islam-deutschland.info Foren-Übersicht
Portal  •  Forum  •  Profil  •  Suchen   •  Registrieren  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login   

 Wie beurteilt Ihr die Lebensweise Mohammeds?

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Poll :: ie berurteilt Ihr die Lebensweise Mohammeds?

Er ist ein kriegerischer Massenmörder und Fanatiker gewesen?
65%
 65%  [ 173 ]
Er war Anführer eines Nomadenheeres und hat nur Verteidigungskriege geführt.
2%
 2%  [ 6 ]
Er ist ein barmherziger Gelehrte und Gesandte Gottes gewesen.
32%
 32%  [ 87 ]
Stimmen insgesamt : 266


Autor Nachricht
Lotte




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 8929
Wohnort: wilder Süden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:27    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

SehzadeTimurCan

Vielleicht wäre es ganz gut, sich tatsächlich auf den aktuellen Stand in Deutschland zu beziehen. Willst du mir nun echt erzählen, ich wäre unterdrückt, nicht gleichwertig oder sonstwas?
Hab ich noch nie was davon gemerkt.

Obwohl, doch ... muslime Männer behandeln einen tatsächlich manchmal wie Menschen zweiter Klasse ... sogar hier merkt man das manchmal

_________________
Gruß,
Lotte
„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Steven Weinberg)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SehzadeTimurCan
Gast










BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:35    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Du ich kenne viele Deutsche Frauen die von ihren ebenfalls Deutschen Ehemaennern unterdrückt werden,ja sogar körperlich misshandelt.
Dagegen gibt es Muslimische Maenner die zuhause nichtszu sagen haben,sondern deren Ehefrauen die Hosen anhaben.
Das ist wirklich Fakt.
Man kann nicht sagen daß der Türkische Ehemann nur das Tier ist,der seine Frau unterdrückt.

Online    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:39    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« SehzadeTimurCan » hat folgendes geschrieben:
Du ich kenne viele Deutsche Frauen die von ihren ebenfalls Deutschen Ehemaennern unterdrückt werden,ja sogar körperlich misshandelt.
Dagegen gibt es Muslimische Maenner die zuhause nichtszu sagen haben,sondern deren Ehefrauen die Hosen anhaben.
Das ist wirklich Fakt.
Man kann nicht sagen daß der Türkische Ehemann nur das Tier ist,der seine Frau unterdrückt.


Guten Abend,

im Gegensatz zur Ummah wird dies jedoch in der Gesellschaft allgemein geächtet und nicht als Ideal propagiert.

Necla Kelek, Seyran Ates und Serap Cilleli sind das neue Sprachrohr einer Frauenbewegung mit muslimischem Hintergrund. Sie berichten ausführlich über die Problematik der Unterdrückung muslimischer Frauen in einem Ausmaße, welches in unseren Breiten nicht vorhanden ist.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann


Zuletzt bearbeitet von SysAdmin am 22.03.2009 22:42, insgesamt einmal bearbeitet

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
Lotte




Geschlecht:

Anmeldungsdatum: 05.03.2009
Beiträge: 8929
Wohnort: wilder Süden


germany.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:40    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es geht nicht um individuelle Verhaltensweisen. Da stimme ich dir zu: es gibt überall solche und solche.

Welche Regulatorien und Vorschriften eine Gesellschaft diesbezüglich macht, steht jedoch auf einem anderen Blatt.
Und was das Recht angeht etc. musste ich mich in Deutschland noch nie unterordnen und habe die gleichen Rechte wie ein Mann auch.

Die Erbteile werden im deutschen Erbrecht nicht nach Geschlechtszugehörigkeit verteilt. Körperliche Gewalt ist auch nicht legitim. Eine Vormundschaft über die Frau wird dem Mann in einer Ehe auch nicht zugesprochen.

Die anderen Regeln gemäß dem Islam sind in meinen Augen diskriminierend Frauen gegenüber.

_________________
Gruß,
Lotte
„Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, bedarf es der Religion.“ (Steven Weinberg)

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
SysAdmin
Site Admin





Anmeldungsdatum: 03.11.2005
Beiträge: 23677


mali.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:46    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Guten Abend,

man sollte die Diskussion in einem bestehenden Thread über die Stellung der Frauen im Islam weiterführen.

Hier geht es eigentlich primär um das Leben Mohammeds.

MfG Admin

_________________
http://www.islam-deutschland.info/kblog/

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es keinen Krieg mehr geben.
Aber wenn Israel die Waffen niederlegt, wird es Israel nicht mehr geben.

Wolf Biermann

HiddenBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden    
SehzadeTimurCan
Gast










BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:52    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Könnte man durchauß machen.
Aber diese Frauen die du aufelistet hast, sprechen für ihre eigene Anatolische Kultur.
Necla Kelek ist für mich wirklich ein Paradebeispiel.Habe ihre Bücher gelesen und nur geschmunzelt.Sie beschreibt das Schicksal junger Tscherkessinen die in den Harem verkauft wurden,und möchte das Leben meiner Ahnin Pertevniyal mit Pseudowissen außschmücken.
Dabei machte sie einen Riesenfehler, sie gibt an Pertvniyal ware die Mutter von Abdülmecid I,derweil war sie aber die Mutter von Abdülaziz I.
Das haette sie nun wirklich überall nachlesen können
Ich halte überhaupt nichts von Türkischen Autoren die in Deutschland leben,und nur Ihre Sicht der Dinge schildern.Naemlich der Anatolischen Gesselschaftsstruktur.
Sie spiegelen nicht Istanbul wieder bzw.den Europaischen Teil der Türkei.

Online    
cabana
Gast










BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
der mann ist nunmal ein besserer führer als eine frau , aber was ist daran schlimm?
ich sag euch woran das problem liegt , das problem liegt ganz einfach an den einzelen personen
der mann ist da um die frau zu führen , eig sollten die frauen dafür froh sein ,weil wenn ein mann das anständig macht und es gut macht , ist das nur zum vorteil der frau


Salam Azzam Ali,


Der Mann ein besserer Führer? Worauf stützt du deine Aussage?

Was zeichnet ihn denn aus?


cabana

Online    
SehzadeTimurCan
Gast










BeitragVerfasst am: 22.03.2009 22:57    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Ich weiß nicht wer der Prophet war, was bleibt ist, was er heute für uns ist.

Ich weiß nicht, wer der Prophet war. Ich muss zugeben: Ich weiß es wirklich nicht. Was ich weiß, ist, was ich gelesen und gehört habe und was mir beigebracht wurde darüber, wer er ist. Das Schwierige daran ist, dass er einfach nicht mehr ist, er war. In irgendeiner Form eine Erkenntnis, die wichtig sein sollte, wenn man sich anschaut welchen Wahrheitsgehalt jene beanspruchen, die über ihn sprechen, Muslime und Nichtmuslime.
Es bleibt also doch wieder nur das, wer er heute ist, um damit zu starten. Er ist der letzte Prophet des Islam; in der Tradition von Moses, Abraham und Jesus predigte er die Lehre vom einen barmherzigen und gerechten Gott. Er gilt als vorbildlicher Ehemann, Vater, Führer und Lehrer und in allem als der Beste, der je unter den Menschen weilte und weilen wird. Und davon bin ich - sind wir Muslime überzeugt.

Online    
Azzam*Ali




Geschlecht:
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 22


lebanon.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 23:06    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

also cabana , wenn man zurück kuckt in alle teile der welt wird einem auffallen das die frauen sucher waren und männer jäger , die frauen haben seid jeher sich um das essen gekümmert das der mann nachhause gebracht hat und der mann hat sich seid jeher um den schutz der familie gekümmert

und wenn wir bei schutz sind , wenn heute ein muslim seiner frau etwas vorzuschreibt dan tuht er dies weil er angst um sie hat und sie schützen will und sich selbst und die familie
und der mann kann nunmal besser die familie schützen , es ist einfach so wenn man das leugnet belügt man sich selbst

der mann war und wird immer das STÄRKERE geschlecht bleiben FAKT und aus diesem grund ist der mann ein besserer führer , was nicht heisst das die frau nichts zu sagen hat , man sollte sich immer anhören was die frau zu sagen hat und dan entscheiden was die beste lösung ist

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Azzam*Ali




Geschlecht:
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 22


lebanon.gif

BeitragVerfasst am: 22.03.2009 23:17    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

aber ich denke der admin hat recht , hier sollte über den propheten mohammad s.a.s diskutiert werden und nicht über die rolle der frau
OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
cabana
Gast










BeitragVerfasst am: 22.03.2009 23:19    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
also cabana , wenn man zurück kuckt in alle teile der welt wird einem auffallen das die frauen sucher waren und männer jäger , die frauen haben seid jeher sich um das essen gekümmert das der mann nachhause gebracht hat und der mann hat sich seid jeher um den schutz der familie gekümmert


Wir gucken mal nicht zurück, auch wenn manche Männer meinen, sie wären immer noch Jäger und Sammler.


Zitat:
der mann war und wird immer das STÄRKERE geschlecht bleiben FAKT und aus diesem grund ist der mann ein besserer führer , was nicht heisst das die frau nichts zu sagen hat , man sollte sich immer anhören was die frau zu sagen hat und dan entscheiden was die beste lösung ist


Das hast du falsch verstanden. Stärke hat nichts mit Führungsqualitäten zu tun.

An Muskelkraft sind manchmal Männer überlegen. Wenn ich ein schweres Teil tragen muß, kann ich darauf zurückgreifen. Das war es aber auch.

In allen anderen Bereichen haben Frauen die gleichen Qualitäten.

Im Denken sind wir euch voraus. Wir können beide Gehirnhälften kombinieren, während bei euch immer nur eine Gehirnhälfte aktiv sein kann.

cabana

Online    
SehzadeTimurCan
Gast










BeitragVerfasst am: 23.03.2009 00:10    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Es gab durchaus starke Frauen als Herscherrinnen
Bilqis v Sabaa,Zenobiya v Petra usw..

Online    
Azzam*Ali




Geschlecht:
Alter: 29
Anmeldungsdatum: 09.01.2009
Beiträge: 22


lebanon.gif

BeitragVerfasst am: 23.03.2009 11:43    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

SehzadeTimurCan ich bezweifle das du ein muslimun bist

du bist jemand der sich als muslim ausgiebt um dem islam zu schaden

aber ich weis mit leuten wie mit dir umzugehen !

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Montreal




Geschlecht:
Alter: 33
Anmeldungsdatum: 17.08.2008
Beiträge: 6461


monaco.gif

BeitragVerfasst am: 23.03.2009 11:55    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

« Azzam*Ali » hat folgendes geschrieben:

aber ich weis mit leuten wie mit dir umzugehen !


sieht das dann so aus?
Image

Das gibt Ärger
Image

_________________
Infos hier sind unverbindlich und nicht für illegale oder paranormale Aktivitäten bestimmt
Best of idi - besonders empfehlenswerte Beiträge

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen    
Bubu3399






Anmeldungsdatum: 07.07.2008
Beiträge: 143


blank.gif

BeitragVerfasst am: 23.03.2009 13:49    (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach oben

Hallo Azzam Ali,

über das Leben Mohammeds gibt es viele Berichte.Die älteste Biographie,ca 100 Jahre nach dem Tod des Propheten,
stammt von Ibn Ishaq.Seine Schriften werden auch von islamischen Gelehrten als authentisch angesehen.Ibn Ishaq kannte Mohammed nicht.Er verfasste die Texte nach mündlichen Berichten von Zeitzeugen,also Menschen die Mohammed und die Umstände jener Zeit
noch kannten.

Wenn Du also wissen willst wer und wie Mohammed war,versuche das Buch "Das Leben des Propheten"von Ibn Ishaq zu beschaffen.Ich habe es über das Internet erworben.

Die Verehrung des Propheten der heutigen Muslime hat sich Mohammed schon zu seinen Lebzeiten untersagt.Er sah sich selbst nicht als Heiliger und sündenloser Mensch,sondern nur als Bote des Wortes Gottes.

Bis zum 40.Lebensjahr war er ein unscheinbarer Mensch,der eine traurige
Jugend hatte.Sein Vater starb schon vor seiner Geburt,die Mutter als er 6 Jahre alt war.Dann kümmerte sich sein Großvater um ihn und als der starb sein Onkel.

Man sollte das weitere Leben heute nicht nach unseren Maßstäben messen.Man sollte es aber auch nicht verleugnen,dass er auch ein
Feldherr war.Viele Verse des Koran sind reine militärische Anleitungen
bzw. Komentare.

Aber besser Du informierst Dich selbst.

OfflineBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden    
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Berechtigungen anzeigen


Forensicherheit

Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
CBACK Orion Style based on FI Theme
Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden



[ Page generation time: 0.1078s (PHP: 100% - SQL: 0%) | SQL queries: 23 | GZIP disabled | Debug on ]