islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Der Quran und die Evolutionstheorie

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Anton387




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 13.10.2013
Beiträge: 17


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.12.2013 17:36    Der Quran und die Evolutionstheorie Antworten mit ZitatNach oben

Tag miteinander,

ich finde, die Evolution und der Islam sind ein sehr interessantes Thema, da anscheinend alle Meinungen diesbezüglich existieren. Es gibt Muslime, die den Quran vollkommen mit der Evolution vereinbar sehen, und solche, die meinen, dass er sie widerlegen würde. Mein Bekannter zum Beispiel, der ja kürzlich konvertiert ist, meinte zum Beispiel, der Quran würde die Evolution des Menschen explizit erwähnen, nämlich in 71:17:

"Und Allah hat euch wie die Pflanzen aus der Erde wachsen lassen."
(Quelle: http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure71.html)

Dann gibt es aber widerum Leute wie Harun Yahya oder Zakir Naik, die die Evolution komplett ablehnen. Was meint ihr, was eher mit dem Quran vereinbar ist? Und wie erklären sich die Muslime, die die Evolution anerkennen, dann mit der Geschichte von der Vertreibung Adams aus dem Paradies auf die Erde in Sure 2, ab Vers 34?

Viele Grüße!

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 10.12.2013 18:56    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

Ich frage mich nach dem Sinn der ganzen Fragerei. Entweder glaubt man an die "Göttlichkeit" des Korans und ggf. der Propheteneigenschaft Mohammeds oder nicht. Ein bischen "Göttlichkeit" des Korans existiert für Muslime ja nicht. Wenn der Koran nicht "göttlich" ist (bzw. für die Bahai war), was interessiert das einen Nichtmuslim. Aus einer ungültigen Aussage kann man Beliebiges folgern - ohne Relevanz

Kai

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Redpanther




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 13161


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.12.2013 19:05    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Saluton16 » hat folgendes geschrieben:
Moin!

Ich frage mich nach dem Sinn der ganzen Fragerei. Entweder glaubt man an die "Göttlichkeit" des Korans und ggf. der Propheteneigenschaft Mohammeds oder nicht. Ein bischen "Göttlichkeit" des Korans existiert für Muslime ja nicht. Wenn der Koran nicht "göttlich" ist (bzw. für die Bahai war), was interessiert das einen Nichtmuslim. Aus einer ungültigen Aussage kann man Beliebiges folgern - ohne Relevanz

Kai


So sehe ich es auch. Allenfalls könnte man nach Bibel und Evolution fragen, da der Koran ohnehin in großen Teil von der Bibel abgekupfert ist, aber das sollten wir lassen oder in der Plauderecke erörtern, denn das wäre hier eindeutig OT.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 10.12.2013 20:00    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Im Koran steht, dass der Mensch aus Lehm erschaffen wurde. Dies widerspricht eindeutig und unmissverständlich der Evolution und damit erübrigt sich jede weitere Diskussion.
Beides vereinbaren zu wollen folgt dem gleichen Prinzip wie bei den angeblichen Wundern. Das Offensichtliche wird einfach ignoriert und dann wird so lange wild uminterpretiert bis es irgendwie zur Realität passt.

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 11.12.2013 02:03    Re: Der Quran und die Evolutionstheorie Antworten mit ZitatNach oben

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
Tag miteinander,

Tach.

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
ich finde, die Evolution und der Islam sind ein sehr interessantes Thema, da anscheinend alle Meinungen diesbezüglich existieren.

Ja.

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
Es gibt Muslime, die den Quran vollkommen mit der Evolution vereinbar sehen, und solche, die meinen, dass er sie widerlegen würde. Mein Bekannter zum Beispiel, der ja kürzlich konvertiert ist, meinte zum Beispiel, der Quran würde die Evolution des Menschen explizit erwähnen, nämlich in 71:17:

"Und Allah hat euch wie die Pflanzen aus der Erde wachsen lassen."
(Quelle: http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure71.html)

Finde ich insgesamt völlig irrelevant.

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
Dann gibt es aber widerum Leute wie Harun Yahya oder Zakir Naik, die die Evolution komplett ablehnen.

Ja und?

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
Was meint ihr, was eher mit dem Quran vereinbar ist?

Für 100 Prozent aller Nichtmuslime stellt sich diese Frage naturgemäß nicht. Da du diese Frage hier aber stellst, vermute ich, dass du ein Muslim bist. Andernfalls betreibst du merkwürdige Zeitverschwendung.
nixweiss

« Anton387 » hat folgendes geschrieben:
Und wie erklären sich die Muslime, die die Evolution anerkennen, dann mit der Geschichte von der Vertreibung Adams aus dem Paradies auf die Erde in Sure 2, ab Vers 34?

Viele Grüße!

Frag das doch bitte die Muslime, die die Evolution anerkennen. Deren Anzahl dürfte sehr überschaubar sein. Die Befragung wird wohl nicht allzu viel Zeit in Anspruch nehmen.

Kannst ja dann wieder berichten.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Saluton16




Geschlecht:
Alter: 53
Anmeldungsdatum: 22.12.2012
Beiträge: 2243
Wohnort: Hamburg


poland.gif

BeitragVerfasst am: 11.12.2013 12:22    Re: Der Quran und die Evolutionstheorie Antworten mit ZitatNach oben

Moin!

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
Für 100 Prozent aller Nichtmuslime stellt sich diese Frage naturgemäß nicht.


Nun, das ist nicht ganz korrekt. Es soll ja Koran/Islam-Interessierte geben, die sich für solche Dinge interessieren. Forschung/Interesse halt. Wie ich, teilweise. Aber es trotzdem für mich irrelevant, da aus einer defacto ungültigen Aussage keine relevante Folgerung schliessen kann.

Kai, der neben dem FSM auch die Kreiszahl Pi als Basis allen Wissen akzeptiert.

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Llana






Anmeldungsdatum: 27.10.2006
Beiträge: 4495
Wohnort: auf dem siebten Hügel obenang


andorra.gif

BeitragVerfasst am: 13.12.2013 19:48    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

koranische Evolution ist stark verwackelt, weil ja Allah in jedem kleinsten Moment
macht was er will und dann auch noch anders. Also auch anders als die westliche
ungläubige Evolution. die hat ja ein eigenes ungläubiges Programm.

Islamische Evolution kann also nix mit der westlichen zu tun haben

_________________
MfG, L

Wenn Gutmenschen-Cretins agieren, gibt's früher oder später Tote und Verletzte.

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein (Mahatma Ghandi)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Jeremia




Geschlecht:
Alter: 57
Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 712
Wohnort: kalter Osten


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.12.2013 16:23    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Aus dem Satz
"Und Allah hat euch wie die Pflanzen aus der Erde wachsen lassen."
kann ich alles mögliche herauslesen.
Auf gar keinen Fall irgend etwas, was auch nur annähernd etwas mit dem Thema Evolution zu tun hat.
Dann könnte ich auch behaupten, dass die alten Griechen die Evolution schon kannten: Ich lese das einfach aus der Geschichte mit Theseus' Drachenzähnen heraus.
Die Mohammedaner, die dieses verzapfen, wissen nicht, was Evolution überhaupt bedeutet. Sie definieren irgend eine krude Behauptung als Evolution. Je nach Tagesform lehnen sie den Evolutionsgedanken mal ab, mal sehen sie die Evolution als per Koran belegt. So hat man immer ein Argument in der Hinterhand.
Es ist allerdings sinnlos, hier zu diskutieren. Hier geht's nicht um Wahrheit oder Wissenschaft. Hier geht's um dawa, Überlegenheit des Islam, Recht haben und behalten.

_________________
Jeder der behauptet, der Islam sei blutrünstig, soll durch das Schwert des Islam hingerichtet werden!
http://www.youtube.com/watch?v=_gZXg8lNH2g

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Amavida






Anmeldungsdatum: 02.05.2011
Beiträge: 2228


blank.gif

BeitragVerfasst am: 14.12.2013 17:29    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Jeremia » hat folgendes geschrieben:
Dann könnte ich auch behaupten, dass die alten Griechen die Evolution schon kannten:


Das kannst Du mit gutem Gewissen tun:

Zitat:

Anaximandros dürfte eine ausgeprägte Evolutionsvorstellung besessen haben; er soll gelehrt haben, dass die ersten Lebewesen später ans Land stiegen, sich dort anpassten und dass der Mensch von Haifischen abstamme.
(...)
Für Theophrastos ist (...) die Anpassung von Lebewesen an einen Standort selbstverständlich.


Aus: Otto Mazal, Geschichte der abendländischen Wissenschaft des Mittelalters 2, Graz 2006, S. 277+279.

Anaximander: gest. 546 v.u.Z. - für Muslime: gut 1100 Jahre vor der Geburt Muhammads
Theophrast: gest. 287 v.u.Z. - für Muslime: rund 850 Jahre vor der Geburt Muhammads

_________________

http://boxvogel.blogspot.de/
http://www.islaminstitut.de/
http://www.atheismus-info.de/

Falsche Ansichten zu widerrufen erfordert mehr Charakter, als sie zu verteidigen.
Arthur Schopenhauer (1788-1860)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Ulixes83




Geschlecht:
Alter: 35
Anmeldungsdatum: 15.11.2010
Beiträge: 2727


germany.gif

BeitragVerfasst am: 14.12.2013 23:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Jeremia » hat folgendes geschrieben:
Aus dem Satz
"Und Allah hat euch wie die Pflanzen aus der Erde wachsen lassen."
kann ich alles mögliche herauslesen.
Auf gar keinen Fall irgend etwas, was auch nur annähernd etwas mit dem Thema Evolution zu tun hat.


Wie immer hilft es, den nachfolgenden Vers zu lesen. Dieser lautet:

"Dann wird er euch nach dem Tod wieder hineinbringen und euch (zum Jüngsten Tag) abermals herauskommen lassen."

Es geht also nur darum, dass Allah für Geburt, Tod und angebliche Wiedergeburt am Jüngesten Tag verantwortlich ist.
Mit Evolution hat das wirklich nichts zu tun.

_________________
"Wenn die Welt erst ehrlich genug geworden sein wird, um Kindern vor dem 15. Jahr keinen Religionsunterricht zu erteilen, dann wird etwas von ihr zu hoffen sein." Arthur Schopenhauer

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Arit




Geschlecht:
Alter: 23
Anmeldungsdatum: 07.06.2014
Beiträge: 268


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 09.06.2014 21:53    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Evolution ist falsch. wir sind nicht aus zufall entstanden und stammen auch nicht vom affen ab.
menschen sind keine Tiere.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 09.06.2014 23:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Arit » hat folgendes geschrieben:
Die Evolution ist falsch. wir sind nicht aus zufall entstanden und stammen auch nicht vom affen ab.
menschen sind keine Tiere.


Guten Abend,

aus diesem Grunde wird es wohl nichts in Naher Zukunft mit einem Nobelpreis im Bereich der Naturwissenschaften für Einen Deiner Glaubensgeschwister.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Arit




Geschlecht:
Alter: 23
Anmeldungsdatum: 07.06.2014
Beiträge: 268


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 09.06.2014 23:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:


Guten Abend,

aus diesem Grunde wird es wohl nichts in Naher Zukunft mit einem Nobelpreis im Bereich der Naturwissenschaften für Einen Deiner Glaubensgeschwister.

MfG Admin


Nobelpreise bekommt man nur wenn man jüdisch konforme Pseudowissenschaft macht. wenn man richtige Wissenschaft macht, die den Juden nicht gefällt, bekommt man auch keinen nobelpreis

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 09.06.2014 23:31    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Arit » hat folgendes geschrieben:
wenn man richtige Wissenschaft macht

Was ist denn "richtige Wissenschaft"?
Und wo wird sie gelehrt?

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 09.06.2014 23:34    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Arit » hat folgendes geschrieben:
« SysAdmin » hat folgendes geschrieben:


Guten Abend,

aus diesem Grunde wird es wohl nichts in Naher Zukunft mit einem Nobelpreis im Bereich der Naturwissenschaften für Einen Deiner Glaubensgeschwister.

MfG Admin


Nobelpreise bekommt man nur wenn man jüdisch konforme Pseudowissenschaft macht. wenn man richtige Wissenschaft macht, die den Juden nicht gefällt, bekommt man auch keinen nobelpreis


Wenn man Deinen Aussagen folgt, fragt man sich, inwieweit sich Deine Parolen von Denen der Nazis unterscheiden. Es ist erschreckend, daß sich hier wieder junge Menschen mit derartigen antisemitischen Ressentiments breitmachen. Erst Recht wirkt es heuchlerisch und erbärmlich, daß Du selbst einer Minderheit hierzulande angehörst, Dich über Kritik am Islam beschwerst, Dich im gleichen Atemzug dieser altbekannten Parolen bedienst. Anstatt sich über den Erfolg und die Leistung jüdischer Wissenschaftler zu beschweren, solltest Du anfangen, Dich von diesen einschnürenden Dogmen im Islam zu befreien.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0755s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]