islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Koran lesen, aber wie?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Bullcatcher






Anmeldungsdatum: 03.10.2013
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 07:17    Koran lesen, aber wie? Antworten mit ZitatNach oben

Hallo liebe Leute,

ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Islam, als bekennender Agnostiker ist Theologie im allgemeinen sowieso nicht mein Ding.
Für meine Begriffe sind die grössten Errungenschaften der Religion die religiösen Feiertage, der Rest ist Aberglaube.
Ob an der ganzen Sache etwas dran ist werde ich noch früh genug erfahren, aber bis dahin lebe ich mein Leben, wie ich es für Richtig halte.

Aber mal zum Kern:
Nachdem ich etwa ein halbes Jahr durch diverse Islam- (und Polit-)kritische Blogs gesurft bin, bin ich schwer verwundert, das eine offenbar rückständige, totalitäre und gewalttätige Ideologie ( wie der Nationalsozialismus ) gerade hier in Deutschland mehr und mehr Fuß fasst. Aufgrund der Nachrichten, wie es in anderen islamischen/islamisierenden Ländern abläuft, bin ich schon beunruhigt, welche Welt/Land ich meinen Kindern hinterlasse und ob ich mir den Vorwurf gefallen lassen muss, sehenden Auges ins offene Messer gelaufen zu sein.

Um mir selbst ein Bild von der Situation zu machen, hab ich mir ne Web-Seite gesucht, in der der Koran steht und angefangen zu lesen..........mehrfach, nur scheint es mir zu schwer zu sein, auch nur einen sinnvollen Nutzen daraus zu ziehen.

Meine Frage:
Wie lese ich den Koran richtig, um die Aussagen darin richtig zu interpretieren, ohne mir jeden Vers zigmal durchlesen zu müssen?
Gibt es Begleitmaterial?

Die Frage wurde sicherlich schon gestellt, nur habe ich über die "Suchfunktion" nichts finden können.

LG
Bullcatcher

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 08:18    Re: Koran lesen, aber wie? Antworten mit ZitatNach oben

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Hallo liebe Leute,

ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Islam, als bekennender Agnostiker ist Theologie im allgemeinen sowieso nicht mein Ding.
Für meine Begriffe sind die grössten Errungenschaften der Religion die religiösen Feiertage, der Rest ist Aberglaube.
Ob an der ganzen Sache etwas dran ist werde ich noch früh genug erfahren, aber bis dahin lebe ich mein Leben, wie ich es für Richtig halte.

Aber mal zum Kern:
Nachdem ich etwa ein halbes Jahr durch diverse Islam- (und Polit-)kritische Blogs gesurft bin, bin ich schwer verwundert, das eine offenbar rückständige, totalitäre und gewalttätige Ideologie ( wie der Nationalsozialismus ) gerade hier in Deutschland mehr und mehr Fuß fasst. Aufgrund der Nachrichten, wie es in anderen islamischen/islamisierenden Ländern abläuft, bin ich schon beunruhigt, welche Welt/Land ich meinen Kindern hinterlasse und ob ich mir den Vorwurf gefallen lassen muss, sehenden Auges ins offene Messer gelaufen zu sein.

Um mir selbst ein Bild von der Situation zu machen, hab ich mir ne Web-Seite gesucht, in der der Koran steht und angefangen zu lesen..........mehrfach, nur scheint es mir zu schwer zu sein, auch nur einen sinnvollen Nutzen daraus zu ziehen.

Meine Frage:
Wie lese ich den Koran richtig, um die Aussagen darin richtig zu interpretieren, ohne mir jeden Vers zigmal durchlesen zu müssen?
Gibt es Begleitmaterial?

Die Frage wurde sicherlich schon gestellt, nur habe ich über die "Suchfunktion" nichts finden können.

LG
Bullcatcher


Hallo Bullcatcher,

vielen Dank für Deine nette und ausführliche Begrüßung. Problematisch beim Qur'an ist neben den vielen gewaltverherrlichenden Inhalten die Tatsache, daß ein Teil der Suren als "abrogiert" gelten, d.h., daß ursprünglich eher moderatere Stellen durch radikalere Inhalten aus islamisch-theologischer Sicht ersetzt werden. Die Suren sind nicht entfernt worden und sind meist Bestandteil der islamischen Missionierung (Da'wah). In der Beurteilung der Nichtmuslime im Islam, wo Polytheisten und Atheisten strenggenommen keine Daseinsberechtigung besitzen, ziehen islamische Gelehrte in der Regel die neueren, radikaleren Suren an.

Ich kann Dir bzgl. Deiner Frage drei Empfehlungen geben:

1. Wir haben hier den sogenannten Koranblog, eine begleitende Analyse der einzelnen Suren, übersetzt der Analyse des Islamexperten Robert Spencer:
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

2. Empfehlenswert ist das fachkundige Buch "Gabriels Einflüsterungen" von Jaya Gopal mit vielen Primärquellen.

3. Die Webseite http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Falls Du weitere Fragen haben solltest, laß es uns bitte wissen.

Lieben Gruß Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Janadsh




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 21.10.2013
Beiträge: 13


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 09:36    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo,
wenn du einen Koran auf ein Tablet/I-Pad oder Kindle laden und lesen willst oder gar einen als Buc kaufen, so sei gesagt:
Es gibt verschiedene Übersetzungen, die aber nur minimal unterscheidlich sind und im Grunde alle das gleiche aussagen.

Da der Koran nicht chronologisch aufgebaut ist, sondern nach Länge der Suren geordnet, ist es nicht einfach, die enthaltene Abrogation nachzuvollziehen.

Tip: Über jeder Sure steht der Name der Sure, und dann"Offenbart zu Mekka (oder Medina)

Die Mekkanischen Suren sind die älteren, friedlichen, aus der "Predigerzeit" Mohammeds, vor seiner Flucht nach Medina.
Diese Suren wurden leider teilweise durch Sure 9 (die Reue, Medina) abrogiert .
Die neueren, medinischen Suren sind dann gültig, und diese sind gewalttätiger, kämpferischer.
Nach Mekka wurde aus Allhas Wort Allahs Schwert, und das ist bis heute so gültig.

Das ist eine Folge der Biographie Mohammeds.

Diese Dualität des Koran ermöglicht es Muslimen immer wieder in Diskussionen eine friedliche Sure vorzutragen bei Negieren der entsprechenden medinischen Suren.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 16:21    Re: Koran lesen, aber wie? Antworten mit ZitatNach oben

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Hallo liebe Leute,

Image

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
ich befasse mich noch nicht so lange mit dem Islam
Du Glücklicher

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Nachdem ich etwa ein halbes Jahr durch diverse Islam- (und Polit-)kritische Blogs gesurft bin
wo warst Du denn so?

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
bin ich schwer verwundert, das eine offenbar rückständige, totalitäre und gewalttätige Ideologie ( wie der Nationalsozialismus ) gerade hier in Deutschland mehr und mehr Fuß fasst.
Nun, die Nazis haben es ja auch geschafft. Wobei die eine historische Sondersituation nach dem 1. WK für ihre Zwecke nutzen konnten.

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Aufgrund der Nachrichten, wie es in anderen islamischen/islamisierenden Ländern abläuft, bin ich schon beunruhigt, welche Welt/Land ich meinen Kindern hinterlasse und ob ich mir den Vorwurf gefallen lassen muss, sehenden Auges ins offene Messer gelaufen zu sein.
Nun kann ich Dich da etwas beruhigen. Die Mohammedaner sind generell Versager, die kaum was alleine schaffen. Es geht ja eher darum so eine unschöne Situation wie sie hier Ralph Peters beschreibt abzuwenden.

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:

Um mir selbst ein Bild von der Situation zu machen, hab ich mir ne Web-Seite gesucht, in der der Koran steht und angefangen zu lesen..........mehrfach, nur scheint es mir zu schwer zu sein, auch nur einen sinnvollen Nutzen daraus zu ziehen.
Nun kann man den Koran nicht voraussetzungslos lesen und ich bezweifle, ob Deine Herangehesnweise überhaupt richtig und sinnvoll ist. Als Agnostiker wirst Du schon lange Dich nicht mehr mit der Bibel beschäftigt haben und so nicht in der Lage seinen das Grundlagenwerk einer richtigen Religion mit dem Machwerk eines neurotischen Analphabeten zu vergleichen. Darüber hinaus ist der Koran äußerst repetitiv und sogar für seine Anhänger schwer verständlich. Eigentlich reicht es eine einzige Sure zu lesen und selbst die ist massiv interpretationsbedürftig. Ich habe das mal mit der m.E. wichtigsten Koransure der Sure 5, und speziell Vers 32 gemacht. Kurz gesagt und im Kern läßt sich der ganze Koran auch so zusammenfassen:
« Koran Sure 5 Vers33 » hat folgendes geschrieben:
Der Lohn derer, die Krieg führen gegen Allah und Seinen Gesandten und Unordnung im Lande zu erregen trachten, wäre der, daß sie getötet oder gekreuzigt werden sollten oder daß ihnen Hände und Füße abgeschlagen werden sollten für den Ungehorsam
Und was Unordnung ist ergibt sich sogar weniger aus dem Koran sondern aus der Biographie Mohammeds und dem Honig den die muslimischen Kleriker daraus ziehen. Im Zweifel ist es für Mohammedaner schwierig bis unangenehm und für normale Menschen unangenehm bis tödlich.

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Meine Frage:
Wie lese ich den Koran richtig, um die Aussagen darin richtig zu interpretieren, ohne mir jeden Vers zigmal durchlesen zu müssen?
Vergiß es
Die Front ist ganz woanders.
wir haben in Europa - eigentlich der ganzen zum Westen gehörenden Welt - eine linke Verschwörung zur Vernichtung der westlichen Zivilisation. Da das ein enorm schwieriges Ziel ist nehmen dieses Leute jeden zum Freund, der ihnen dabei hilft - und so auch die Mohammedaner. Der Kampf muß gegen den von den Linken eingeführten Multikulturalismus geführt werden:
Image

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Gibt es Begleitmaterial?
In unüberschaubarer Menge und vieles ist da nur Nebelwerferei. Ich empfehle mehr, daß Du in diesem Forum mitliest (vor allem meine Beiträge) und - vorzugsweise - mitarbeitest indem Du eigene Beiträge und Fragen verfaßt.

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 16:41    Re: Koran lesen, aber wie? Antworten mit ZitatNach oben

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:

Um mir selbst ein Bild von der Situation zu machen, hab ich mir ne Web-Seite gesucht, in der der Koran steht und angefangen zu lesen..........mehrfach, nur scheint es mir zu schwer zu sein, auch nur einen sinnvollen Nutzen daraus zu ziehen.


Das kenne ich. Wollte den Koran auch mal komplett lesen, aber weit bin ich nicht gekommen. Der Großteil besteht aus den immer gleichen Wiederholungen (Allah ist toll und weiß alles, Ungläubige landen in der Hölle) oder schlecht kopierten Geschichten aus der Bibel.
Einen roten Faden gibt es auch nicht, denn es sind nur aneinandergereihte Verse, die nichts miteinander zu tun haben.

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:

Meine Frage:
Wie lese ich den Koran richtig, um die Aussagen darin richtig zu interpretieren, ohne mir jeden Vers zigmal durchlesen zu müssen?
Gibt es Begleitmaterial?


Du brauchst den Koran nicht lesen, denn schlauer wirst du davon auch nicht. Wenn dich ein bestimmter Teil der islamischen Lehre interssiert, dann helfen Fatwas weiter, denn dort ist der Sachverhalt geklärt und wird dann mit Koranversen begründet.
[/quote]

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 20:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Den Koran zu lesen halte ich für eine überzeugende Methode, die Abartigkeit der islamischen Ideologie schnell zu erfassen. Denn der Koran ist ja schließlich die Basisquelle allen islamischen Denkens und Handelns.

Natürlich ist es erforderlich, einiges Grundwissen über dieses Machwerk schon vorher zu erfahren. Hier wurde ja bereits erwähnt, dass die Suren nicht chronologisch, sondern überwiegend nach der Länge angeordnet sind (was schon mal ein absoluter Schwachsinn ist!), dass die Abrogation eine erhebliche Rolle spielt und dass es - grob vereinfachend gesagt - eine mekkanische (nichtmilitante) und eine medinensische (hochmilitante) Phase gab.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 21:01    Re: Koran lesen, aber wie? Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« Montreal » hat folgendes geschrieben:
Nun kann ich Dich da etwas beruhigen. Die Mohammedaner sind generell Versager, die kaum was alleine schaffen.


Ich würde das soooo extrem nicht formulieren, aber ich sehe das eher "technisch" und beschreibe das eher so, daß der Islam nicht skaliert, weil er grundsätzlich einen Repressionsapperat (Iran, SA, etc.) oder eine sehr regide Familienclanstruktur braucht (Libanon) um "funktionierend" zu bleiben.

Vor allem tut es mir für die Iraner so leid, daß im Iran so viel Leerlauf/Blindleistung erforderlich ist. Wo stände der Iran ohne Islamismus und ohne Militär/Polizei"diktatur", wirtschaftlich und kulturell? Es gäbe dann ja auch kaum relevante politische Feinde.

Tja,
Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Sepp






Anmeldungsdatum: 23.10.2013
Beiträge: 8


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 21:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
Den Koran zu lesen halte ich für eine überzeugende Methode, die Abartigkeit der islamischen Ideologie schnell zu erfassen. Denn der Koran ist ja schließlich die Basisquelle allen islamischen Denkens und Handelns.

Natürlich ist es erforderlich, einiges Grundwissen über dieses Machwerk schon vorher zu erfahren. Hier wurde ja bereits erwähnt, dass die Suren nicht chronologisch, sondern überwiegend nach der Länge angeordnet sind (was schon mal ein absoluter Schwachsinn ist!), dass die Abrogation eine erhebliche Rolle spielt und dass es - grob vereinfachend gesagt - eine mekkanische (nichtmilitante) und eine medinensische (hochmilitante) Phase gab.


Gib a Rua.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 21:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
Den Koran zu lesen halte ich für eine überzeugende Methode, die Abartigkeit der islamischen Ideologie schnell zu erfassen.

Das weiß der TS doch schon:
« bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
eine offenbar rückständige, totalitäre und gewalttätige Ideologie



« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
Natürlich ist es erforderlich, einiges Grundwissen über dieses Machwerk schon vorher zu erfahren. Hier wurde ja bereits erwähnt, dass die Suren nicht chronologisch, sondern überwiegend nach der Länge angeordnet sind (was schon mal ein absoluter Schwachsinn ist!), dass die Abrogation eine erhebliche Rolle spielt und dass es - grob vereinfachend gesagt - eine mekkanische (nichtmilitante) und eine medinensische (hochmilitante) Phase gab.
Nun kann schließlich jeder eine Fatwa erstellen oder den Dschihad ausrufen (der sowieso immer gilt). Es kommt doch einzig und allein darauf an wieviel Anhänger man hat, die einem glauben.
Das ganze ist doch nicht ernst zu nehmen. Und viel einfacher ist doch wie diese Sache in der Praxis gehandhabt wird.

Wenn Du wirklich eine offizielle Auskunft in allen Details haben willst, gibt es nur den Reliance of the Traveller_complete2.pdf
Zitat:
In order for Westerners to understand Islamic law as it is understood and followed by those who wage violent jihad, we must read authoritative Muslim scholars who write for a Muslim audience.

An objection that is often raised at this point is that no one can understand Islamic law without reading it in the original Arabic. This is a spurious assertion, since approximately 80% of the world’s Muslims do not understand Arabic, and yet follow Islamic law as it is written in their native languages (or often in English). Thousands of volumes of Islamic law in English — either original or translated — are used all over the world every day by Muslim imams and ulama to apply the tenets of sharia.

[Reliance of the Traveller] Below is a précis of what you might read about jihad if the legacy media did their job properly. It’s drawn from some of the same sources that Maj. Coughlin uses for his briefings, and begins with an authoritative definition of jihad using a text of Islamic law from the Shafite school written in the 14th century. The book is entitled ’Umdat al-salik wa ’uddat al-nasik, or The reliance of the traveller and tools of the worshipper. It is commonly referred to as Reliance of the Traveller when cited in English. The Revised Edition (published 1991, revised 1994) and is “The Classic Manual of Islamic Sacred Law ’Umdat al-Salik by Ahmad ibn Naqib al-Misri (d. 769/1368) in Arabic with Facing English Text, Commentary, and Appendices”, edited and translated by Nuh Ha Mim Keller.

We know that Reliance is an authoritative source on Sunni Islamic law, because it is certified as such by Al-Azhar University in Cairo.


So sieht es aus:
Image

Wobei auch die englische Übersetzung ganz schüchtern einige besonders peinliche Dinge wie etwas die Genitalverstümmelung nicht so deutlich macht wie die arabische Version.

Aber im Kern ist er so deutlich wie möglich und als Kernelement des Islam wird eindeutig der Kampf gegen die Ungläubigen benannt:
Zitat:
Why wage war? The Muslim jurists agreed that the purpose of fighting the People of the Book, excluding the (Qurayshite) People of the Book and the Christian Arabs, is one of two things: it is either for their conversion to Islam or the payment of jizya. The payment of jizya is because of the words of the Exalted, “Fight against such of those who have been given the Scripture as believe not in Allâh or the Last Day, and forbid not that which Allâh and His Messenger hath forbidden, and follow not the religion of truth, until they pay the tribute readily being brought low”. (Koran 9:29)
.... bis sie den Tribut in unterwürfiger Haltung zahlen.

Was gibts da noch lange in Fatwas zu blättern?

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 23:33    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Montreal » hat folgendes geschrieben:

So sieht es aus:
Image


Muss man sich nicht einmal kaufen, denn es gibt das Buch auch als pdf-Datei zum Herunterladen, allerdings ohne arabischen Text, aber den brauchen ja auch die wenigsten Leser, denke ich.

Einfach "Reliance of the Traveller pdf" googeln.

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 24.10.2013 23:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Amavida » hat folgendes geschrieben:
« Montreal » hat folgendes geschrieben:

So sieht es aus:
Image


Muss man sich nicht einmal kaufen, denn es gibt das Buch auch als pdf-Datei zum Herunterladen, allerdings ohne arabischen Text, aber den brauchen ja auch die wenigsten Leser, denke ich.

Einfach "Reliance of the Traveller pdf" googeln.
Oder einfach meinen oben bereits gelieferten Link verwenden:
« Montreal » hat folgendes geschrieben:
Wenn Du wirklich eine offizielle Auskunft in allen Details haben willst, gibt es nur den Reliance of the Traveller_complete2.pdf

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bullcatcher






Anmeldungsdatum: 03.10.2013
Beiträge: 6


blank.gif

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 07:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin,

danke für die Antworten. Das ist ne ganze Menge Material, bis ich mich da durchgebaggert habe, betet hier wahrscheinlich schon alles gen Mekka.
Es war wohl vermessen von mir, zu glauben, sich diesen Schmöker durchzulesen würde genügen, um über dem Islam im Bilde zu sein.
Ich hatte mir das auch nur vorgenommen, weil ich einen verhandlungssicheren Background haben will.
Als Beispiel: Als ich ich mich praktisch das erste Mal kritisch über den Islam geäußert habe, wurde ich von einem ehemaligem Schulkumpel ( übrigens vom schwarzen Block, wusste ich da noch nicht ) als "Nazi" bezeichnet. Hätte ich vom Verhältnis der Nazis zu den Mohammedanern gewusst, hätte ich es der Wanze links und rechts an die Ohren klatschen können.

Aber da das stumpfe durchlesen wohl reine Zeitverschwendung ist, greife ich eure Tipps gern auf, und schmöker mich lieber durch das Forum hier.

@Montreal: Ich hab schon gemerkt, das sich Zivilisations- und gesellschaftsfeindliche Linke mit den Mohammedanern verbrüdern um unsere Gesellschaft zu zerlegen, leider erschliesst sich mir der Sinn dieser Aktionen nicht. Bei einer Veranstaltung der Pro-Bewegung habe ich die Antifa in Aktion erlebt und war baff, so etwas asoziales habe ich noch nie gesehen. Die Berichterstattung der "Qualitätsmedien" ( hier die rote WAZ ) trägt ihr Scherflein mit bei.......


Aber ich glaube, hier bin ich ganz richtig.........


Gruß
Bullcatcher

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Lotte




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 8929
Wohnort: wilder Süden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 07:24    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Das ist ne ganze Menge Material, bis ich mich da durchgebaggert habe, betet hier wahrscheinlich schon alles gen Mekka.


Ganz sicher nicht Razz
Zitat:

Ich hatte mir das auch nur vorgenommen, weil ich einen verhandlungssicheren Background haben will.
Als Beispiel: Als ich ich mich praktisch das erste Mal kritisch über den Islam geäußert habe, wurde ich von einem ehemaligem Schulkumpel ( übrigens vom schwarzen Block, wusste ich da noch nicht ) als "Nazi" bezeichnet. Hätte ich vom Verhältnis der Nazis zu den Mohammedanern gewusst, hätte ich es der Wanze links und rechts an die Ohren klatschen können.


Ach ja, die Nazi-Keule. Die kennt jeder, der es auch nur einmal gewagt hat, sich gegen den Islam zu äußern. Die sorgt bei mir nur noch für ein Augenverdrehen Wink

Zitat:
Aber da das stumpfe durchlesen wohl reine Zeitverschwendung ist, greife ich eure Tipps gern auf, und schmöker mich lieber durch das Forum hier.


Es gibt durchaus lesenswerte Bücher zum Thema (ich empfehle auch immer gerne Christine Schirrmachers Bücher zur Stellung der Frau) - aber natürlich ist das Forum hier unschlagbar Wink Viel "Vergnügen" Very Happy


Zitat:
Aber ich glaube, hier bin ich ganz richtig.........


Jo, das glaube ich auch. Und in diesem Sinne noch ein herzliches Willkommen!

_________________
Gruß,
Lotte
„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Steven Weinberg)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Janadsh




Geschlecht:
Alter: 59
Anmeldungsdatum: 21.10.2013
Beiträge: 13


germany.gif

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 09:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das Problem der Fatwas ist jedoch, dass es von jedem hochrangigen Poltiker ebenso wie Religionsgelehrten, abhängig von der jeweiligen Rechtsschule, immer wieder sich widersprechende Fatwas gibt.

Außerdem sind sie nicht bindend, außer die Fatwas der schiitischen Gelehrten, die 1. nur von Imamen ausgesprochen werden dürfen, und dann binden sind.

Fatwas von sunnitichen Imanen haben keine Allgemeingültigkeit, und so kommt es, wie im Koran, zu komplett widersprüchlichen Aussagen.

Daher ist Reliance of the traveller die bessere Wahl.

Hier wurden Gesetze hauptsächlich der schafiítischen Rechtsschule gesammet, aber auch auf die anderen sunnitischen Schulen Bezug genommen.
Die korrekte Übersetzung und Interpretation wurden unter Anderem von
Dr. Taha Jabir al-Álwani, Mitglied der "Islamic Figh Academy of Jedda"
bestätigt, und diese Akademie ist ein Organ des OIC-OCI.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 25.10.2013 10:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Schulkumpel ( übrigens vom schwarzen Block,
Du kennst ja Leute....

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:

@Montreal: Ich hab schon gemerkt, das sich Zivilisations- und gesellschaftsfeindliche Linke mit den Mohammedanern verbrüdern um unsere Gesellschaft zu zerlegen, leider erschliesst sich mir der Sinn dieser Aktionen nicht.
Das geht in Richtung "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" wobei vordergründig alle die arm sind und Minderheitenstatus haben aus linker Sicht grundsätzlich recht haben. Das die Mohammedaner nur zu voller Form auflaufen wenn sie Eroberungskriege führen, sklavistische Syteme haben und Tribute abgreifen können haben sie mit den Linken ja gemeinsam. Insofern schließt sich der Kreis. Von Linken wie von Mohammedanern dominierte Staaten sind grundsätzlich arm und haben grundsätzlich nur die Wahl zwischen Tyrannei und Chaos.

Du hast mit Deinem Kumpel selber mitgekriegt, daß sich mit der Antifa eine hochorganisierte und gewaltbereite Miliz in den Dienst einer fremden Macht gestellt hat.

Es ist in der ganzen Geschichte des Islam eher die Regel, daß die gesellschaftlichen Eliten sich mit den Mohammedanern gegen das Volk verbündet haben. Die Requonquista ins Spanien mit einer von oben gelenkten sehr scharfen Verfolgung und Diskriminierung der Gruppe der muslimischen Gläubigen ist da die große Ausnahme. Die Befreiung des Balkan und Griechenlands von der brutalen, kolonialistischen ottomanischen Herrschaft erfolgte durch Aufstandsbewegungen von unten. Auf dem Balkan hat man die Einrichtung der Knabenlese bis heute nicht vergessen und diese Erinnerung hat sich dann auch in mannigfaltigen Übergriffen vom Typ Srebrenica manifestiert.

« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:

Die Berichterstattung der "Qualitätsmedien" ( hier die rote WAZ ) trägt ihr Scherflein mit bei.......
Image
« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
Aber ich glaube, hier bin ich ganz richtig.........
Das wird sich zeigen.
Du mußt ganz eindeutig sehen, daß die Gruppe der Islamkritiker eine Gruppe ist, die in Europa zumindest argwöhnisch und häufig genug als Staatsfeinde betrachtet werden. Dies bis hin zur Beobachtung durch den Verfassungsschutz von dem wir annehmen können, daß der hier zumindest mitliest.

Wenn das Deine Sache ist....
« Bullcatcher » hat folgendes geschrieben:
verhandlungssicheren Background
Schon mal gut aber es geht hier weniger darum, diejenigen zu überzeugen, die sich schon entschieden hat. Es geht darum der Masse der Menschen, die ja grundsätzlich und mit Mehrheit den Islam ablehnen, deutlich zu machen, daß hier was grundsätzlich schief läuft.
Image

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0989s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]