islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Hadd-Strafen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 28.02.2014 23:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Du musst nicht bestätigen, was ich schon gesagt hatte.

Ich bin überhaupt gegeben Aufhängen oder sonstige Körperstrafen,
was hat das jetzt mit Iran zu tun, ist das woanders für dich ok ?
Ist Steinigen jetzt besser ?

Keine Lust auf rhetorische Spielchen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Lotte




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 8929
Wohnort: wilder Süden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 01:11    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ich bin überhaupt gegeben Aufhängen oder sonstige Körperstrafen,


Kannst du das als Muslimer überhaupt? Es gibt doch durchaus die Hadd-Strafen, die auch im Koran stehen.

_________________
Gruß,
Lotte
„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Steven Weinberg)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 02:07    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Lotte » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich bin überhaupt gegeben Aufhängen oder sonstige Körperstrafen,


Kannst du das als Muslimer überhaupt? Es gibt doch durchaus die Hadd-Strafen, die auch im Koran stehen.


Huch noch so eine Schwarz-weiss Ansicht,
auch ein Atheist kann der Meinung sein, das man nicht gleich allen Moslems
die Eier/Eierstöcke abhacken sollte.

Die hiesigen großen Religionen geben sich nichts.
Übrigens wer, kein Geld bezahlt darf ganz offiziell hier kein Christ sein.

Da ist ja der Islam liberaler, aktuell zum Islam.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 02:16    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
« Lotte » hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich bin überhaupt gegeben Aufhängen oder sonstige Körperstrafen,


Kannst du das als Muslimer überhaupt? Es gibt doch durchaus die Hadd-Strafen, die auch im Koran stehen.


Huch noch so eine Schwarz-weiss Ansicht,
auch ein Atheist kann der Meinung sein, das man nicht gleich allen Moslems
die Eier/Eierstöcke abhacken sollte.

@Lotte hat sich ganz klar und konkret auf den Koran bezogen. Du machst hieraus eine Witznummer. Es geht um Hand-Abhacken bei Diebstahl. Ich denke, dass dir das durchaus bekannt ist.

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Die hiesigen großen Religionen geben sich nichts.

Mit den hiesigen großen Religionen kannst du ja nur Christentum und Islam meinen. Und die scherst du hier in einem Nebensatz mal eben so über einen Kamm? Jesus und Mohammed stellst du also auf einer Werteskala auf die selbe Stufe? Ehrlich?

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Übrigens wer, kein Geld bezahlt darf ganz offiziell hier kein Christ sein.

Quatsch. Du meinst sicher, wer keine Kirchensteuer bezahlt, darf offiziell keiner Kirche angehören.

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Da ist ja der Islam liberaler, aktuell zum Islam.

Scherzkeks.

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 02:50    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:

@Lotte hat sich ganz klar und konkret auf den Koran bezogen. Du machst hieraus eine Witznummer. Es geht um Hand-Abhacken bei Diebstahl. Ich denke, dass dir das durchaus bekannt ist.


Davon war nicht explitit die Rede, Handabhacken steht aber nicht so
im Koran, je nach Übersetzung auch einschneiden oder einritzen.
Scharia ist grundsätzlich nicht aus dem Koran, auch wenn Anleihen
vorkommen.
Ich denke da wird gernemal ein Ahdith verwechselt.

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Die hiesigen großen Religionen geben sich nichts.

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:

Mit den hiesigen großen Religionen kannst du ja nur Christentum und Islam meinen. Und die scherst du hier in einem Nebensatz mal eben so über einen Kamm? Jesus und Mohammed stellst du also auf einer Werteskala auf die selbe Stufe? Ehrlich?


Sicher, die Existenz beider ist nur innerhalb ihrer Schriften existent.
Jesus ist kergymatisch im Sinne der Verkündigung, ein Audruck der christlichen Theologie.
Jesus war kein Christ , das fing erst so mit Paulus an,und ist ausserbiblisch nicht belegt.
Auch ein Mohammed dieses Lebenslaufes ist historisch nicht nachweisbar.

Eine mythologische Schrift wie Koran oder Bibel kann man
nicht mit sich selbst begründen.

Da kann man ja gleich glauben das es Moses
gegeben hätte.

Wäre mal ein Thema für islamische Apologetik.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 03:15    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Handabhacken steht aber nicht so
im Koran, je nach Übersetzung auch einschneiden oder einritzen.


Welche Übersetzung schreibt denn "einschneiden" oder "einritzen"?
Die Ahmadiyya schreiben: Hände abschneiden;
Paret schreibt: Hand abhauen;
Rassoul schreibt: Hände abschneiden;
die Azhar schreibt: Hände abhacken;
Bobzin schreibt: Hände abschlagen.

Woher nimmst du deine "Weisheiten"? Butter bei die Fische!

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 03:45    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

*gelöscht, weil doppelt

BEC [mod]*

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 03:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Gut, steigen wir in die Exegese ein, analog der Bibel wie eine Aussage
zu bewerten ist, im Zusammenhang ihres Kontextes:

Ad 1.
Spoiler: 
Ausgangspunkt ist der Vers 38 aus der 5.Sure (Übersetzung Paret):

Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe (nakaal) von Seiten ALLAHS. ALLAH ist mächtig und weise.

Obwohl hier unter den Koran Exegeten Einigkeit herrscht, stellt sich die –wie wir sehen werden- berechtigte Frage: Ist die uns bekannte Auslegung dieses Verses wirklich die einzig wahre Möglichkeit diesen Vers zu verstehen??? Wir sagen nein, hier ist das Resultat unserer Nachforschung:

Im Mittelpunkt stehen die beiden Wörter Hand arabisch "Jadd" (bzw. Ajdi Plural) und abtrennen, bzw. abschneiden, arabisch qataa.
Jadd kommt im Koran in mehr als 100 Versen vor, davon übersetzt z.B Al-Azhar nur in 47 Versen Jadd tatsächlich mit Hand. Von großer Wichtigkeit zum Verständnis ist es, über die Vorkommnisse des Wortes Hand (bzw. Hände) im Koran Bescheid zu wissen. Wir nehmen uns hier 3 Verse als Beispiel zur Veranschaulichung der Thematik.

38/45 Gedenke UNSERER Diener Abraham, Isaak und Jakob, die Macht und Ansehen besaßen und einsichtig waren!
Das Vorkommnis des Wortes "jadd" wird von den Sieben, mir zur Verfügung stehenden Übersetzungen, 6 mal mit Kraft, bzw. Macht wiedergegeben.

48/10 Diejenigen, die dir huldigen, huldigen (eigentlich nicht dir, sondern) ALLAH. ALLAHS Hand (JaddALLAH) ist (bei ihrem Handschlag mit dir) über ihrer Hand. Wenn nun einer (eine Verpflichtung, die er eingegangen hat) bricht, tut er das zu seinem eigenen Nachteil. Wenn aber einer eine Verpflichtung, die er ALLAH gegenüber eingegangen hat, erfüllt, wird DIESER ihm (dereinst) gewaltigen Lohn geben.

51/47 Und den Himmel haben wir mit (UNSERER) Kraft Ajdj ! aufgebaut. Wir lassen ihn ausdehnen! (wa-innaa la-muusi`uuna).

Qataa :In den 34 untersuchten Versen wird nur in 11 Versen etwas Materielles zerrissen, abgeschlagen, durchgetrennt oder gespalten. ( Die Erde, das Seil zum Himmel, die Gedärme vom Getränk in der Hölle,...) In den anderen Versen kommt das Wort z.B vor für Bindungen oder Gebote welche abgebrochen werden, für die 12 Stämme Israels welche zerteilt werden, für einen bestimmten Teil der Nacht, oder um die Trennung am großen Tag zwischen den Angebeteten und den Götzendienern zu vollziehen. .

Beide Wörter gemeinsam finden wir in 5 Versen. Die 5 Verse sind :
1) 5/33 Eine von 3 Vergeltungen für die kriegführenden Feinde GOTTES und des Propheten ist die Hände und Füße wechselseitig abzuschlagen.
2) 5/38 Vers dieses Themas
3) 7/124 Androhung Pharaos den betenden Magiern Hände und Füße abzuschlagen
4) 12/31 Die Frauen schneiden sich in die Hände vor Verwunderung der Schönheit Yusufs
5) 12/50 Yusuf fragt über einen Boten nach den Frauen, welche sich in die Hände geschnitten hatten.

In 5/33 wird eine Kriegssituation beschrieben und die Möglichkeit die Angreifer aus dem Land zu verweisen. Also nicht einmal wenn Menschen, welche die Feinde GOTTES und des Propheten sind, angreifen müssen sie zwingend getötet werden oder ihnen Körperteile abgetrennt werden.
In 7/124 droht der Pharao welcher sich für Gott hält betenden Menschen.
In 12/31 schneiden sich die Frauen in die Hände, sie trennen die Hände nicht ab und in 12/50 wird nur nach ihnen gefragt.

Wir möchten an dieser Stelle den Leser unter Bedachtnahme der Zeitlosigkeit des Korans und der Bedeutung des darauffolgenden Verses einladen, zu überdenken ob wohl das Abschlagen der Hände die einzig GOTT gewollte Strafe für Diebstahl sein kann.
5/39 Wenn aber einer, nachdem er gefrevelt hat, umkehrt und sich bessert, wendet ALLAH sich ihm (gnädig) wieder zu. ALLAH ist barmherzig und bereit zu vergeben (Paret). " http://www.nur-koran.de/artikel/handabhacken.htm


Ich spreche jetzt nicht von Scharia oder Hadithen.
Das ist jetzt eine typische selbstbezohgen Theologie.
Ich bin auch nicht der Meinung das Islam was Erstrebenswertes
wäre, aber einfach draufhauen ist recht plebizistisch.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Luisel




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 09.06.2012
Beiträge: 449


germany.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 12:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Das heißt für Dich, man muß alle "100" Übersetzungsmöglichkeiten sehen und darf nicht konkrete, auf den Punkt gebrachte Aussagen erwarten - es könnte sein, müßte aber nicht, gibt noch mehrere Übersetzungen usw.

Entweder die Hand muß ab oder sie muß nicht - und wenn die Hände abgehauen wurden, dann hilft es auf alle Fälle dem Menschen, der nun gänzlich ohne ist - er darf dann "humanerweise" verhungern ?

Man kann sich aber auch alles schön zurechtlegen, wie es gerade wem auch immer genehm ist.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
BEChakotay




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 14559
Wohnort: in einem freien Land


israel.gif

BeitragVerfasst am: 01.03.2014 14:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Gut, steigen wir in die Exegese ein, analog der Bibel wie eine Aussage
zu bewerten ist, im Zusammenhang ihres Kontextes:

Ad 1.
Spoiler: 
Ausgangspunkt ist der Vers 38 aus der 5.Sure (Übersetzung Paret):

Wenn ein Mann oder eine Frau einen Diebstahl begangen hat, dann haut ihnen die Hand ab! (Das geschehe ihnen) zum Lohn für das, was sie begangen haben, und als abschreckende Strafe (nakaal) von Seiten ALLAHS. ALLAH ist mächtig und weise.

Obwohl hier unter den Koran Exegeten Einigkeit herrscht, stellt sich die –wie wir sehen werden- berechtigte Frage: Ist die uns bekannte Auslegung dieses Verses wirklich die einzig wahre Möglichkeit diesen Vers zu verstehen??? Wir sagen nein, hier ist das Resultat unserer Nachforschung:

Im Mittelpunkt stehen die beiden Wörter Hand arabisch "Jadd" (bzw. Ajdi Plural) und abtrennen, bzw. abschneiden, arabisch qataa.
Jadd kommt im Koran in mehr als 100 Versen vor, davon übersetzt z.B Al-Azhar nur in 47 Versen Jadd tatsächlich mit Hand. Von großer Wichtigkeit zum Verständnis ist es, über die Vorkommnisse des Wortes Hand (bzw. Hände) im Koran Bescheid zu wissen. Wir nehmen uns hier 3 Verse als Beispiel zur Veranschaulichung der Thematik.

38/45 Gedenke UNSERER Diener Abraham, Isaak und Jakob, die Macht und Ansehen besaßen und einsichtig waren!
Das Vorkommnis des Wortes "jadd" wird von den Sieben, mir zur Verfügung stehenden Übersetzungen, 6 mal mit Kraft, bzw. Macht wiedergegeben.

48/10 Diejenigen, die dir huldigen, huldigen (eigentlich nicht dir, sondern) ALLAH. ALLAHS Hand (JaddALLAH) ist (bei ihrem Handschlag mit dir) über ihrer Hand. Wenn nun einer (eine Verpflichtung, die er eingegangen hat) bricht, tut er das zu seinem eigenen Nachteil. Wenn aber einer eine Verpflichtung, die er ALLAH gegenüber eingegangen hat, erfüllt, wird DIESER ihm (dereinst) gewaltigen Lohn geben.

51/47 Und den Himmel haben wir mit (UNSERER) Kraft Ajdj ! aufgebaut. Wir lassen ihn ausdehnen! (wa-innaa la-muusi`uuna).

Qataa :In den 34 untersuchten Versen wird nur in 11 Versen etwas Materielles zerrissen, abgeschlagen, durchgetrennt oder gespalten. ( Die Erde, das Seil zum Himmel, die Gedärme vom Getränk in der Hölle,...) In den anderen Versen kommt das Wort z.B vor für Bindungen oder Gebote welche abgebrochen werden, für die 12 Stämme Israels welche zerteilt werden, für einen bestimmten Teil der Nacht, oder um die Trennung am großen Tag zwischen den Angebeteten und den Götzendienern zu vollziehen. .

Beide Wörter gemeinsam finden wir in 5 Versen. Die 5 Verse sind :
1) 5/33 Eine von 3 Vergeltungen für die kriegführenden Feinde GOTTES und des Propheten ist die Hände und Füße wechselseitig abzuschlagen.
2) 5/38 Vers dieses Themas
3) 7/124 Androhung Pharaos den betenden Magiern Hände und Füße abzuschlagen
4) 12/31 Die Frauen schneiden sich in die Hände vor Verwunderung der Schönheit Yusufs
5) 12/50 Yusuf fragt über einen Boten nach den Frauen, welche sich in die Hände geschnitten hatten.

In 5/33 wird eine Kriegssituation beschrieben und die Möglichkeit die Angreifer aus dem Land zu verweisen. Also nicht einmal wenn Menschen, welche die Feinde GOTTES und des Propheten sind, angreifen müssen sie zwingend getötet werden oder ihnen Körperteile abgetrennt werden.
In 7/124 droht der Pharao welcher sich für Gott hält betenden Menschen.
In 12/31 schneiden sich die Frauen in die Hände, sie trennen die Hände nicht ab und in 12/50 wird nur nach ihnen gefragt.

Wir möchten an dieser Stelle den Leser unter Bedachtnahme der Zeitlosigkeit des Korans und der Bedeutung des darauffolgenden Verses einladen, zu überdenken ob wohl das Abschlagen der Hände die einzig GOTT gewollte Strafe für Diebstahl sein kann.
5/39 Wenn aber einer, nachdem er gefrevelt hat, umkehrt und sich bessert, wendet ALLAH sich ihm (gnädig) wieder zu. ALLAH ist barmherzig und bereit zu vergeben (Paret). " http://www.nur-koran.de/artikel/handabhacken.htm


Ich spreche jetzt nicht von Scharia oder Hadithen.
Das ist jetzt eine typische selbstbezohgen Theologie.
Ich bin auch nicht der Meinung das Islam was Erstrebenswertes
wäre, aber einfach draufhauen ist recht plebizistisch.


Dieses nutzlose Abschweifen solltest du in Zukunft unterlassen.
Ich wiederhole noch einmal deine eigenen Worte:

« Cairn » hat folgendes geschrieben:
Handabhacken steht aber nicht so
im Koran, je nach Übersetzung auch einschneiden oder einritzen.


Daraufhin präsentierte ich dir fünf verschiedene Übersetzungen, die allesamt deine Behauptung widerlegen:

« BEChakotay » hat folgendes geschrieben:
Welche Übersetzung schreibt denn "einschneiden" oder "einritzen"?
Die Ahmadiyya schreiben: Hände abschneiden;
Paret schreibt: Hand abhauen;
Rassoul schreibt: Hände abschneiden;
die Azhar schreibt: Hände abhacken;
Bobzin schreibt: Hände abschlagen.


Nun kommst du hier mit einer selbst in der islamischen Welt sehr exotischen "Exegese", ausgerechnet von den Nur-Koranern. Und die ist alles andere als überzeugend.

Schließlich sind ja auch die Überlieferungen in der Frage, wie der Islam tickt, von außerordentlicher Bedeutung. So liest man in der Hadith-Sammlung Sahih al Bukhari:
Zitat:
778

Narrated 'Aisha: Usama approached the Prophet on behalf of a woman (who had committed theft). The Prophet said, "The people before you were destroyed because they used to inflict the legal punishments on the poor and forgive the rich. By Him in Whose Hand my soul is! If Fatima (the daughter of the Prophet ) did that (i.e. stole), I would cut off her hand."

779

Narrated 'Aisha: The Quraish people became very worried about the Makhzumiya lady who had committed theft. They said, "Nobody can speak (in favor of the lady) to Allah's Apostle and nobody dares do that except Usama who is the favorite of Allah's Apostle. " When Usama spoke to Allah's Apostle about that matter, Allah's Apostle said, "Do you intercede (with me) to violate one of the legal punishment of Allah?" Then he got up and addressed the people, saying, "O people! The nations before you went astray because if a noble person committed theft, they used to leave him, but if a weak person among them committed theft, they used to inflict the legal punishment on him. By Allah, if Fatima, the daughter of Muhammad committed theft, Muhammad will cut off her hand.!"

780

Narrated 'Aisha: The Prophet said, "The hand should be cut off for stealing something that is worth a quarter of a Dinar or more."

781

Narrated 'Aisha: The Prophet said, "The hand of a thief should be cut off for stealing a quarter of a Dinar."

http://www.searchtruth.com/book_display.php?book=81&translator=1&start=10&number=772

Hier aus der Sammlung Sahih Muslim:
Zitat:
4175

'A'isha reported that Allah's Messenger (may peace be upon him) cut off the hand of a thief for a quarter of a dinar rid upwards.

4183

Ibn 'Umar reported that Allah's Messenger (may peace upon him) cut off the hand of a thief (in case of the theft) of a shield the price of which was three dirhams.

http://www.searchtruth.com/book_display.php?book=17&translator=2&start=0&number=0

Und so verstehen es die wahren Gläubigen:

Image

_________________
Der Islam ist das Problem!
Wir werden erst Frieden mit den Islamanhängern haben, wenn sie ihre Kinder mehr lieben, als dass sie uns hassen.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.03.2014 19:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wen willst du eigentlich mit so Bildchen erschrecken, bring doch mal welche aus den Folterkellern der Hexenjagdzeit,
sind alleChristen jetzt so.

Also ich möchte nicht mit jedem braunen Brandstifter die auch mal Andersartige jagen und verletzen/töten über einen Kamm geschoren werden.

Da hat jede Ideologie/Religion ihre Leichen im Keller und auch ihre Fundamentalisten.

Irgendwo steht doch auch, das man die Ungläubigen töten soll, wo man sie trifft.
Also ich lebe noch, einige bekannte Geophysiker die schon 20 Jahre im arabischen Raum arbeiten erfreuen sich bester Gesundheit.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
cheruskerOS




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 06.02.2010
Beiträge: 1702


ethiopia.gif

BeitragVerfasst am: 02.03.2014 19:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

ich glaube, unter den nicht-moslems hat so gut wie niemand etwas dagegen, wenn ab sofort keine hände mehr abgehackt werden.
du solltest nicht uns überzeugen, das fast alle übersetzungen und auslegungen falsch sind, sondern diejenigen, die diese strafen anwenden und sich dabei auf den koran berufen.
wir haben nicht vor, dieben die hände abzuhacken.

_________________
mfg


"Ich schieß auf Claudia Roth und sie kriegt Löcher wie ein Golfplatz"
Bushido, Künstler und Integrationspreisträger

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 02.03.2014 20:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

*Viele dümmliche Allgemeinplätze.
Aber nicht deshalb gelöscht, sondern wegen OT.
Du wurdest wiederholt gewarnt, dass gelöscht wird.


BEC [Mod]*

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2014 09:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

gelöscht OT
Redpanther (Mod)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Cairn






Anmeldungsdatum: 19.02.2014
Beiträge: 88


germany.gif

BeitragVerfasst am: 08.03.2014 20:08    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Wenn ich zu Strafen wie Hände abtrenne, die hier auch Thema sind
biblische Gegenstücke aufzeige , wieso sollte das OT sein.
Das islamische Sitten auch von der Bibel übernommen wurden ist nunmal so.


Jedenfalls nicht mehr OT als Yoga in "Aktualitäten im Islam.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0831s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 20 | GZIP disabled | Debug on ]