islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Einhauchen der Seele in den Hadithen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 17:00    Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

Die Überlieferung, um die es geht, ist bestimmt bekannt:

Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, sagte zu uns - und er ist ja der Wahrhaftige, der Glaubwürdige -: „Wahrlich, die Schöpfung eines jeden von euch wird im Leibe seiner Mutter in vierzig Tagen (als Samentropfen) zusammengebracht; danach wird er ebenso lang ein Blutklumpen; danach ist er ebenso lang ein kleiner Fleischklumpen. Danach entsendet Allah den Engel, der ihm die Seele einhaucht. Dann wird der Engel mit viererlei beauftragt: Mit der Bestimmung seines Lebensunterhalt, seiner Lebensdauer, seiner Taten und ob er elendig oder glückselig sein wird. Ich schwöre bei Dem, außer Dem es keinen anderen Gott gibt, dass es einige unter euch gibt, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner des Paradieses vollbringen, bis sie von ihm nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner der Hölle, und gehen in diese ein. Und es gibt einige unter euch, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner der Hölle vollbringen, bis sie von ihr nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner des Paradieses, und gehen in dieses ein.“

[Sahih Muslim Nr. 4781 (im arabischen)]

Quelle: http://islamische-datenbank.de/option,com_bayan/action,viewhadith/chapterno,46/

Was mich interessiert: Abgesehen davon, dass die Tatsache, dass der Embryo bis 120 Tagen ein Fleischklumpen, ist, völliger Blödsinn ist - wie kommt Mo auf die Idee, dass die Seele genau nach 120 Tagen eingehaucht wird? Soweit ich weiß gibt es auch noch andere Hadithe, die aussagen, dass die Seele schon nach 40 (oder 42 oder 40-45) Tagen "eingehaucht" wird. Ja was denn nun???
Da wird man doch blöd. Very Happy

Kennt sich jemand von euch da vielleicht besser aus?

LG

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 17:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Widerspricht der Hadîth über die Erschaffung des Embryos der modernen Medizin? Was bedeutet „Rûh“?'Aqîda (Islâmische Glaubensgrundlagen) > Weitere Themen, die sich auf die 'Aqîda beziehen
Drucken
Sonntag 1-5-2011

Frage
Im vierten Hadîth von An-Nawawî über die Schöpfung des Menschen steht: „Vierzig Tage als Samen, vierzig Tage als Blutgerinnsel, vierzig Tage als Bröckchen Fleisch und dann wird die Seele (Rûh) eingehaucht.“
Widerspricht das nicht der modernen Medizin, denn die Herzschläge beginnen mit der siebten Woche?
Was bedeutet „Rûh“? Bedeutet es „Seele“?

Antwort
Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!
Und nun zur Frage:
Es gibt zwei Arten embryonaler Bewegung: die willkürliche und die instinktive. Erstere erfolgt aber erst nach dem Einhauchen der Seele, Letztere hingegen bereits vor dem Einhauchen der Seele und auch danach. Die moderne Medizin stellt fest, dass das Einhauchen der Seele in den Embryo und alles, was daraus an willkürlichen Bewegungen resultiert, sowie die Ernährung über die Nabelschnur, die Schlaf- und Wachphasen, Dreh- sowie auch andere Bewegungen erst ab dem Ende der ersten 120 Tagen geschehen.
Siehe hierzu das Buch „Die Schöpfung des Menschen zwischen Medizin und Quran“ von Prof. Muhammad Alî Al-Bâr. Das ist die Meinung der muslimischen Gelehrten. Ibn Hadschar schrieb in „Fath Al-Bârî“: „Die Gelehrten sind sich darüber einig, dass das Einhauchen der Seele erst nach vier Monaten geschieht.“
Die Bewegung des Embryos vor dieser Zeit ist unwillkürlich und resultiert nicht aus einem eigenständigen Leben im Embryo, sondern aus dessen Entwicklung und Ernährung (durch die Mutter). Es gibt diesbezüglich weder im erwähnten Hadîth noch in anderen islamischen Quellen widersprüchliche Aussagen.
Die frühen Gelehrten der Muslime haben das sogar ausdrücklich erwähnt. Ibn Al-Qayym meinte in „At-Tibjân fî Aqsâm Al-Qurân“: „Wenn man fragt, ob sich ein Embryo vor dem Einhauchen der Seele bewegt oder Gefühle hat oder nicht, so lautet die Antwort: Er bewegt sich auf Grund seiner Entwicklung und Ernährung, wie Pflanzen. Seine Entwicklungs- und Ernährungsbewegung sind nicht willkürlich. Wenn ihm die Seele eingehaucht wird, fängt er an, sich neben seiner Entwicklungs- und Ernährungsbewegung auch willkürlich und gewollt zu bewegen.“ Allâh weiß es am besten.
Kommen wir nun zur Seele: Nur Allâh kennt ihr tatsächliches Wesen. Allâh sagt: „Sie fragen dich nach der Seele. Sprich: Die Seele ist vom Befehl meines Herrn, euch aber ist vom Wissen gewiss nur wenig gegeben.“ (Sûra 17:85)

Imâm Ibn Al-Qayym verfasste ein einmaliges Buch über die Seele mit dem Titel „Ar-Rûh“. Die Bewegungen, die vor dem viertem Monat stattfinden, haben nichts mit der Seele gemein, sondern sind – wie bereits erwähnt – unwillkürlich.
Allah weiß es am besten.


Hallo,

natürlich wird man da blöd im Kopf, egal ob die Seele nach 120 Tagen oder
nach 40 Tagen "eingehaucht " wird und es ist egal, ob man sich besser auskennt oder nicht. Wenn man kein Muslim ist weiß man, dass es viel
Blödsinn im Koran und in den Hadithen gibt.


Gruß,Morena

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 18:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Morena » hat folgendes geschrieben:

"Die moderne Medizin stellt fest, dass das Einhauchen der Seele in den Embryo und alles, was daraus an willkürlichen Bewegungen resultiert, sowie die Ernährung über die Nabelschnur, die Schlaf- und Wachphasen, Dreh- sowie auch andere Bewegungen erst ab dem Ende der ersten 120 Tagen geschehen.
Siehe hierzu das Buch „Die Schöpfung des Menschen zwischen Medizin und Quran“ von Prof. Muhammad Alî Al-Bâr. Das ist die Meinung der muslimischen Gelehrten."


So einen unglaublichen Mist können wirklich nur muslimische Ungelehrte verzapfen! Es ist wirklich nicht zu fassen! Wüsste gern, was für eine "Professur" der erwähnte Schwachkopf al-Bar hat.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Morena




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 2737


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 19:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo, Amavida

wenn man das "Fachbuch" heraus sucht und nach seinem Namen googelt
findet man seine fachliche "Unbildung" nicht heraus, nur seine Dankesworte
an "medizinische Gelehrte " im Islam.
Er sieht die Situation auch so, dass nur die klugen "Wissenschaftler, die dem Islam angehören und das hohe biologische und medizinische Wissen der Muslime
besitzen, das Buch verstehen und ZUgang haben.

Wobei ich ihm sogar recht geben muss, denn für Menschen, die Denken können und wollen und Wissen haben, ist dieses Buch zum Schreien un d zwar
jedes Kapitel.

Gruß,Morena

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 21:12    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Amavida » hat folgendes geschrieben:
So einen unglaublichen Mist können wirklich nur muslimische Ungelehrte verzapfen! Es ist wirklich nicht zu fassen! Wüsste gern, was für eine "Professur" der erwähnte Schwachkopf al-Bar hat.


Naja, die Wissenschaft muss sich halt an die Erkenntnisse aus dem Koran richten. Blöd nur, dass zu koranischen Zeiten das Zusammenwirken von Ei und Samenzelle noch nicht bekannt war.

Andererseits weiss auch die westliche Wissenschaft nicht, ab wann genau ein Mensch beseelt ist...

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 21:29    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:

wie kommt Mo auf die Idee, dass die Seele genau nach 120 Tagen eingehaucht wird?


Weil sich das irgendwann mal irgendjemand ausgedacht hat. Da steckt kein tieferer Sinn dahinter.


« katietardis » hat folgendes geschrieben:

Andererseits weiss auch die westliche Wissenschaft nicht, ab wann genau ein Mensch beseelt ist...


Nun, dass wird daran liegen, dass es keine Seele gibt. Das haben sich Menschen ausgedacht als sie noch nicht wussten, wie unser Körper funktioniert.

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:07    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Ulixes83 » hat folgendes geschrieben:

Nun, dass wird daran liegen, dass es keine Seele gibt. Das haben sich Menschen ausgedacht als sie noch nicht wussten, wie unser Körper funktioniert.


Nun, man kann sich sicher darüber streiten, ob es eine unsterbliche Seele gibt - und ob dann religionstechnisch Sann hat, für ein Seelenheil zu leben/kämpfen.

Ansonsten ist Seele ja eher ein Begriff für die Psyche/der Identität des Menschen.

Wenn es keine unsterbliche Seele gibt, dann ist es ja nur noch eine Frage der Zeit bis es soweit kommt, dass Computersysteme besselt werden - die Singularität

Grüsse,
Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:20    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:

Nun, man kann sich sicher darüber streiten, ob es eine unsterbliche Seele gibt


Statt darüber zu streiten sollte man viel eher Beweise für dessen Existenz vorlegen. Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man sich dazu so verhalten wie zu allen Dingen, für die es nicht einen einzigen Beweis gibt.

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:44    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Ulixes83 » hat folgendes geschrieben:
Statt darüber zu streiten sollte man viel eher Beweise für dessen Existenz vorlegen. Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man sich dazu so verhalten wie zu allen Dingen, für die es nicht einen einzigen Beweis gibt.


Für das "Wohlbefinden" vieler Menschen scheint es von Vorteil zu sein, das Konzept Seele/Psyche zu kennen. Ebenso nehmen viele Wissenschaftler an, dass es eine Art Seele/Psyche gibt, ohne sie jedoch im Gehirn genau zu lokalisieren ist.

Sicher sind seelische Erkrankungen genaugenommen "Störungen" in der Biochemie im Gehirn, aber eine Vereinfachung der Zusammenhänge ist doch legitim, wenn ein Grossteil der Menschen keine Neurologen sind.

Erfahrungen mit z.B. verkühlten klinisch toter Menschen, die langsam wieder aufgetaut wurden, zeigten das die Seele wohl im Körper blieb, denn sie war nach der Wiederbelebung noch da. Oder aber wieder da.

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:48    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Ulixes83 » hat folgendes geschrieben:
Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man sich dazu so verhalten wie zu allen Dingen, für die es nicht einen einzigen Beweis gibt.


Das erinnert mich an das Beispiel mit den Hummeln. Vor einiger Zeit sagte man "dass Hummeln nicht fliegen können, weil es wissenschaftlich nicht zu erklären sei, die Hummel das aber nicht wüsste und trotzdem flog" Inzwischen weiss man, warum sie es kann...

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
katietardis




Geschlecht:
Alter: 24
Anmeldungsdatum: 21.12.2012
Beiträge: 100


uk.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:


Weil sich das irgendwann mal irgendjemand ausgedacht hat. Da steckt kein tieferer Sinn dahinter.



Könnte doch auch sein, dass die Frauen damals ihr Baby eben da im Bauch gespürt haben und deswegen dachten, dass an da die "Seele" da ist oder so... Allerdings hat Aristoteles ja auch gemeint, dass die "Seele" schon nach 40 Tagen eingehaucht wird, wo man ja bestimmt noch nicht gespürt hat, geschweige denn gewusst hat, dass man vielleicht überhaupt schwanger ist. Woher er das dann wohl hat, ist auch ein Rätsel. Obwohl Aristoteles immer ein ernst zu nehmenderer Wissenschaftler war wie Mohammed und sich so etwas bestimmt nicht einfach so ausgedacht hat.

_________________
"Wenn man nicht wüsste, dass der Koran von Gott ist, könnte man glatt meinen, er sei von einem Mann." - Dieter Nuhr

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 12.01.2013 23:52    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Erfahrungen mit z.B. verkühlten klinisch toter Menschen, die langsam wieder aufgetaut wurden, zeigten das die Seele wohl im Körper blieb, denn sie war nach der Wiederbelebung noch da. Oder aber wieder da.

Kai


Mir scheint, das hat etwas damit zu tun, dass die Gehirnzellen intakt blieben.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2013 00:50    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

« katietardis » hat folgendes geschrieben:
Die Überlieferung, um die es geht, ist bestimmt bekannt:

Ibn Mas`ud, Allahs Wohlgefallen auf ihm, berichtete:
[...] Dann wird der Engel mit viererlei beauftragt: Mit der Bestimmung seines Lebensunterhalt, seiner Lebensdauer, seiner Taten und ob er elendig oder glückselig sein wird. Ich schwöre bei Dem, außer Dem es keinen anderen Gott gibt, dass es einige unter euch gibt, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner des Paradieses vollbringen, bis sie von ihm nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner der Hölle, und gehen in diese ein. Und es gibt einige unter euch, die wahrhaftig solche Werke der Bewohner der Hölle vollbringen, bis sie von ihr nur um eine Ellenlänge entfernt sind, dann ereilt sie das Vorbestimmte, und somit vollbringen sie die Werke der Bewohner des Paradieses, und gehen in dieses ein.“

[Sahih Muslim Nr. 4781 (im arabischen)]

Quelle: http://islamische-datenbank.de/option,com_bayan/action,viewhadith/chapterno,46/

Was mich interessiert: Abgesehen davon, dass die Tatsache, dass der Embryo bis 120 Tagen ein Fleischklumpen, ist, völliger Blödsinn ist - wie kommt Mo auf die Idee, dass die Seele genau nach 120 Tagen eingehaucht wird? Soweit ich weiß gibt es auch noch andere Hadithe, die aussagen, dass die Seele schon nach 40 (oder 42 oder 40-45) Tagen "eingehaucht" wird. Ja was denn nun???
Da wird man doch blöd. Very Happy

Kennt sich jemand von euch da vielleicht besser aus?

LG

Viel interessanter, als die wirklich völlig blödsinnige Frage nach dem Zeitpunkt einer von einem Engel eingehauchten Seele, ist hier in meinen Augen die Aussage, dass das Schicksal eines jeden Menschen bereits (während der Schwangerschaft) vorherbestimmt ist. Der Mensch hat also einfach keine echte Wahl: er kommt in die Hölle, unabhängig, ob sein Lebenswandel gut oder schlecht war oder er kommt ins Paradies, unabhängig, ob sein Lebenswandel schlecht oder gut war. Das erklärt u. a. die Nichtentwicklung der islamischen Welt, es erklärt, warum Muslime häufig phlegmatisch und passiv sind. Wenn ich diese Vorherbestimmung wirklich glauben würde, dann würde mir auch jeder Ehrgeiz im Leben verloren gehen.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2013 00:58    Re: Einhauchen der Seele in den Hadithen Antworten mit ZitatNach oben

« Ulixes83 » hat folgendes geschrieben:
« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:

Nun, man kann sich sicher darüber streiten, ob es eine unsterbliche Seele gibt


Statt darüber zu streiten sollte man viel eher Beweise für dessen Existenz vorlegen. Wenn das nicht der Fall ist, dann sollte man sich dazu so verhalten wie zu allen Dingen, für die es nicht einen einzigen Beweis gibt.

Es mag vielleicht sein, dass es keine unsterbliche Seele gibt. Das ist wohl die Essenz deiner Aussage. Deine Argumentation hierfür allerdings ist schwach.
Es gab in der Geschichte der Menschheit schon genügend Beispiele, dass Sachverhalte, für die es zu einem bestimmten Zeitpunkt keinerlei Beweise gab, als nicht existent geleugnet wurden. Dennoch vergingen nur ein paar Jahre, manchmal Jahrzehnte, oft Jahrhunderte oder Jahrtausende und Beweise für die Existenz des bis dahin Geleugneten lagen vor.

Wir können also heute sagen, dass es vermutlich keine unsterbliche Seele gibt, da es bisher keinen belastbaren Beweise für deren Vorhandensein gibt. Mehr geht aber nicht.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 13.01.2013 01:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Man müsste doch zunächst einmal definieren, was Seele überhaupt ist. Woraus besteht sie, wo im Menschen ist sie lokalisiert (von der Hirnforschung m.W. bereits beantwortet), wie äußert sie sich, wann tritt sie in den Menschen ein und wann aus? Erst danach - nämlich dem Schaffen von Prämissen - kann doch die Frage nach der Unsterblichkeit der Seele näher betrachtet werden.

Fangen wir also bei der Grundfrage an: Was ist die Seele?

Meine persönliche und vielleicht nicht ganz wissenschaftliche Antwort lautet: Sie ist das Bewusstsein meiner selbst und meiner Einzigartigkeit innerhalb der Menschheit. "Bewusstsein" impliziert die Tätigkeit meines Gehirns. Insofern besitze ich - nach meiner ganz persönlichen Meinung - eine Seele, seit die Zellen meines Gehirns imstande waren zu interagieren.

Womit auch die Frage nach der Unsterblichkeit meiner Seele beantwortet ist: Wenn dieses Gehirn nicht mehr arbeitet, ist auch die Seele entschwunden.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0825s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]