islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Eine neue Allianz?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: Haltet Ihr die neue Partei "Die Linke" für demokratisch?

Ja
11%
 11%  [ 1 ]
Nein
77%
 77%  [ 7 ]
Egal
11%
 11%  [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 9


Autor Nachricht
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.06.2007 00:37    Eine neue Allianz? Antworten mit ZitatNach oben

21. Juni 2007
"QUERFRONT"
Rechtsextreme buhlen um Lafontaine und die Linke

Die Rechtsextremen werfen sich an Linke-Chef Lafontaine ran: Er vertrete "lupenreine NPD-Positionen", befand deren Generalsekretär. Schon träumen NPD-Funktionäre von einer "Querfront" zwischen Rechtsdraußen und Linksaußen.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,490039,00.html

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 22.06.2007 12:42    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Die Schnittmengen zwischen Rechts-, Links- und Islamofaschisten nehmen immer mehr zu und dürften bereits über bei 90% liegen.

Vereint sind sie im Antisemitismus, in der Gewaltbereitschaft, im Wunsch nach einem totalitären Gesellschaftssystem, im Antiamerikanismus, in Forderungen nach Zensur und Meinungsdiktat, im Absolutheitsanspruch, in der Diskriminierung freiheitsliebender Bürger und Verteidigern der Menschenrechte, bei der Verherrlichung totalitärer Regierungen (Nordkorea,Iran), in ihrer Ablehnung der bürgerlichen Freiheiten, im Rassismus und im Klassendenken.

Unterschiede lassen sich allenfalls noch marginal bei den Rechten und Linken (Lafontaine:Fremdarbeiter) als dumpfe Ausländerfeindlichkeit, bei der Schwulenfeindlichkeit (bei den Linken weniger ausgeprägt) und bei der Ablehnung von Genüssen und der Bereitschaft für die Ideologie das eigene Leben aufs Spiel zu setzen (z.B. Alkoholverbot, Selbstmordattentate) im Mohammedanismus ausmachen.

Ansonsten wächst immer mehr zusammen, was zusammengehört. So hat es mich nicht im geringsten verwundert, dass es sogar bei der letzten Landtagswahl in Bremen ein Nazi auf den zweiten Listenplatz der Bremerhafener Liste geschafft hat. Zwischen dem Islamofaschisten Achmed Huber, dem Links-Rechts- Faschisten Horst Mahler, Lafontaine und dem Holocaustleugner Zündel besteht praktisch fast hundertprozentige Übereinstimmung.

Gruß: Fk

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Freiheitskämpfer






Anmeldungsdatum: 13.06.2006
Beiträge: 3683


persien.gif

BeitragVerfasst am: 10.07.2007 16:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hier der Kommentar von Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer AG in der Welt:

Oskar Lafontaine, der nationale Sozialist

Auszug:

Aus Lafontaines Weltanschauung folgt das Programm einer nationalpopulistischen Regierungspartei, bei der Jürgen W. Möllemann den Außenminister, Peter Gauweiler den Innenminister und Erich Mielke und Franz Schönhuber die Ehrenvorsitzenden hätten geben können.

In der Idee des Nationalpopulismus schließen sich der ganz linke und rechte Rand zum Kreis. Ob der Antikapitalismus, der Antiamerikanismus oder der als Antizionismus verkleidete Antisemitismus nun von ganz links oder ganz rechts kommt, spielt im nationalen Sozialismus oder sozialistischen Nationalismus keine Rolle.

Lafontaine hält Chávez für ein großes Vorbild. Chávez sieht in Ahmadinedschad, den er gerne umarmt, einen Bruder im Geiste. Aber wenn die Leugnung des Holocaust und Fantasien zur Vernichtung Israels durch die Hintertür relativiert werden – allerspätestens dann hört der Spaß auf. Wer auch dafür noch Verständnis hat, hat nichts verstanden.

http://debatte.welt.de/kommentare/28029/oskar+lafontaine+der+nationale+sozialist

Gruß: Fk

_________________
Aus medizinhistorischer Sicht ist der Koran die Chronik einer Krankengeschichte (Prof. Armin Geus, Medizinhistoriker, Marburg)

Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit! (Dr. Younus Shaikh, Rationalist & Aufklärer)

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Alparslan




Geschlecht:
Alter: 41
Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 744
Wohnort: Deutschland


turkey.gif

BeitragVerfasst am: 12.07.2007 18:51    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Falls ein NPD-Verbot in Kraft tritt brauchen deren Anhänger
keine neue Partei gründen !

Laughing



Alparslan

_________________
Nur wahnhaft Gläubige fühlen sich durch einen anderen Glauben bedroht.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.0604s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]