ist, also ob sieben oder manchmal vielleicht auch zehn Monate oder so ähnlich. Auch kein besonderes Wunder, das kann ja jeder beobachten!
Aber an sich wäre es doch bestimmt auch möglich, dass Galen wusste, was in der Gebärmutter passiert bei der Menstruation, oder nicht? Denn die Gebärmutter kannten sie doch auf jeden Fall, oder?

Zitat:
Deine ganze Herangehensweise ist also grundsätzlich massiv fehlerbehaftet. Sie kann zu keinem Ergebnis führen.


Darum geht es mir aber eigentlich nicht wirklich... Ich möchte einfach nur wissen, ob an diesen Wundern irgendetwas dran ist, oder ob man die in jeden so undeutlich formulierten alten Text hineininterpretieren kann.
Im Bezug auf das Thema mit der Spinne frage ich mich halt, wieso dann da die weibliche Form benutzt wurde, was ja eigentlich schon heißen muss, dass sie das gewusst haben, dass nur die weibliche Spinne spinnt (zumindest hauptsächlich). Oder eben, dass "Gott" ihm das eingesagt hätte, was aber irgendwie eher so klingt, als hätte Mohammed eine Psychose gehabt. Rolling Eyes

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 23:32    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
« katietardis » hat folgendes geschrieben:

Ich frage mich auch, was dieser Vers im Koran tut:
"Allah weiß, was jedes weibliche Wesen trägt, und wann der Mutterschoß abnimmt und wann er zunimmt. Und bei Ihm geschehen alle Dinge nach Maß"(Sure 13:8 - ar-Ra'd)



Ich fand das etwas genauer:

Allah weiß, womit jedes weibliche Wesen schwanger ist und wie der Mutterleib abnimmt und wie er zunimmt. Und alles hat bei Ihm ein Maß.

Es geht also um die Schwangerschaft, und für mich könnte das auch einfach bedeuten, dass Allah alleine weiss, wann eine Befruchtung stattgefunden hat und wann nicht. Eigentlich keine umwerfende Erkenntnis.


Ich hab das gerade auch so gefunden, dass damit gemeint ist, wie lange die Frau schwanger ist, also ob sieben oder manchmal vielleicht auch zehn Monate oder so ähnlich. Auch kein besonderes Wunder, das kann ja jeder beobachten!
Aber an sich wäre es doch bestimmt auch möglich, dass Galen wusste, was in der Gebärmutter passiert bei der Menstruation, oder nicht? Denn die Gebärmutter kannten sie doch auf jeden Fall, oder?



Ich kann Dir das nicht sagen, ich weiss aber, dass es in der Antike Zeiten gab, in denen es verboten war, Leichen zu öffnen. Ob sich immer daran gehalten wurde, weiss ich nicht. Auch weiss ich nicht, ob von der Öffnung von Tierleichen Erkenntnisse vorliegen.

Inwiefern ägyptische, persische oder arabische Ärzte Leichen öffnen durften, kann ich auch nicht sagen, aber Möglichkeiten gäbe es viele.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 29.12.2012 23:59    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Oder eben, dass "Gott" ihm das eingesagt hätte, was aber irgendwie eher so klingt, als hätte Mohammed eine Psychose gehabt. Rolling Eyes
Psychosen hat er mit Sicherheit gehabt und das wird ja auch ganz unumwunden berichtet.

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Deine ganze Herangehensweise ist also grundsätzlich massiv fehlerbehaftet. Sie kann zu keinem Ergebnis führen.


Darum geht es mir aber eigentlich nicht wirklich... Ich möchte einfach nur wissen, ob an diesen Wundern irgendetwas dran ist, oder ob man die in jeden so undeutlich formulierten alten Text hineininterpretieren kann.
Warum willst Du das wissen?

Ein Wunder ist eine Handlung deren Ergebnis den Naturgesetzen entgegensteht (Tote erwecken, Kranke "einfach so" heilen, Wasser in Wein verwandeln). Eine zutreffende Beschreibung der Naturgesetze ist kein Wunder und dies auch dann nicht wenn die entsprechende Gesetzmäßigkeit zur Lebenszeit Mohammeds (merke: der Koran ist nach mohammedanischer Lehre am Anfang aller Zeiten von Allah verfaßt worden) nicht bekannt war. Mohammed ist nicht der Verfasser des Koran sondern dieser wurde ihm aus unerfindlichen Gründen vom Erzengel Gabriel diktiert. Da der Originaltext von Allah kommt, dürfte es eigentlich keinen einzigen (unbegründeten - da Allah die Naturgesetze jederzeit unwirksam werden lassen kann) Widerspruch gegen die Naturgesetze geben.

Wie bereits gesagt... ich kann den Sinn Deiner Vorgehensweise nicht erkennen. Sie führt schlicht zu nichts.

Mit ziemlich genau derselben Vorgehensweise hat übrigens Däniken bewiesen, daß die Menschheit Besuch von Außerirdischen hatte oder gar von denen herangezüchtet wurde.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 00:54    Re: Koran und die Spinne Antworten mit ZitatNach oben

« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Hallo!
Ich habe gerade dieses "Wunder des Korans" gefunden:
http://www.fragenandenislam.com/makale/das-wunder-des-korans-die-spinne

Ich habe bis jetzt im Netz noch keine Widerlegung gefunden Sad Aber das ist doch hoffentlich nicht ein "richtiges" Wunder oder???

Damals hat man immerhin wirklich nicht gewusst, dass hauptsächlich die weibliche Spinne das Netz spinnt!

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen! Ich wüsste echt nicht, was ich tun sollte, wenn sich der Islam als wahr erweist - wäre einfach nur schrecklich!!


Mal ein relativ einfach zu widerlegendes ""Wunder" des Korans.

Wer sagt Dir denn, dass man das nicht gewusst hat? Gib mal bei Google Spinne und Altertum ein, und mache Dich da ein wenig schlau.

Da die Spinne bereits in der Antike verehrt und mystifiziert wurde, kannst Du davon ausgehen, dass sie auch erforscht wurde. Es ist wohl keine große Schwierigkeit, weibliche von männlichen Spinnen zu unterscheiden, da erstere bekanntermaßen die Eier legen.

Die meisten sogenannten Wunder des Korans handeln von Wissen aus der Antike, und da, wo Fehler zu erkennen sind, sind es auch die Fehler aus der Antike.


Im Link ist der erste Satz, bezogen auf die Spinne, falsch. Es heißt dort:

Zitat:

Im Arabischen wird mit Hilfe von Nachsilben bei Verben zwischen weiblichen und männlichen Personen unterschieden. Dies wird durch das hinzufügen nur eines einzelnen Buchstabens am Ende des Wortes bewirkt, des „t“.

In der Sure „al-Ankabut“ was „die Spinne“ bedeutet, steht in der 41 Ayat geschrieben;


Wer das geschrieben hat, kann kein Arabisch. Der Buchstabe, der kennzeichnet, dass ein Nomen oder Adjektiv weiblich ist, heißt ta' marbuta und unterscheidet sich in der Schreibweise wesentlich und daher leicht erkennbar vom normalen t = ta'.

al-'ankabut (mit u = waw) hat am Ende ein ganz normales ta' = t. Es ist daher eigentlich ein maskulines Nomen, laut Wehr aber auch benutzbar als weibliches. Das in dem genannten Vers benutzte Verb hingegen ist tatsächlich weiblich. Das besagt aber nicht viel, weil es sich hier bei feminin und maskulin lediglich um das grammatische, nicht aber das tatsächliche, Geschlecht handelt.

Auto heißt sayyara(tun), ist also weiblich, legt aber dennoch keine Eier.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)


Zuletzt bearbeitet von Amavida am 30.12.2012 01:17, insgesamt 2-mal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 01:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
« katietardis » hat folgendes geschrieben:
« Redpanther » hat folgendes geschrieben:
« katietardis » hat folgendes geschrieben:

Ich frage mich auch, was dieser Vers im Koran tut:
"Allah weiß, was jedes weibliche Wesen trägt, und wann der Mutterschoß abnimmt und wann er zunimmt. Und bei Ihm geschehen alle Dinge nach Maß"(Sure 13:8 - ar-Ra'd)



Ich fand das etwas genauer:

Allah weiß, womit jedes weibliche Wesen schwanger ist und wie der Mutterleib abnimmt und wie er zunimmt. Und alles hat bei Ihm ein Maß.

Es geht also um die Schwangerschaft, und für mich könnte das auch einfach bedeuten, dass Allah alleine weiss, wann eine Befruchtung stattgefunden hat und wann nicht. Eigentlich keine umwerfende Erkenntnis.


Ich hab das gerade auch so gefunden, dass damit gemeint ist, wie lange die Frau schwanger ist, also ob sieben oder manchmal vielleicht auch zehn Monate oder so ähnlich. Auch kein besonderes Wunder, das kann ja jeder beobachten!
Aber an sich wäre es doch bestimmt auch möglich, dass Galen wusste, was in der Gebärmutter passiert bei der Menstruation, oder nicht? Denn die Gebärmutter kannten sie doch auf jeden Fall, oder?



Ich kann Dir das nicht sagen, ich weiss aber, dass es in der Antike Zeiten gab, in denen es verboten war, Leichen zu öffnen. Ob sich immer daran gehalten wurde, weiss ich nicht. Auch weiss ich nicht, ob von der Öffnung von Tierleichen Erkenntnisse vorliegen.

Inwiefern ägyptische, persische oder arabische Ärzte Leichen öffnen durften, kann ich auch nicht sagen, aber Möglichkeiten gäbe es viele.


Unter den Ptolemäern wurden menschliche Leichen zu Studienzwecken seziert.

Tierleichen wurden schon immer seziert, und wer ein Schwein zerlegt, weiß ziemlich gut, wie es in einem Menschen aussieht.

(Allah wird schon gewusst haben, warum er bestimmte Menschen ausgerechnet zu Affen und Schweinen machte. Razz )

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 01:14    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Ich möchte einfach nur wissen, ob an diesen Wundern irgendetwas dran ist, oder ob man die in jeden so undeutlich formulierten alten Text hineininterpretieren kann.
Im Bezug auf das Thema mit der Spinne frage ich mich halt, wieso dann da die weibliche Form benutzt wurde, was ja eigentlich schon heißen muss, dass sie das gewusst haben, dass nur die weibliche Spinne spinnt (zumindest hauptsächlich). Oder eben, dass "Gott" ihm das eingesagt hätte, was aber irgendwie eher so klingt, als hätte Mohammed eine Psychose gehabt. Rolling Eyes


Tja, das haben die ollen Germanen offenbar schon lange vor Muhammad und ganz ohne Allah gewusst: spinna (althochdeutsch) = Spinne, eigentl. "die Spinnende".

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 01:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn man sich diese koranischen "Wunder" näher anschaut, kommt immer nur Mist dabei heraus. Eigentlich lohnt es den Aufwand nicht, sich damit zu befassen.
_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 01:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Da ich keine Silbe arabisch kann, habe ich darüber absolut keine Ahnung! Bist du aus einem arabisch-sprachigen Land?

Aber ich verstehe nicht wirklich, was das bedeutet... Heißt das, dass die Spinne im Arabischen, also das Wort was man allgemein für Spinne benutzt sowieso weiblich ist? Zum Vergleich: Ich sage ja auch "die" Katze, obwohl die Katze genauso ein Kater sein könnte... Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?

_________________
"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran von Gott ist, könnte man glatt meinen, er sei von einem Mann." - Dieter Nuhr

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 30.12.2012 02:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Da ich keine Silbe arabisch kann, habe ich darüber absolut keine Ahnung! Bist du aus einem arabisch-sprachigen Land?


Nein, aber ich habe die Sprache mal eine Zeitlang gelernt. Da ich mich seit mehreren Jahren nicht mehr intensiv damit beschäftigt habe, habe ich allerdings auch einiges vergessen. Aber so simple Sachen wie hier angesprochen, habe ich noch im Kopf. Es gibt hier im Forum auch noch zwei weitere Aktive, die Arabisch lernen bzw. gelernt haben.

Zitat:

Aber ich verstehe nicht wirklich, was das bedeutet... Heißt das, dass die Spinne im Arabischen, also das Wort was man allgemein für Spinne benutzt sowieso weiblich ist?


Das Wort hat keine Endung, die es als weiblich kennzeichnet. Es gibt im Arabischen einige Wörter, die keine weibliche Endung haben, aber doch weiblich sind - immer rein grammatisch gesehen. Und dann gibt es eben auch solche, wie z.B. das fragliche, die sowohl männlich als auch weiblich gebraucht werden können; von der äußeren Form her ist 'ankabut aber eindeutig männlich. In dem Vers wurde das Wort jedoch durch die weibliche Form des begleitenden Verbs weiblich gebraucht/verstanden.

Zitat:

Zum Vergleich: Ich sage ja auch "die" Katze, obwohl die Katze genauso ein Kater sein könnte... Oder habe ich das jetzt falsch verstanden?


Nach meinem Eindruck hast Du das genau richtig verstanden.

Der kleine Unterschied ist der, dass man hier, wenn man denn so will, zwischen männlich und weiblich durch die äußere Form - Katze/Kater - unterscheiden kann. Bei arab. 'ankabut gibt es ebensowenig eine Unterscheidungsmöglichkeit wie bei dem deutschen Äquivalent "Spinne" (schließlich gibt es keinen "Spinnerich"). Im Gegensatz zum Deutschen kann aber im Arabischen durch die Verbform angezeigt werden, welches - zunächst grammatische, eventuell aber auch tatsächliche - Geschlecht man meint.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0871s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]